Seiten

Sonntag, 30. Mai 2010

Es wird wieder gebacken.... Ameisenhügel



Nach einer Woche Italien mit Pizza und Nudeln gabs heute -zur Freude der Männer- Wiener Schnitzel mit Petersilienkartoffeln und Gurkensalat.
Und weil ich schon leichte Backentzugserscheinungen aufwies, hab ich gestern abend noch was Süsses gezaubert. Im neuen Koch&Backjournal das zuhaus auf mich gewartet hab, hab ich diesen Ameisenhügel gefunden. Weil meine Schüssel viel grösser als 22 cm war, hat die Creme nicht gereicht und ich hab sie kurzerhand mit Sahne ergänzt. Insgesamt nicht blogwürdig die Fotos, aber weil das Ding soooo gut geschmeckt hat, wollt ich sie euch trotzdem nicht vorenthalten.


Hier die Thermomix Version, unten angehängt das Rezept für Benutzer anderer Küchenmaschinen.  Die Version mit den Biskotten (Löffelbiskuits) wurde im Heft vorgeschlagen und weil ich die mal doppelt eingekauft hab (Alzi lässt grüssen) und weil eines meiner Kinder kein Biskuit mag, hab ichs gleich so gemacht. Wirklich sehr, sehr lecker das Ganze.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Ameisenhügel TM
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 12 Portionen

    100            Biskotten (Löffelbiskuits)(ich hab ca. 120
                   -- gebraucht)

============================= CREME =============================
    3/8       Ltr. Milch
    300     Gramm  Staubzucker (200 genommen war
                   Süss genug)
     10     Gramm  Kakao
      1            Ei (Gew.Klasse groß)
     60     Gramm  Mehl glatt
    180     Gramm  Butter

==================== ZUM TRÄNKEN DES BISKUIT ====================
    3/8       Ltr. Kaffee
    1-2      Essl. Rum (38%) (5 EL genommen)
     60     Gramm  Staubzucker

========================== FÜR AUSSEN ==========================
     50     Gramm  Schokostreusel
    250     Gramm  Sahne

============================ QUELLE ============================
            Koch&Backjournal Juni 2010 Erfasst *RK* 30.05.2010 von
            Heidi
            Fleischer

Creme:

Milch mit Zucker, Kakao, Ei und Mehl in den Thermomix geben. 5 Sek./
St.5 verrühren. Ca. 8-10 Min. Stufe 2/100° kochen. In eine Schüssel
umfüllen und etwas überkühlen lassen. Etwa ein Drittel der Creme
beiseite stellen. Butter Stufe 4/5-6 Sek. schaumig rühren. Die Creme
dazuschütten (bei mir war sie noch sehr warm) und auf Stufe 7
verrühren bis alles eine schöne Creme ist (dauert ca. 5 Sek.)

Kaffee mit Rum und Zucker verrühren. Biskotten eintauchen und die
Schüssel damit am Boden und an den Seitenwänden auslegen und mit
etwas Creme bestreichen. Den Schüsselrand mit weiteren Biskotten
(getränkt) auslegen und in die Schüsselmitte abwechselnd getränkte
Biskotten und Creme einschichten. Den Vorgang so lange wiederholen,
bis alle Zutaten verarbeitet sind. Mit Biskotten abschließen. Im
Kühlschrank ein paar Stunden stehen lassen.

Den Ameisenhügel auf eine Tortenplatte stürzen und mit beiseite
gestellter Creme bestreichen. Mit Schokostreusel bestreuen und
mindestens 3 Std. kalt stellen.

Anmerkung H.

Ich hatte eine viel grössere Schüssel genommen, deswegen reichte die
Creme nicht und ich hab, was fehlte durch geschlagene Sahne ersetzt.
Auch aussen hab ich den Hügel mit Sahne bestrichen und mit
Trinkschokoladenpulver bestreut. In die heisse Creme hab ich weil
sie mir zu süss war, noch ein Stück Bitterschokolade und ein
Säckchen Eiskaffeepulver gemischt (ca. 100 gr.) Alle waren sehr
begeistert!

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

     Titel: Ameisenhügel
Kategorien: Mehlspeisen
     Menge: 12 Portionen

                   Mehlspeisen

============================ BISKUIT ============================
      6            Eier (Gew.Klasse groß)
    300     Gramm  Staubzucker
    300     Gramm  Mehl glatt

============================= CREME =============================
    3/8       Ltr. Milch
    300     Gramm  Staubzucker (200 genommen war süss genug)
     10     Gramm  Kakao
      1            Ei (Gew.Klasse groß)
     60     Gramm  Mehl glatt
    180     Gramm  Butter

==================== ZUM TRÄNKEN DES BISKUIT ====================
    3/8       Ltr. Kaffee
    1-2      Essl. Rum (38%) (5 EL genommen)
     60     Gramm  Staubzucker

========================== FÜR AUSSEN ==========================
     50     Gramm  Schokostreusel
    250     Gramm  Sahne

============================ QUELLE ============================
            Koch&Backjournal Juni 2010
            -- Erfasst *RK* 30.05.2010 von
            -- Heidi Fleischer

Biskuit:

Zimmerwarme Eier mit Zucker mit dem Handmixer schaumig rühren. Mehl
nach und nach unterheben

Die Masse auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech
(38x38cm) streichen und im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene
bei 200° Ober- und Unterhitze etwa 15 Minuten backen. Auskühlen
lassen.

Creme:

Milch mit Zucker, Kakao, Ei und Mehl mit einer Schneerute glatt
rühren. Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und bei geringer
Hitze unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten kochen, in einem
Suppenteller auskühlen lassen.

Butter mit dem Handmixer etwa 5 Min. schaumig rühren. Kakaocreme
esslöffelweise nach und nach unterrühren. Etwa ein Drittel der Creme
beiseite stellen.

Biskuit stürzen. Papier abziehen und Biskuit in etwa 1,5 cm breite
Streifen schneiden.

Boden einer Schüssel (22 cm Durc hmesser) spiralfürmig mit den
Biskuitstreifen auslegen.

Kaffee mit Rum und Zucker verrühren. Biskuit kräftig damit
beträufeln und mit etwas Creme bestreichen. Den Schüsselrand mit
weiteren Biskuitstreifen auslegen und in die Schüsselmitte
abwechselnd spiralförmig eingelegte Biskuitstreifen und Creme
einschichten. Dabei jede Biskuitschicht mit Kaffee beträufeln. Den
Vorgang so lange wiederholen, bis alle Zutaten verarbeitet sind. Mit
Biskuit abschließen.

Den Ameisenhügel auf eine Tortenplatte stürzen und mit beiseite
gestellter Creme bestreichen. Mit Schokostreusel bestreuen und
mindestens 3 Std. kalt stellen.

=====

Kommentare:

  1. Heidi, Ameisen fand ich ja schon immer interessant, ich wußte aber nicht, dass sie so köstliche Behausungen bauen. Das ist ja ein sehr imposantes Bauwerk :-)

    AntwortenLöschen
  2. Super, dass du das ausprobiert hast. Ich hab das Rezept in dem Heft nämlich auch vor ein paar Tagen gesehen und dachte mir, dass das die Kinder bestimmt lustig finden würden.
    Wenn es bei dir so gut angekommen ist, werde ich es auch mal probieren.

    Liebe Grüsse, Michaela

    AntwortenLöschen
  3. So gefallen mir sogar Ameisen! :-)

    AntwortenLöschen
  4. @Jutta
    bei mir wird immer alles monströs!! Meine ewige Angst irgendjemand könnte verhungern......aber köstlich war sie wirklich!

    AntwortenLöschen
  5. @Michaela
    da kannst du die Kinder auch mithelfen lassen beim Auslegen der Biskotten. Den Rum würd ich halt weglassen. Man könnte die Biskotten auch in Orangensaft tränken und die Creme mit Vanillepuddingcreme machen. Wär sicher einen Versuch wert.
    liebe Grüsse zurück

    AntwortenLöschen
  6. @emelce yemek
    danke, freut mich wenns dir gefällt!

    AntwortenLöschen
  7. @Eva
    solang sie sich von mir fernhalten mag ich sie auch draussen ;-)))

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi, ich habe eine Lösung für dich, wegen-meiner Creme hat nicht gereicht...
    http://www.foolforfood.de/index.php/news/pi_mal_daumen_oder_die_backmathematik

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche! Cami

    AntwortenLöschen
  9. @Cami
    Liebe Cami, du hast mit dem Link für einen herzlichen "Morgenlacher" gesorgt!!!!!
    Ehe ich die Menge der verwendeten Biskotten von der in die Kuppel passenden Crememenge abziehend berechne, hör ich auf zu backen hihi;-)
    liebe Grüsse und auch dir eine schöne, rechenfreie Woche

    AntwortenLöschen