Seiten

Montag, 17. Jänner 2011

Herrlich flaumiger Himbeer Griessauflauf


Eigentlich wollte ich Grießschmarrn machen. Dann fiel mir aber ein Rezept für einen Griessauflauf mit Himbeeren in die Hände und der sollte es werden. Eine wirklich gute Entscheidung, er war flaumig, saftig, einfach wunderbar! Ich hab Hartweizengrieß genommen und die Himbeeren durch ein Glas Sauerkirschen ersetzt.

Er hat übrigens lauwarm bzw. kalt (nicht aus dem Kühlschrank) auch toll geschmeckt!

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Himbeer Griessauflauf
Kategorien: Dessert
     Menge: 1 Rezept

    500        ml  Milch
     20     Gramm  Butter
      1      Pack. Vanillezucker
      1     Prise  Salz
    100     Gramm  Grieß (Weichweizengrieß)
    250     Gramm  Quark (Magerquark)
      5            Ei(er)
     10      Essl. Zucker
    375     Gramm  Himbeeren (TK)
    100     Gramm  Mandel(n), Blättchen
            Etwas  Öl oder Butter

============================ QUELLE ============================
            chefkoch
            -- Erfasst *RK* 21.11.2010 von
            -- Heidi Fleischer



Milch, Butter, Vanillezucker und Salz aufkochen. Grieß einrühren und
ca. 5 Minuten (bis man das Eiweiß geschlagen hat) ziehen lassen.
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und 3 EL Zucker dazugeben. Den
Backofen vorheizen (Umluft 180°C).

Den Quark mit dem Grießbrei verrühren. Eigelbe und 4 EL Zucker
dazugeben und auch verrühren. Eischnee unter die Grießmasse heben.
Nicht zu viel darin rühren, zum Schluss noch die tiefgefrorenen
Himbeeren vorsichtig unterheben.

Eine Auflaufform (ca. 20 x 28 cm, die Form sollte nur 1/2 bis 2/3
gefüllt sein, da der Auflauf ums Doppelte aufgeht) mit Öl auspinseln.
Wer mag, kann auch Butter nehmen. Die Himbeer-Grießmasse in die Form
geben, mit Mandelblättchen und 2 EL Zucker bestreuen.

Den Himbeer-Grießauflauf auf der 2. Schiene von unten 40-50 Minuten
backen. Schmeckt heiß am besten. Aber Vorsicht, die Himbeeren sind
sehr heiß. Schmeckt aber auch kalt sehr gut, wie Himbeertorte.

Süßes Hauptgericht für 4 oder als leckeres Dessert für 8 Personen
mit einer Kugel Vanille- oder Himbeereis.

=====

Dienstag, 11. Jänner 2011

Zu neuen Ufern ......


Ich bin ja ein Mensch der nicht jahrzehntelang dieselben Hobbys pflegt... nicht dass ich ganz aufhören würde damit, das nicht, aber ich muss hin und wieder was Neues ausprobieren. So hab ich jetzt mal das Nassfilzen getestet und bin total begeistert davon. Mal sehen ob es eine Verbindung zu Patchwork dafür gibt....

Sonntag, 09. Jänner 2011

Wunderbare Salzstangerl für Frühaufsteher









Gibts was besseres als knusprig frische, warme Salzstangerl zum Frühstücksei am Sonntag? Schon lang grüble ich -wie wahrscheinlich viele andre- drüber nach, wie sich das machen lässt.

Gestern hab ich dann abends einen Versuch gestartet und meinen Salzstangerlteig ein wenig abgeändert, sprich, die Hefeteig-Menge um die Hälfte reduziert, den Teig über Nacht in den Kühlschrank gestellt und frühmorgens (um FÜNF!!) aus dem Kühlschrank genommen. Nach 2 Stunden die Stangerl geformt und im Backrohr kurz aufgehen lassen.

Um halb acht zog ein wunderbarer Duft nach frischem Gebäck durchs Haus und wir hatten ohne aus dem Haus zu müssen wunderbar frisches Gebäck. Und das ganz ohne Tiefkühlprozedur;-)

Und: das Ganze lässt sich natürlich auch um 2 Std. verschieben, sind ja schliesslich nicht alle solche Morgenmenschen wie ich!


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Salzstangerl für Frühaufsteher
Kategorien: Brot, Thermomix
     Menge: 1 Rezept

    150     Gramm  Milch
    150     Gramm  Wasser
     20     Gramm  Salz
      1      Teel. Zucker
    500     Gramm  Mehl
    1/2    Würfel  Hefe
     40     Gramm  Butter

============================ QUELLE ============================
            Eigen
            -- Erfasst *RK* 09.01.2011 von
            -- Heidi Fleischer

Milch und Wasser mit Hefe, Butter und Zucker im Thermomix 3 Min.37°
erwärmen. Mehl und Salz beifügen und 4 1/2 Min. auf Teigstufe kneten.
In eine Schüssel mit Deckel umfüllen und ca. 1/2-1 Std. gehen lassen,
dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Bei Zimmertemperatur ca. 2 Std. aufwärmen lassen, dann Salzstangerl
formen, gut mit Wasser einstreichen, mit Kümmel und Salz bestreuen
und bei 45° Ober- Unterhitze im Rohr ca. 20 Min. gehen lassen.

Bei 180° 25 Min. backen. Eine Schüssel heißes Wasser ins Rohr
stellen oder wenn vorhanden Brötchenfunktion mit Dampf einstellen.

Schmecken ganz wunderbar zum Sonntagsfrühstück!!!!

=====

Samstag, 08. Jänner 2011

Ostern ......schon??

 


 






Tja meine Lieben, wie ihr seht geht es flott weiter. Weihnachten geht bei mir heuer nahtlos in Ostern über ;-).
Heute wollter ich eigentlich nur einen "ganz normalen" Striezel machen, ohne viel pipapo, aber dann erinnerte ich mich daran, daß eine Freundin immer Mehlspeisen aus einem bestimmten Kochbuch bäckt und hab dann ein bisschen darin rumgestöbert.

Der "böhmische Osterstriezel" daraus hat mich angelacht weil ich Mohn sehr gern mag und so hab ich kurzerhand Ostern vorverlegt und ihn ausprobiert. Ich muß sagen..............KÖSTLICH! ein absolut locker-flaumiger Teig und eine nicht zu süsse Füllung. Den gibts sicher bald wieder, vielleicht auch mal mit Nußfülle oder nur mit ein paar Rumrosinen drinnen.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Böhmischer Osterstriezel
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 1 Rezept

    500     Gramm  Griffiges Mehl
     40     Gramm  Hefe
    1/4       Ltr. Milch
     60     Gramm  Kristallzucker
    120     Gramm  Butter
      2            Dotter
                   Salz
                   Abgeriebene Zitronenschale1 EL Rum
      1            Ei zum Bestreichen

============================ GLASUR ============================
     50     Gramm  Heiße Marillenmarmelade
     50     Gramm  Staubzucker und Zitronensaft
      2      Teel. Mohn

============================= FÜLLE =============================
    1/8       Ltr. Milch
      1      Teel. Honig
     40     Gramm  Zucker
     50     Gramm  Biskuitbrösel
    120     Gramm  Gem.Mohn
     25     Gramm  Gehackte Haselnüsse
     40     Gramm  Rosinen
      1      Essl. Rum

============================ QUELLE ============================
            Kochbuch "EVN Kulinarium - Festtagsbäckerei"
            -- Erfasst *RK* 08.01.2011 von
            -- Heidi Fleischer

Hefe in lauwarmer Milch auflösen und mit den übrigen Zutaten zu
einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten. 1/2 Std. rasten lassen.

Die Zutaten für die Fülle kurz aufkochen und überkühlen lassen.

Germteig in 3 Stücke teilen, jedes rechteckig ausrollen, mit je 1/3
Fülle bestreichen. Teigrand mit Eiklar bestreichen, die Teigblätter
zur Mitte zusammenshlagen und einen Zopf flechten.

Kurz rasten lassen, mit Ei bestreichen und bei 170° Ober- Unterhitze
30 Min. backen.

Noch heiß mit Marmelade und Glasur überziehen und mit Mohn bestreuen.

=====