Seiten

Sonntag, 27. Februar 2011

Süsser Sonntag..... Topenauflauf mit Äpfeln




Früher gabs ja Sonntags meist Schnitzel, Schweinebraten oder Grillhühnchen.. Heute wird fast täglich Fleisch gegessen, sodass mans geniesst auch mal eine süsse Hauptspeise servieren zu können.

Wenn z.b. nur der Herr des Hauses und ich zu bekochen sind, gibts auch Sonntag mal fleischloses Mittagessen. Heute wars ein Topfenauflauf mit Äpfeln, dazu Zwetschken-Apfelkompott. Sehr lecker!

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Topenauflauf mit Äpfeln
Kategorien: Warme Mehlspeis
     Menge: 1 Rezept

    500     Gramm  Topfen
    500     Gramm  Äpfel
      3            Eier
     60     Gramm  Grieß
    120     Gramm  Zucker
      2      Essl. Sauerrahm oder Milch
    1/2      Pack. Backpulver
      1            Zitrone
      2      Essl. Vanillepudding Pulver

============================ QUELLE ============================
            Kronenzeitung modifiziert
            -- Erfasst *RK* 27.02.2011 von
            -- Heidi Fleischer

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen. In feine Scheiben schneiden
(Thermomix St.4/4 Sekunden) und mit dem Saft einer Zitrone
vermischen. Topfen mit ganzen Eiern und allen restlichen Zutaten
verrühren und Äpfel unterheben. (Alles zusammen zu den Äpfeln in den
Thermomix geben und ca. 10 Sek.St.4/Linkslauf mischen).

Masse in eine gebutterte Auflaufform füllen und im mittelheißen Rohr
backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. (30 Min. 185° Heißluft)

=====

Freitag, 25. Februar 2011

Zur Abwechslung heute mal schwarz....Schoko-Kuchen mit Kirschen


Weil ich am PC nur ungefähr 200.000 Rezepte hab, musste ich mir heute noch eine IPad App kaufen mit 33 Kuchenrezepten. Na wenigstens hab ich eins gleich ausprobiert und nicht nur, wie sonst, drin rumgeschmöckert.

Dank Thermomix ziemlich schnell gemacht, Schokolade und Nüsse reiben ist damit ja ein Klacks, genausotoll kann man Butter, Zucker und Eier schaumig rühren und es passiert nie, dass was ausflockt.





==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Schoko-Kuchen mit Kirschen
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 1 Rezept

    100     Gramm  Schokolade, edelbitter mit hohem Kakaoanteil,
                   -- gerieben
    200     Gramm  Butter
      1      Glas  Schattenmorellen, Abtropfgewicht ca. 350 g
      4            Eier
    175     Gramm  Zucker
      2      Essl. Rum
    130     Gramm  Mandeln
    100     Gramm  Paniermehl
    1/2      Pack. Backpulver
                   Mehl
                   Fett, für die Form
    200     Gramm  Kuvertüre

============================ QUELLE ============================
            modifiziert nach   Rezeptprogramm IPAD

Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Paniermehl mit
Backpulver gut vermengen. Den Boden einer Springform mit Backpapier
auslegen und den Rand einfetten. Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Schokolade St.8-10/6-7 Sekunden im TM reiben, umfüllen. Zucker, 4
Eigelb und Butter im Thermomix St./4 10 Sekunden schaumig rühren.
Den Rum sowie Mandeln (ich hab Walnüsse genommen) und Paniermehl
unterrühren.Das Eiweiß sehr steif schlagen und mit einem Stufe 1 3-4
Sekunden unter den Teig geben. Sauerkirschen in Mehl wenden und
ebenfalls unterheben.(Linkslauf)

Den Teig in eine Springform (Ø 24 cm) füllen, glatt streichen und ca.
60 Minuten backen. Nach etwa 30 Minuten den Kuchen mit Alufolie
abdecken.

Nach dem Erkalten mit geschmolzener Kuvertüre glasieren. Nach Wunsch
zudem mit feinen Zuckerguss-Streifen versehen und mit einem
Minzblättchen krönen.

Info Zubereitung: ca. 40 Minuten Backen: ca. 60 Minuten

Kalorien/Stück: 355 Gutes Gelingen wünscht das Kuchen-Team von Emo
Media Erfasst *RK* 25.02.2011 von Heidi Fleischer

=====

Donnerstag, 24. Februar 2011

Käse-Sahne-Torte





Es gibt ja unzählige Käse-Sahne-Tortenrezepte und viele wurden auch hier schon ausprobiert. Dieses, mit Biskuit kombinierte Törtchen ist im TM schnell gemacht und schmeckt total köstlich!



==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Käse-Sahne-Torte
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 1 Rezept

      4            Eier
    160     Gramm  Zucker
    160     Gramm  Mehl
    1/2            Backpulver (nur 1 TL genommen)

============================= FÜLLE =============================
    400     Gramm  Sahne
      1      Pack. Sofort-lösliche Gelatine
     80     Gramm  Zucker
    500     Gramm  Quark
      1            Zitrone; den Saft

============================ QUELLE ============================
            Thermomix Rezeptheft
            -- Erfasst *RK* 25.01.2011 von
            -- Heidi Fleischer

Rühraufsatz einsetzen; Eier in den Mixtopf geben und 2 Min./50°/
Stufe 3-4 rühren.

Zucker dazu, ohne Temperatur 10 Min./Stufe 3-4 weiterrühren. Mehl
und Backpulver dazu und 4 Sek./Stufe 3 unterheben.

Den Teig in eine befettete und bemehlte Springform geben und 20 Min.
bei 180° im vorgeheizten Ofen backen.

Tipp: 40 gr. weniger Mehl, dafür 1 Packung Vanille-Puddingpulver
oder für dunkle Böden Schokoladen-Puddingpulver verwenden.

Füllung:

Sahne in den kalten Mixtopf geben und auf Stufe 3 anschlagen.
Gelatine zugeben, Sahne fertig steif schlagen. Restliche Zutaten
zugeben und 25 Sek./Stufe 4 verrühren.

Biskuit in der Mitte durchschneiden, einen Tortenring um den Boden
legen, die Füllung verteilen, den zweiten Boden draufsetzen und mit
Staubzucker bestreuen.

Tipp: Evtl. Mandarinen, Pfirsiche oder Ananas unterheben und mit
Obststücken verzieren.

Anmerkung Heidi: Hälfte der Füllung ins Biskuit gestrichen
Pfirsichschnitten aus der Dose drauf gelegt und mit der 2.
Füllungshälfte abgedeckt, dann den Biskuitoberteil drauf.

=====

Mittwoch, 16. Februar 2011

ÜBERBACKENE CRESPELLE MIT SPINATFÜLLUNG





Bei Ilka und Ulli gab es diese leckeren Palatschinken schon vor fast einem Jahr. Jetzt kam das Rezept nochmal per mail und ich habs sofort ausprobiert. Toll vorzubereiten, ganz einfach und wirklich lecker!

Und ausser dem Backen der Palatschinken hab ich alles im Thermomix gemacht. Also so gut wie keine Arbeit mit schmutzigem Geschirr. Ja ich weiß, macht eh der Geschirrspüler, aber der räumt sich auch nicht alleine aus und ein!

 



 ==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: ÜBERBACKENE CRESPELLE MIT SPINATFÜLLUNG
Kategorien: Pfannkuchen, Gefüllt, Gemüse, Einfach, Vegetarisch
     Menge: 4 Portionen

======================== FÜR DIE FÜLLUNG ========================
      1        kg  Frischer Spinat (oder 500 g TK-Blattspinat)
      1            Zwiebel
      1            Knoblauchzehe
     30     Gramm  Butter oder Margarine
                   Salz und frisch gemahlener Pfeffer
    200     Gramm  Doppelrahmfrischkäse ( Ralph : Ricotta )

======================= FÜR DIE CRESPELLE =======================
    250        ml  Milch
      2            Eier
    150     Gramm  Mehl
                   Salz
      1     Prise  Zucker
     20     Gramm  Butter oder Margarine
                   Fett für die Form

========================= FÜR DIE SOSSE =========================
     20     Gramm  Mehl
     30     Gramm  Butter oder Margarine
    400        ml  Milch
      2            Eigelb
     60     Gramm  Parmesan-Käse (frisch gerieben)
                   Salz und frisch gemahlener Pfeffer
                   Geriebene Muskatnuss

============================ QUELLE ============================
            Brigitte Rezept
            -- Erfasst *RK* 31.03.2010 von
            -- Ilka Spiess

Für die Füllung:

Spinat putzen und gründlich in reichlich Wasser waschen. Zwiebel und
Knoblauch abziehen, fein würfeln und in einem großen Topf im heißen
Fett glasig dünsten. Spinat tropfnass dazugeben und im geschlossenen
Topf bei großer Hitze kurz zusammenfallen lassen. Spinat mit Salz
und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen. Frischkäse unter
den Spinat rühren.

Für die Crespelle:

Milch, Eier, Mehl, Salz und Zucker verrühren. Jeweils wenig Fett in
einer kleinen Pfanne (Ø 18 cm) zerlassen und nacheinander 8 dünne
Pfannkuchen backen. Spinat auf die Pfannkuchen geben, aufrollen und
nebeneinander in eine gefettete ofenfeste Form legen.

Für die Soße:

Mehl in heißem Fett kurz anschwitzen. Milch unter Rühren nach und
nach dazugeben und einmal aufkochen. Eigelb und 4 EL Soße verrühren
und wieder in die Soße rühren (nicht mehr kochen). 30 g Käse
unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Soße über
die Crespelle gießen und mit restlichem Käse bestreuen. Im
vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4
etwa 20-25 Minuten backen.

Anmerkung H.
sehr gut vorzubereiten und sehr lecker!


=====

Dienstag, 15. Februar 2011

Fingernudeln



Die Frage einer Freundin ob man im Thermomix Kartoffelteig herstellen kann, hat mich an ein Rezeptheft erinnert in dem "Fingernudeln" aus Kartoffelteig beschrieben waren.

Weil grad Rindfleisch und frisches Wintergemüse im Haus waren hab ichs ausprobiert und die Nuderl als Beilage gemacht. Der Teig war ruckzuck gemacht und die Nudeln haben super zum Fleisch und Gemüse gepasst. Besser haben sie mir aus der Pfanne geschmeckt. Im Rohr sind sie aussen zu trocken geworden.


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Fingernudeln
Kategorien: Thermomix, Beilage
     Menge: 1 Rezept

    500     Gramm  Gekochte mehlige Kartoffeln (vom Vortag)
    200     Gramm  Mehl
      1      Teel. Salz
      1            Ei

============================ QUELLE ============================
            Thermomix Rezeptheft
            -- Erfasst *RK* 15.02.2011 von
            -- Heidi Fleischer

Kartoffeln in Stücke schneiden. Alle Zutaten in den Mixtopf geben
und 15 Sek./Stufe 4 vermischen.

Aus dem Teig ca. 8 cm lange, fingerdicke Rollen schneiden. In heißem
Fett in der Pfanne goldgelb ausbacken oder auf ein gut gefettetes
Backblech geben und bei 200° im Ofen knusprig backen.

Anmerkung H. In der Pfanne schmecken sie besser... im Rohr trocknen
sie zu stark aus!

=====

Donnerstag, 03. Februar 2011

SPAGHETTI MIT GARNELEN





Wir hatten mal wieder Lust auf Garnelen..... und Nudeln. Und weil noch ein paar Zucchinis hier rumlagen, hab ich die auch reingeschnippselt. Und ein wenig Ital.Gewürzmischung die ich voriges Jahr aus der Toskana mitgebracht hab.... höllisch scharf aber supergut!


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: SPAGHETTI MIT GARNELEN
Kategorien: Essen und trink, Krustentiere, Spaghetti, Teigware
     Menge: 6 Personen

     30            Garnelenschwänze (TK, à 20
                   -- g, mit Schale)
      4            Knoblauchzehen
      3            Rote Chilischoten
      2      Bund  Glatte Petersilie
      4    Stiele  Thymian
      3    Zweige  Rosmarin
                   Salz
    500     Gramm  Spaghetti
     12      Essl. Olivenöl
                   Pfeffer
      1      Essl. Zitronensaft (evtl. mehr)


============================ QUELLE ============================
            essen & trinken
            Gepostet von: Ulli Fetzer
            -- Erfasst *RK* 18.02.2004 von
            -- Ulli Fetzer

1. Garnelenschwaenze schaelen und entdarmen. Knoblauch pellen und in
feine Scheiben schneiden. Chilischoten laengs halbieren, entkernen
und fein wuerfeln. Petersilienblaetter, Thymianblaetter und
Rosmarinnadeln grob hacken.

2. Reichlich Salzwasser in einem grossen Topf aufkochen, die Nudeln
darin nach Packungsanweisung garen.

3. Inzwischen 5 El Olivenoel in einer sehr grossen Pfanne erhitzen
und die Knoblauchscheiben darin hellbraun braten. Aus der Pfanne
nehmen und auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Die Garnelen salzen
und pfeffern, dann 5 Minuten auf allen Seiten im Knoblauchoel braten.
Das restliche Olivenoel, Chiliwuerfel, Zitronensaft und Kraeuter zu
den Garnelen geben und 1 Minute mitbraten.

4. Die Spaghetti abgiessen, abtropfen lassen und in einer Schuessel
mit Garnelen und Knoblauchscheiben mischen. Sofort servieren.

=====

Dienstag, 01. Februar 2011

Der beste Hefezopf Butterzopf à la Suisse




 

Momentan bin ich ziemlich blog-müde wie man an den nur sehr sporadischen Einträgen unschwer erkennen kann. Das heisst natürlich nicht, daß nicht gekocht und gebacken wird. Aber man hat schliesslich noch andere Hobbies und die betreib ich zurzeit ziemlich exzessiv sodass mein armer Blog ein wenig vernachlässigt wird.

Auf der ständigen Suche nach NOCH besseren Hefeteig-Rezepten, hab ich hier den angeblich BESTEN Zopf gefunden. Und was soll ich sagen? es ist wirklich mit Abstand der Beste! Ein kleines Stück blieb übrig und das war auch am nächsten Tag noch sehr gut.

Ich hab den Teig natürlich im Thermomix gemacht. Allerdings nur die Hälfte der u.a. Masse.

Milch mit Hefe erwärmt, Zucker dazu, 2 Min. bei 37°... dann Mehl drauf und 4 Min./Teigknetstufe....sobald der Teig geformt war oben die Butter dazugegeben (gleich während des Knetens einwerfen)
Nach den 4 Minuten auf Linkslauf schalten und 2 Handvoll Rosinen unterkneten...... dann 1 Std. in einer Teigschüssel gehen lassen. Einen Zopf mit 3 Strängen flechten (andere kann ich nicht) und mit Heisslust mit Dampf backen (geht natürlich genauso mit Ober- Unterhitze). Nach ca. 30 Min. war er fertig.

Ach ja, Salz hab ich nur eine Prise genommen.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Der beste Hefezopf Butterzopf à la Suisse
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 1 Rezept

============================= TEIG =============================
      1        kg  Weissmehl (Achtung!!! Immer Frisches Mehl
                   -- verwenden!)
      1      Essl. Salz
     30     Gramm  Hefe; ca.
      1      Essl. Zucker
125-140     Gramm  Butter oder Margerine*
650-700        ml  Milch (ca.35 dag verwendet für 1/2 kg Mehl verwendet)
      1            Eigelb

============================ QUELLE ============================
            modifiziert nach www.m.ciao.de
            -- Erfasst *RK* 01.02.2011 von
            -- Heidi Fleischer

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Die Hefe zerbröckeln und
beigeben, anschliessend den Zucker und die Milch dazu geben. Alles
zu einem Teig verkneten. Erst wenn der Teig kompakt ist die Butter
unterarbeiten. ACHTUNG!! Das Kneten ist einer der wichtigsten Dinge
bei der Herstellung von Zöpfen oder Broten. Wird er von Hand
geknetet, benötigt man ca.10 Minuten. *Milch 6.5 dl und 125 g Butter.
Mit dem Handrührgerät ca. 5 Minuten. *Milch 7 dl und 140 g Butter.
Mit einer Küchenmaschine ca. 4 Minuten. *Milch 7 dl und 140 g Butter.
Der Teig wird solange geknetet bist er geschmeidig ist und Blasen
wirft. Den Teig mit einem nassen Tuch abdecken und bei
Raumtemperatur ums Doppelte gehen lassen. Dauer ca. 1 Stunde. Warum
mit einem nassen Tuch abdecken? Der Teig trocknet nicht aus und
bleibt schön elastisch. Ist auch bei der Brotherstellung zu
empfehlen. Flechten
******* Nach einer Stunde den Teig auf einen sauberen Tisch oder
Arbeitsfläche stürzen und halbieren. Tja, Zöpfe können und werden
verschieden geflochten. Bei uns in der Schweiz gibt es Zöpfe aus
Zwei- Drei- Vier- Fünf- Sechs, Sieben und Acht Strängen. Hoch und
flach geflochten. Diese Methoden verlangen Talent und Können. Hier
die einfachste Methode die Jedermann- oder frau gelingen wird. Den
halbierten Teig und zu ca 60 cm langen Rollen drehen, die an den
Enden etwas auslaufen. Beide Teigrollen senkrecht vor sich legen und
die oberen Enden aufeinander legen und leicht andrücken. Die
aufeinandergelegten Enden in die Hand nehmen. Dann die Teigrollen um
sich selber drehen. Achtung! Nicht daran zeihen sondern nur
vorsichtig und locker drehen. Die unteren Enden ebenfalls
zusammenlegen und leicht andrücken. Teig auf in der V Form auf den
Tisch legen. Beide Teig Enden zusammennehmen, leicht andrücken und
wieder um sich drehen. Anschiessend Zopf auf ein Blech mit
Backpapier legen mit feuchtem Tuch abdecken und weitere 30 Minuten
gehen lassen. In der 2.Gärphase den Backofen auf 220 Grad Vorheizen.

Tipp 1!

Eine feuerfeste Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen. Vor dem
Backen den Zopf mit Eigelb bestreichen. Ab in den Ofen damit. Ca.10
Minuten bei 220 Grad backen dann Ofen auf 190 Grad zurück stellen
und fertig backen. Backzeit ca. 45 Minuten.(ca 30 min.gebacken

Tipp 2!

Ob der Zopf durchgebacken ist lässt sich kontrollieren wenn man auf
den Zopfboden klopft. Also Zopf leicht umdrehen und klopfen. Klingt
es hohl ist er gerade richtig. Klingt es dumpf noch ca. 5 - 10
Minuten weiter backen. Ein anderer Test: Mit einer Stricknadel oder
Messer in den Teig stechen. Bleibt die Nadel oder das Messer fast
trocken ist der Zopf gut. Tja... noch etwas abkühlen lassen und dann
guten APPETIT! Hinweis! Der Zopf wird aromatischer und bleibt länger
frisch, wenn er nur mit einem ½ Würfel Hefe (ca.20g) und Vorteig
zubereitet wird. Weniger ist oft mehr! Der Zopf bleibt ca. 2- 3 Tage
frisch, wenn er nicht schon vorher aufgegessen wurde. Die Teigmenge
kann auch halbiert werden oder 2 Zöpfe hergestellt werden. Wenn der
Zopf eingefroren werden soll, verkürzt ihr die Backzeit um ca. 10
Minuten. Abkühlen lassen und gut verpackt in den Tiefkühler geben.
Auftauen im Backofen bei ca. 80 Grad während ca. 20 - 30 Minuten.
Der Zopf schmeckt wie frisch gemacht. Kleiner Tipp beim Auftauen.
Den Zopf ab und zu mit Wasser besprühen.

=====