Seiten

Montag, 27. September 2010

Pfefferente





Daß der Herbst naht sieht man bei uns am Besten daran, daß wieder Ente auf dem Speiseplan steht.
Diesmal wars Entenbrust in Pfeffersauce mit gebackenem Radiccio und Wildreis. Ein Lieblingsrezept der Familie! Lässt sich genauso mit einer Ente die man in 8 Teile zerlegt herstellen.


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Barbarie Entenbrustfilets in Pfeffersauce
Kategorien: Geflügel
     Menge: 1 Rezept

      4            Barbarie Entenbrustfilets
                   Öl
      1            Zwiebel
    150     Gramm  Champignons
    1/8       Ltr. Rotwein

============================= SAUCE =============================
    1/4       Ltr. Obers
      1      Essl. Grüner Pfeffer
                   Thymian
                   Senf
            Etwas  Maizena oder griffiges Mehl

====================== GEBACKENER RADICCIO ======================
      1      groß. Oder 2 kleine Radiccio
                   Salz
                   Mehl
      1            Ei
                   Brösel

============================ QUELLE ============================
            Kronenzeitung Pfefferente modifiziert
            -- Erfasst *RK* 22.12.2008 von
            -- Heidi Fleischer

Entenbrust auf der Hautseite bis zum Fleisch längs und quer
einschneiden. Salzen, in Öl anbraten bis die Haut schön knusprig ist,
umdrehen und auf der Fleischseite noch ganz kurz anbraten. Dann für
10 Minuten ins vorgeheizte Rohr.(180°).

Eine Zwiebel kleingeschnitten im verbleibenden Fett anrösten. (einen
Teil des Fettes vorher abgießen) Champignons  in Scheiben
geschnitten dazu, mit 1/4 Rotwein aufgießen und ein paar Minuten
verkochen lassen.

Obers, 1 EL grüne Pfefferkörner zerdrückt, etwas Thymian, Senf, dazu
und etwas kochen lassen, evtl. mit sehr wenig griffigem Mehl oder
Maizenafix binden.

BEILAGEN:

Wildreis, Kohlsprossen, gebackener Radiccio

Gebackener Radiccio

Radiccio vierteln, salzen, in Mehl, verschlagenem Ei und
Semmelbrösel wenden und in der Friteuse knusprig backen.

=====

Sonntag, 26. September 2010

KANINCHEN vom Biobauern


 Kaninchen mit Polenta und Zucchinigemüse




Kaninchen ess ich nur mehr, wenn ich die Quelle wirklich kenne. Seit mein Mann  von einer Reportage im TV erzählt hat, in der gezeigt wurde wie Kaninchen die in Supermärkten verkauft werden, gezüchtet werden brauch ich das nicht mehr. Da solls lt. diesem Bericht schlimmer zugehen als bei den (jetzt verbotenen) Geflügel Käfighaltungen. Hier gibts ein Video darüber zu sehen, daß ich nicht hier einbinden möchte. Auch da kann man darüber lesen. Nach solchen Berichten überlegt man sich wirklich genau welches Fleisch man noch essen möchte.

Aber vor ein paar Wochen hab ich eins bekommen von dem ich wusste wo es herkommt und das wurde gestern unser Mittagessen. 

Die Keulen gesalzen, gepfeffert mit Knoblauch gewürzt, in Olivenöl angebraten, mit etwas Gemüsesuppe aufgegossen ein Zweig Rosmarin dazu und im Crockpot ganz sanft 2 1/2 Std. geschmurgelt. Dazu gabs Polenta (625 ml Wasser 5 Min. 100° im Thermomix erhitzt, dann 125 gr. Polenta dazu, 2 Kaffeelöffel Salz eingestreut und auf 80° ca. 10 Min. quellen lassen) und Zucchinigemüse aus dem Garten. (Zucchini in Stifte geschnitten, in sehr wenig Olivenöl angebraten mit etwas Gemüsesuppe und ein wenig Creme fraiche aufgekocht).

Donnerstag, 23. September 2010

Südsteiermark







Da bin ich wieder, zurück aus der wunderschönen Südsteiermark. Eine herrliche Gegend mit entzückenden Buschenschanken in denen es Portionen gibt in einer Grösse daß man stundenlang Holz hacken müsste um einen solchen Kalorienschub rechtfertigen zu können, Standln mit Kürbissen, so bunt daß es eine Freude ist sie anzuschaun.

Unmöglich da vorbeizugehen ohne einen Korb voll Zierkürbisse und verschiedene Speisekürbisse mitzunehmen.
Einen Bananenkürbis, einen Muskat- und einen Butternusskürbis hab ich mitgenommen. Den Muskatkürbis hab ich heute zu einem Auflauf nach "Witzigmann" verarbeitet. Die Menge hab ich gottlob aufgestockt. Es hätten 8 Portionen sein sollen, aber fast verdoppelt waren es grad mal 4 Portionen. Geschmeckt hat er aber ganz fantastisch! Allerdings würd es nicht schaden, sowohl die Kartoffeln als auch den Kürbis leicht zu salzen.

Hier das Rezept mit der erhöhten Menge.


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Kürbis-Kartoffelgratin nach Witzigmann
Kategorien: Eintopf, Aufläufe, Gratins
     Menge: 8 Portionen

      1        kg  Kürbisfleisch, frisch  am
                   -- besten von einem
                   -- französischen
                   Muskatkürbis
      1        kg  Kartoffeln, mehligkochend
                   Salz
     30     Gramm  Butter , weich
  1 1/2      Essl. Brauner Zucker
                   Muskatnuss , frisch gerieben
    250        ml  Sahne
    150     Gramm  Grueyrzer, frisch gerieben
    100     Gramm  Parmesan , frisch gerieben

============================ QUELLE ============================
            Witzigmann... Mengen modifiziert

Kürbisfleisch in 10 große Stücke schneiden, dabei entkernen. Die
Kürbisportionen in Alufolie packen und im vorgeheizten Backofen bei
225° C etwa 45 Minuten backen. Herausnehmen und das Kürbismus aus
der Folie schaben.

Kartoffeln gar kochen, schälen und mit einer Gabel nicht zu fein
zerdrücken.

Eine Gratinform mit Butter ausstreichen und mit 2 El. Zucker
ausstreuen. Die Kartoffeln auf dem Boden verteilen und das Kürbismus
gleichmäßig darauf verteilen. Die Sahne mit Salz und Muskat kräftig
würzen und das Gratin damit begießen. Restlichen Zucker mit den
beiden Käsesorten vermischen und darüberstreuen. Im 200° C heißen
Backofen 15 - 20 Minuten überbacken.

=====

Freitag, 17. September 2010

Herbstzeit - Apfelzeit

Apfelstrudel aus kaltem Germteig



Schon jahrelang will ich ein Rezept einer Kollegin aus unserer Quiltgruppe ausprobieren. "Kalter Germteig" für Apfel- oder Nussstrudel. Gestern hab ichs endlich geschafft. 
Ein praktischer, sehr gut schmeckender Teig wenns mal schnell gehen muß. Ich hab ihm nichtmal eine "Gehzeit" gegönnt, sondern gleich ausgerollt und gefüllt. Dann durfte er eine halbe Stunde stehen bzw. gehen. 

Gefüllt hab ich ihn mit blättrig geschnittenen Äpfeln die mit Zimt, Zucker und Zitronensaft gewürzt wurden. 
Er schmeckt übrigens heute noch genausogut wie gestern. (jetzt nicht mehr, weil jetzt ist nichts mehr davon da).


 


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Kalter Germteig
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 1 Rezept

    210     Gramm  Mehl
     90     Gramm  Butter
     45     Gramm  Germ
                   Kalte Milch nach Bedarf
      1            Ei
                   Salz
                   Zucker

============================ QUELLE ============================
            Gerda
            -- Erfasst *RK* 09.03.2007 von
            -- Heidi Fleischer

In das Mehl die Butter einbröseln. Germ dazubröseln oder reiben. Mit
kalter Milch und dem Ei im Thermomix Auf Teigstufe in 2 Min. zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Teig halbieren und dünn ausrollen. 
Apfelschlangerl draus machen.
Ca. eine halbe Stunde gehen lassen, dann ins bei 170° Ober- Unterhitze ins  Rohr.
=====

Brotbacken




Hier wurde dieser Tage ein tolles Brot vorgestellt. Gestern ausprobiert, ist heute nur mehr die Hälfte davon da.
Ich habs anstatt mit Walnüssen mit gerösteten Kürbiskernen gemacht. Sehr gut im Geschmack und eine tolle Kruste!

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Roggenmischbrot mit Walnüssen - Hamelmann
Kategorien: Backen, Brot Sauerteig
     Menge: 1 Brot à 850 g

=========================== SAUERTEIG ===========================
    150     Gramm  Roggenvolkornmehl
    125     Gramm  Wasser
      8     Gramm  Roggensauerteig

=========================== BROTTEIG ===========================
    250     Gramm  Weizenmehl Type 812
    100     Gramm  Roggenvollkornmehl
    215     Gramm  Wasser
    2,1     Gramm  Trockenhefe entsprechend 7,5 g Frischhefe
      9     Gramm  Salz
                   Sauerteig, Gesamtmenge von oben
    125     Gramm  Walnüsse

============================ QUELLE ============================
            abgewandelt nach:
            Jeffrey Hamelman : Bread
            A Baker's Book of Techniques and Recipes, p. 198
            abgewandelt nach:
            Jeffrey Hamelman
            Bread: A Baker's Book of Techniques and Recipes
            p.198

1. Für den SAUERTEIG alle Zutaten miteinander vermischen und bei 21
°C (Ulrike: Küchentemperatur) 14 - 16 Stunden reifen lassen.

2. Alle Zutaten des Brotteiges bis auf die Walnüsse in die
Rührschüssel der Küchemaschine geben und auf langsamer Stufe
(KitchenAid Stufe 1) 3 Minuten miteiander verkneten, dann weitere 3
bis 4 Minuten auf schneller Stufe (KitchenAid Stufe 3). Eine
moderate Glutenentwicklung sollte sichtbar sein. Jetzt auf langsamer
Stufe die Walnüsse unterkneten. Die gewünschte Teigtemperatur sollte
zwischen 25,5 °C und 26,5 °C liegen. Den Teig 1 Stunde ruhen lassen.

3. Den Teig zu einem runden oder ovalen Laib wirken und ca. 50 bis
60 Minuten bei 26,5 °C gehen lassen. Den mit einem Backstein
bestückten Backofen rechtzeitig auf 240 °C vorheizen. Den Brotlaib
auf einen Backschieber stürzen, einschneiden und in den Ofen
einschießen. Mit normalem Dampf bei 240 °C 15 Minuten backen, dann
den Backofen auf 225 °C herunterregeln und weitere 20 bis 25 Minuten
backen.

Ulrike: Miele H 5361: Klimagaren 240 °C, 1 Dampfstoß, nach 15
Minuten die Temperatur auf 225 °C herunterregeln und den Dampf
abziehen lassen.

=====




Mittwoch, 15. September 2010

Zwetschkenkuchen


Von einer netten Nachbarin hab ich gestern wunderbar reife, süsse Zwetschken bekommen die ich gleich zu einem Obstkuchen verbacken hab. Hier das Rezept für den TM, darunter das "normale".

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Obstkuchen TM
Kategorien: Mehlspeisen, Thermomix
     Menge: 1 Rezept

      4            Dotter
    200     Gramm  Staubzucker
    160     Gramm  Mehl
      4            Eiklar
     80     Gramm  Zerlassene oder weiche Butter
    500     Gramm  Obst nach Wahl

============================ QUELLE ============================
            Kochbuch der Quiltgruppe Kremstal modifiziert für TM
            -- Erfasst *RK* 15.09.2010 von
            -- Heidi Fleischer

Eier trennen. Schmetterling einsetzen Schnee von 4 Klar (Stufe 3-
3,5) schlagen. Herausnehmen, Dotter mit Staubzucker im TM Stufe 5/20
Sek.ca. verrühren. Weiche oder zerlassene Butter zugeben und nochmal
10 Sek/St.4-5 verrühren. Mehl 10 Sek./St.4 unterrühren. Ein paar
Löffel vom Eischnee St.2 unterrühren, dann den Rest des Schnees
dazugeben und vorsichtig unterrühren (St.1-2).

Den Teig auf ein Backblech streichen und mit Obst belegen.

Bei 200° Ober- Unterhitze ca.30 Min. backen

Die Masse reicht für ein eher kleines Backblech.

=====


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Obstkuchen
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 1 Rezept

      4            Dotter
    200     Gramm  Staubzucker
    160     Gramm  Mehl
      4            Eiklar
     80     Gramm  Zerlassene Butter

=========================== STREUSEL ===========================
    100     Gramm  Mehl
    100     Gramm  Zucker
    100     Gramm  Nüsse
    100     Gramm  Butter

============================ QUELLE ============================
            Kochbuch der Quiltgruppe Kremstal
            -- Erfasst *RK* 04.07.2009 von
            -- Heidi Fleischer

Dotter mit staubzucker gut verrühren. Mehl, Schnee von 4 Klar und
zerlassene Butter unterheben, auf ein Backblech streichen und mit
Obst belegen. Streusel zubereiten und darübergeben.

Bei 200° ca.30 Min. backen

Variante für Marillenkuchen:

Nur 100 gr. Staubzucker verwenden und dafür 100 gr. zerlassene
Schokolade zugeben. Der Sreusel kann wegbleiben.

Die Masse reicht für ein eher kleines Backblech.

=====

Montag, 13. September 2010

Polentaknödel.... flaumig, zart, einfach super!


Beim Durchblättern der gestrigen Tageszeitung fiel mir ein Rezept auf, das nicht nur zur Jahreszeit passt, sondern zu dem auch alle Zutaten im Haus waren.

Ein absoluter Glückstreffer waren die "Polentaknödel". Flaumig, locker, zart und kein bisschen Polenta-Geschmack. Die würden super zu allen möglichen anderen Gerichten wie Rinderbraten oder Ähnlichem passen. Aber genauso könnte man sie mit etwas Zucker als süsses Dessert oder Hauptgericht mit Zwetschkenröster oder Marillenkompott servieren. Unbedingt probierenswert!




==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Polentaknödel mit Kürbissauce
Kategorien: Beilage
     Menge: 1 Rezept

============================= SAUCE =============================
      1            Zwiebel kleingeschnitten
    300     Gramm  Klein geschn.Hokkaido
    100        ml  Weißwein
    250        ml  Rindsuppe
      1     Prise  Salz
                   Pfeffer aus der Mühle
    100     Gramm  Grob geschnittener Kürbis für die Einlage

========================= POLENTAKNÖDEL =========================
    500     Gramm  Topfen (Quark)10%
    130     Gramm  Polenta
     50     Gramm  Flüssige Butter
      1            Ei
      1     Prise  Salz
                   Muskatnuss
                   Pfeffer aus d. Mühle

========================= ZUM GARNIEREN =========================
                   Schnittlauch
                   Rosmarin
                   Kürbiskerne

============================ QUELLE ============================
            Essen&Trinken Kronenzeitung
            -- Erfasst *RK* 13.09.2010 von
            -- Heidi Fleischer

Für die Polentaknödel den Topfen, Polenta, flüssige Butter, Ei, Salz,
Muskat und den Pfeffer gut vermischen (Thermomix Linkslauf Stufe
4/ 15 Sek.) Die Masse 1 Std. kalt stellen (hab sie in der Küche
stehen lassen).

Dann Knödel formen und im Salzwasser bei geringer Hitze ca.10 Min.
leich kochen lassen.

Für die Sauce die Zwiebel in etwas Butter anschwitzen (Thermomix
Linkslauf/Varoma 5 Min.Stufe 2) Dann den Kürbis dazugeben, leicht
weiterschmoren, dann mit Weißwein ablöschen, die Rindsuppe
daraufgießen und den Kürbis einkochen lassen. Mit dem Staqbmi9xer
fein pürieren (Thermomix St.10/5 Sek.) dann den geschnittenen Küribs
dazugeben und noch einige Minuten weichkochen lassen (Thermomix St.3
Linkslauf/5 Min.) Abschmecken.

Kürbiskerne in einer Pfanne kurz rösten (ca. 5 Min. bei ziemlich
grosser Hitze) grob hacken und dann die Polentaknödel damit
bestreuen. Kürbisgemüse mit Knödeln und den frischen Kräutern
anrichten.

Anmerkung Heidi: ich hab das Ganze mit Kürbiskernöl beträufelt. 20%igen Topfen genommen dafür Butter weggelassen! Supergut!

=====

Freitag, 10. September 2010

10 Minuten Zucchinigemüse mit Fleischlaibchen und Pürree


Immer noch gibts massenhaft Zucchini im Garten. Diesmal wurden sie als schnelles Gemüse zu Fleischlaibchen und Kartoffelpürree aus dem Thermomix serviert. Ein wirklich empfehlenswertes Gemüse auch für Nicht-Zucchini-Esser! Die Dille passt nämlich ganz hervorragend dazu.

Der Ordnung halber und weil doch alles auf dem Bild ist, auch alle 3 Rezepte.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: 10 Minuten Zucchinigemüse
Kategorien: Gemüse
     Menge: 1 Rezept

      1            Zucchini ca. 700 gr
    2-3      Essl. Olivenöl
    125     Gramm  Creme fraiche
                   Fleur de Sel Thymian
      1      Teel. Mehl griffig
      1      Bund  Frische Dille
    500        ml  Wasser; ca.

============================ QUELLE ============================
            Eigen
            -- Erfasst *RK* 10.09.2010 von
            -- Heidi Fleischer

Zucchini Julienne schneiden (nicht zu fein). Olivenöl erhitzen,
Zucchini kurz darin schwenken, mit Mehl bestäuben, durchrösten, mit
Wasser aufgiessen, aufkochen lassen, mit Salz würzen, Creme fraiche
einrühren, nochmal kurz aufkochen und sofort vom Feuer nehmen. Die
gehackte Dille einrühren und sofort servieren. Die Zucchini müssen
noch sehr bißfest sein.

Paßt zu kurzgebratenem Fleisch. Wir habens zu Faschierten Laibchen
gegessen. Sehr gut!

=====
==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Fleischlaibchen
Kategorien: Faschiertes
     Menge: 4 Portionen

    500     Gramm  Faschiertes
    150        ml  Heißes Wasser
     60     Gramm  Semmelbrösel oder  2 alte Semmeln
      1     Gramm  Zwiebel,
      2            Knoblauchzehen
      1            Ei
                   Salz, Pfeffer Majoran
                   Evtl.Brösel zum Wenden der Laibchen

============================ QUELLE ============================
            Heidi Eigenkreation
            -- Erfasst *RK* 30.03.2006 von
            -- Heidi Fleischer

Die Semmeln in der Moulinex zerkleinern und dann das heisse Wasser
drübergiessen, mit dem Faschierten vermischen, Zwiebel Knoblauch Ei,
etc. dazugeben, aus der Fleischmasse Laibchen formen evtl. in Brösel
wenden und in Fett langsam braun braten. Mit Kartoffelpürree und
Salat servieren.

=====
==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Kartoffelpüree aus dem Thermomix
Kategorien: Beilagen
     Menge: 4 Portionen

      1        kg  Kartoffel(n),geschält, in Stücken
    280     Gramm  Wasser
      1      Teel. Salz
     30     Gramm  Butter
      1  Messersp. Muskat
    180        ml  Milch

============================ QUELLE ============================
            Grundkochbuch Thermomix
            -- Erfasst *RK* 10.09.2010 von
            -- Heidi Fleischer

Kartoffeln, Salz und Wasser in den Mixtopf geben und ca. 25 Min./
100°/Stufe 1 kochen. Butter, Muskat und Milch zugeben und 15-20 Sek./
Stufe 4 mit Hilfe des Spatels verrühren.

=====

Sonntag, 05. September 2010

Zwetschken-Käsekuchen


 Bei Cami gabs dieser Tage mal einen Kuchen den ich am Liebsten sofort nachgebacken hätte.  Aber zum Geburtstag gabs soviele Torten daß die zuerst mal gegessen werden mussten.

Heute wars aber soweit, Zwetschken waren da und ich konnte endlich loslegen. Und was soll ich sagen, er hält was die Bilder versprochen haben. Toll, ein super Mürbteigboden, darüber eine Topfen-Puddingmasse und drauf saftige Zwetschken. Und mit dem Thermomix in nichtmal einer Viertelstunde gemacht.

Ganz wunderbar war er lauwarm mit einer Tasse Kaffee. Da brauchts nichtmal Sahne dazu!


==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Zebra-Käsekuchen mit Pflaumen Thermomix
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 12 Portionen

============================ FÜLLUNG ============================
      3            Eier
    100     Gramm  Zucker
      1      Pack. Vanillezucker
      2      Essl. Zitronensaft
    750     Gramm  Magerquark
      1      Pack. Puddingpulver Vanille
      1      Pack. Soßenpulver "Vanille-Geschmack" für 1/2 l Milch)
      2      Essl. Pflaumenmus
    750     Gramm  Pflaumen
      2      Essl. Kakao
                   Zucker mit Zimt gemischt

=========================== FÜR BODEN ===========================
    250     Gramm  Mehl
      1  Messersp. Backpulver
      1            Ei
      1     Prise  Salz
     75     Gramm  Zucker
      1      Pack. Vanillezucker
    125     Gramm  Kalte Butter

============================ QUELLE ============================
            modifiziert für Thermomix nach Rezept von Cami
            -- Erfasst *RK* 01.09.2010 von
            -- Heidi Fleischer

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig zubereiten. Dazu alles
in den Thermomix geben und Stufe 7 kurz vermischen bis der Teig fast
zusammenhält. Herausnehmen eine Kugel formen  und ca. 30 Minuten
kalt stellen.

Alle Zutaten für die Füllung ( außer Kakaopulver ) in den Thermomix
geben und Stufe 7 ca. 10 Sek. vermischen.  Die Hälfte der Masse
herausnehmen, in die andere Hälfte den Kakao geben und St.5
verrühren bis alles vermischt ist. (ca.5 sekunden)

Springformboden (28 cm) fetten, Teig darauf ausrollen.(ich hab
Backpapier draufgelegt und das Fett weggelassen)

Den Teig mit Powidl bestreichen. Weißen und schwarzen Teig auf dem
Powidl verteilen. Wichtig: Nicht glattstreichen! Die Masse verteilt
sich von selbst .

Im vorgeheizten Backofen bei 200C° Ober- Unterhitze ca. 30 min
vorbacken. Pflaumen waschen, entsteinen, vierteln. Heißen Kuchen
damit belegen  mit der Zucker-Zimt Mischung bestreuen und weitere 45
min bei 185° backen. Auskühlen lassen. Dazu passt geschlagene Sahne!

=====

Samstag, 04. September 2010

Faschiertes, Reis, Paprika, Tomaten und Zucchini


Die Zucchini wuchern noch immer im Garten und so hab ich ein Lieblingsrezept daß bei uns immer wieder mal gekocht wird mit ihnen ergänzt. Normalerweise gehören nur Tomaten und Paprika rein, aber mit den zuletzt beigefügten und deshalb sehr knackigen Zucchini war es noch besser als sonst.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Letscho - Hackfleisch mit Paprika und Tomaten
Kategorien: Faschiertes
     Menge: 4 Portionen

    1-2            Zwiebeln
    400     Gramm  Faschiertes
    5-6            Tomaten oder 1 Dose geschälte Tomaten
  1 1/2            Schalen  Reis
      4            Grüne Paprika
      1            Zucchini
    1-2            Chilischoten
  1 1/2    Tassen  Brühe
                   Salz
                   Pfeffer
                   Oliven- oder Maiskeimöl

============================ QUELLE ============================
            Mutti
            -- Erfasst *RK* 04.08.2008 von
            -- Heidi Fleischer

Zwiebel hacken und anrösten, Faschiertes dazugeben und braten bis es
grau ist. Salzen, pfeffern und mit Suppe aufgießen. Tomaten
kleingeschnitten oder 1 Dose geschälte Tomaten dazugeben und das
Ganze ca. eine halbe Stunde dünsten lassen. Dann den Reis und 1-2
nudelig geschnittene grüne Paprika sowie die feingehackten Chilis
dazu. (Die Flüssigkeit sollte ca. 1 cm über dem Fleisch-Reisgemisch
stehen). Dünsten bis der Reis bißfest ist. Noch 2 Papr.feingeh.sowie
die gestiftelten Zucchini dazugeben und zugeckt noch 2 min stehen
lassen.

=====

Freitag, 03. September 2010

Norwegen 2010


Endlich ist es mir gelungen den Reisebericht "Norwegen" fertigzuschreiben. Weil das sicher nicht die letzte Reise mit dem Wohnmobil war, hab ich einen Blog gemacht wo wir später mal nachlesen können wann wir was gemacht haben. Das hab ich vor Jahren mit Bergtouren gemacht und wir haben diese Berichte immer wieder gern gelesen. Man fühlt sich dann wieder zurückversetzt  an den Ort des Geschehens :-), erinnert sich ans Wetter und die Tagesverfassung...

Eigentlich wollt ich den Womoblog nicht öffentlich machen aber weil ich vor unsrer Fahrt nach Reiseberichten gesucht hab und mich über jeden gefunden gefreut hab, dachte ich, vielleicht gehts auch anderen so ......
Reiseführer sind ja gut, aber persönliche Erfahrungen schätze ich fast mehr.

Also, wer viel Zeit und Lust zum Lesen hat der ist herzlich eingeladen

Hier gehts zum Womo-Blog

Wer alle (fast) 600 Fotos sehen möchte.. auf Anfrage gibts einen Link fürs Picasa Fotoalbum.