Seiten

Montag, 31. August 2009


Topfen-Mohn-Schnitten oder ........der Zauberkuchen









Wenn er kalt so gut schmeckt wie warm, dann bin ich begeistert! Von einer Freundin hab ich heute dieses Rezept bekommen und sofort ausprobiert.

Ich musste doch sowieso mein Geburtstaggeschenk, eine

Kenwood Major Titanium




dringend ausprobieren. Vorher hatte ich den Chef, dagegen ist der Major natürlich riiiesig, aber für 5 -6 Personen passt das schon. Sie hat diesen Teig natürlich "mit links" gerührt. Der Topf war nichtmal viertel voll.

Der Kuchen ist voll witzig. Man bereitet die Mohnmasse gibt sie aufs Blech, bereitet die Topfenmasse und patzerlt sie mit einem Löffel obenauf. Ab ins Rohr und nicht wie im Rezept angegeben eine Stunde drinlassen sondern wenn man den Kuchen im ganzen Haus riecht, rausnehmen. Bei mir waren das genau 30 Minuten.
Nach dem Anschneiden hab ich leicht verwundert geschaut....... Oben war die Mohnmasse und UNTEN eine wunderbar flaumige Topfenmasse die warm fantastisch locker, fast wie die Fülle von Topfenstrudel geschmeckt hat. Beim nächsten Mal kommt noch Zitronenschale in den Topfenteil.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Topfen-Mohn-Schnitten
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

4 Eier
250 Gramm Zucker schaumig rühren
1/8 Ltr. Wasser
1/8 Ltr. Öl
100 Gramm Ger. Mohn unterrühren
200 Gramm Mehl und
1/2 Backpulver unterheben
Auf Backblech verteilen

============================= BELAG =============================
100 Gramm Butter
150 Gramm Zucker
4 Eier
1 Vanillezucker schaumig rühren
350 Gramm Topfen
1 Vanillepudding
1 Schuss Rum unterrühren

============================ QUELLE ============================
Petra Brandstätter
-- Erfasst *RK* 31.08.2009 von
-- Heidi Fleischer

die Topfenmasse mit dem Löffel über die Mohnmasse verteilen und im
vorgeheizten Backrohr bei ca. 180 Grad gut eine halbe Stunde backen.

Anmerkung H.: schmeckt warm ganz super

=====


Montag, 24. August 2009


Tagliatelle con verdura













Nach der gestrigen Fleischmenge war mir heute nach Nudeln und viel Gemüse. Was da war wurde verarbeitet und es hat super geschmeckt!
Eine frische Chili schote kleingehackt vom Balkon meines Enkelsohnes hat für etwas Pepp gesorgt!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Tagliatelle con verdura
Kategorien: Nudelgerichte
Menge: 1 Rezept

500 Gramm Tagliatelle
1 groß. Zucchini
2 klein. Zwiebel feingehackt
1 Melanzane
3 Knoblauchzehen
5 Essl. Pizzasauce (aus der Dose)
2 groß. Paprika fein gewürfelt
2 Stücke Cabanossi in Scheibchen
1/4 Ltr. Obers
80 Gramm Parmesan frisch gerieben
Thymian
Oregano
Rosmarin

============================ QUELLE ============================
Eigen
Erfasst *RK* 24.08.2009 von Heidi Fleischer

Tagliatelle al dente kochen. Zucchini (meine war gelb) in ca. 1 cm
gr.Würfelchen schneiden. Speck klein würfeln und in einer Pfanne
braten. Zwiebel und Knoblauch beifügen und leicht andünsten. Die
Zucchini und Paprika dazugeben kurz rösten, dann mit Pizzasauce und
Obers aufgiessen. Melanzane in Scheiben schneiden, salzen und eine
Viertelstunde ziehen lassen. Mit Küchenkrepp abtupfen und in
Olivenöl braten. Kurz vor dem Fertigwerden die Cabanossi dazugeben
und kurz mitschwenken. Die Melanzane etwas zerschneiden und mit der
Wurst zum fertigen Gemüse geben. Kräuter hacken und unterrühren.


=====

Samstag, 22. August 2009





Apfel-Zwetschkenstrudel



Auf dem Markt gabs gestern schon Pflaumen (in Österreich heißen sie "Zwetschken") etwas säuerlich wie ich sie zum Verkochen gern mag. Ein Freund hat aus dem Garten kleine, aromatische Äpfel gebracht und beides war von Obstfliegen -oder wie die kleinen ekelhaften Dinger die immer wenn der Herbst kommt, aus dem Nichts auftauchen - umschwärmt. Also musste irgendwas damit passieren. Eigentlich stand heute Topfenstrudel mit Vanillesauce auf dem Plan, aber da genug Strudelteig da war, hab ich auch einen Zwetschken-Apfelstrudel gemacht, der uns noch besser als der Topfenstrudel geschmeckt hat.

Der kommt sicher bald wieder auf den Tisch

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Apfel-Zwetschkenstrudel
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

1 Pack. Strudelteig (6 Blätter)
Butter zum Bestreichen
1/2 kg Äpfel (ca.)
1/2 kg Zwetschken (sauer)
Zimt
Zucker
1 Zitrone (Saft)
Brösel
1 Ei
1 Handvoll Geriebene Walnüsse

============================ QUELLE ============================
Eigen
-- Erfasst *RK* 22.08.2009 von
-- Heidi Fleischer

Brösel in Butter goldbraun rösten. Ein Strudelblatt auflegen, mit
Butter bepinseln, das zweite Blatt darüberlegen. Die Ränder mit
verklopftem Ei bestreichen. Zwetschken entkernen und kleinschneiden.
Das Kerngehäuse der Äpfel entfernen, wenn die Schale nicht zu hart
ist dranlassen und in dünne Scheiben schneiden. Zwetschken mit
Äpfeln mischen mit Zitronensaft, Zucker und Zimt vermengen. Den
Strudelteig mit den gerösteten Brösen bestreuen, mit der Zwetschken-
Apfelmischung belegen, die geriebenen Nüsse darüberstreuen und
einrollen. Im vorgeheizten Rohr bei 180° ca.35 Minuten backen. Mit
Staubzucker (Puderzucker) bestreuen und mit warm mit kalter
Vanillesauce servieren.

Super!

=====



Freitag, 21. August 2009



Nachgemacht:

OFEN-RATATOUILLE MIT HACKFLEISCH













Bei Ulli von RK Suite gabs vor kurzem dieses wunderbare Ratatouille. Ich habs nur dahingehend ein wenig abgeändert, daß ich alles Gemüse was ich heute vom Markt nach Haus geschleppt hab, darin verarbeitet habe. Das waren Melanzani, frische grüne Bohnen, Paprika in rot, gelb und grün und etwas Mais. Die Kräuter kamen frisch aus dem Garten ! Das Ergebnis war ganz, ganz wunderbar! Ein herrliches Essen für Sommertage!


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: OFEN-RATATOUILLE MIT HACKFLEISCH
Kategorien: Backofen, Auflauf, Gemüse, Hackfleisch
Menge: 4-6 Personen

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
300 Gramm Tomaten
1 Aubergine
3 groß. Paprikaschoten (z.B. grün, gelb und rot)
2-3 Zucchini (ca. 350 g)
1 Bund Thymian
2 Zweige Rosmarin; die Nadeln fein geschnitten
3-4 Essl. Olivenöl
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Gemahlenes Chili bzw. Pul Biber
500 Gramm Gemischtes Hackfleisch
1 Essl. Tomatenmark
4 Eier
125 Gramm Schlagsahne
1 Teel. Mehl
75-100 Gramm Bergkäse (z.B. Comté)

============================ QUELLE ============================
Nach kochen & genießen, 7/2007
-- Erfasst *RK* 30.07.2009 von
-- Ilka Spiess

Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauch schälen, durchpressen. Gemüse
putzen, waschen und in Stücke schneiden. Thymian waschen, trocken
schütteln. 2 Stiele beiseite legen. Von den übrigen Stielen
Blättchen abzupfen, bei feinen Stielen mitsamt Stielen hacken.

2-3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Aubergine darin kräftig
anbraten. Paprika und Zucchini zufügen. Mit Salz, Pfeffer und
Thymian würzen. Unter Wenden 5-7 Minuten braten. Herausnehmen.

Im Bratfett 1 EL Öl erhitzen. Hackfleisch darin krümelig braten.
Zwiebel, Rosmarin und Knoblauch kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer
und Chili würzen. Tomatenmark und Tomaten einrühren, bei mittlerer
Hitze ca. 5 Minuten schmoren. Gemüse untermischen und alles in eine
Auflaufform füllen.

Eier, Sahne und Mehl verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen und
darübergießen. Käse reiben, darüberstreuen. Im heißen Ofen (E-Herd:
200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen.

Mit Thymian garnieren.

Dazu Baguette oder Weißbrot und als Getränk kühler Roséwein oder
Bier.

Sehr lecker!

=====

Dienstag, 18. August 2009


Nachgemacht...

Heidelbeer-Pfannkuchenröllchen mit Quarkguss







Eva hat vor kurzem diese leckeren Palatschinken gemacht. Vor ein paar Tagen hab ich sie nachgemacht. Irgendwie war der Teig etwas eigenartig. Vermutlich durch das Backpulver ist er auf der ersten Seite ziemlich "kross" geworden. Nur zusammengerollt waren sie mir ein bisschen zu langweilig und so hab ich sie mit einer Fülle aus Quark, Schmand (Sauerrahm), Zucker und etwas Rum ein wenig aufgepeppt! Zusammen mit dem Überguß waren sie sehr gut.
Beim nächsten Versuch werd ich mit Bliniteig starten und sie nicht rollen sondern nur ziegelartig schichten.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Heidelbeer-Pfannkuchenröllchen mit Quarkguss
Kategorien: Süßspeise, Pfannkuchen, Heidelbeeren
Menge: 4 Personen

5 Eier (Größe M)
250 ml Milch
1 Prise Salz
250 Gramm Mehl
1/2 Teel. Backpulver
375 Gramm Heidelbeeren
1/8 Ltr. Mineralwasser
50 Gramm Butter oder Margarine; ca.
100-125 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillin-Zucker
150 Gramm Sahnequark (40 % Fett)
1/2 Unbehandelte Zitrone; die abgeriebene Schale
1 Teel. Puderzucker zum Bestäuben
Fett für die Form

============================ QUELLE ============================
www.lecker.de
-- Erfasst *RK* 27.07.2009 von
-- Eva Ohrem

3 Eier, Milch und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen nach
und nach zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Zugedeckt ca.
30 Minuten stehen lassen.

Inzwischen Heidelbeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen.

Mineralwasser in den Pfannkuchenteig rühren.

Wenig Fett in einer großen Pfanne erhitzen und etwas Teig einfüllen.
Üppig mit Heidelbeeren bestreuen und bei mittlerer Hitze 11/2-2
Minuten backen. Pfannkuchen wenden, fertig backen und mit der
Fruchtseite nach oben auf ein Brett stürzen. Mit 1 Esslöffel Zucker
bestreuen und etwas abkühlen lassen.

Nacheinander ca. 5 Pfannkuchen backen und zum Schluss aufrollen.
Rollen schräg in Scheiben schneiden.

Eine große, flache Auflaufform fetten und die Scheiben
schuppenförmig hineinlegen.

Restliche Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb, restlichen
Zucker (ca. 50 g) und Vanillin-Zucker schaumig rühren. Quark und
Zitronenschale unterrühren. Zum Schluss Eischnee unterheben.
Quarkschaum als Haube über die Röllchen geben und im vorgeheizten
Backofen (E-Herd: 225 ° C/ Gas: Stufe 4) ca. 10 Minuten überbacken.
Mit Puderzucker bestäubt servieren.
Anmerkung H.: gefüllt mit Topfen, Staubzucker, Sauerrahm und etwas Rum.

=====



Montag, 17. August 2009


GRIESSCHMARREN



Eigentlich wars ja viel zu heiß heute. Sowohl zum Kochen als auch zum Essen. 34° im Schatten! Herrlich!!! Meinetwegen kanns so bleiben bis kurz vor Weihnachten und ab Jänner kanns wieder so warm sein! Vom gestrigen Grillen war noch soviel Fleisch übrig, daß es für die Männer gereicht hat und für die weiblichen Esserinnen gabs Süßes. Griesschmarren, ein Gericht, das in meiner Kindheit sehr oft auf den Tisch kam. Das Rezept stammt von meiner Mutter die sowas mehr liebt als Schnitzel!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: GRIESSCHMARREN
Kategorien: SÜSSES
Menge: 5 Portionen

4 Schalen Grieß
4 Schalen Milch
Salz, Rosinen, Zucker
200 Gramm Butter

============================ QUELLE ============================
Mutti
-- Erfasst *RK* 08.11.2007 von
-- Heidi Fleischer

Butter zergehen lassen, über den Grieß gießen, verrühren KALTE Milch
darüber, Rosinen dazumischen in einer gefetteten Form im heißen Rohr
ca. ½ Stunde aufgedeckt backen, mit Eßlöffel zerstechen, zuckern.
Mit Kompott oder Apfelmus servieren

Anmerkung:

Grießschmarrn keinesfalls zudecken. Er wird sonst speckig und ist
nicht mehr genießbar. Locker sollten die Körner einzeln zerfallen,
dann ist er richtig.


=====

Freitag, 14. August 2009


Mailänder Schnitzel




Liebe Gäste, aber wenig Zeit zum Kochen, was tun? Nudeln mögen fast alle, ein bisschen Fleisch sollts aber auch sein. Da sind mir diese Schnitzelchen eingefallen die ich schon ziemlich lang nicht mehr gemacht hab. Die frischen Gartenkräuter in den Spaghettis sind der Hit!
Als Dessert gabs Joghurtnockerl auf Himbeeren mit etwas Eis.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Mailänder Schnitzel
Kategorien: Fleischgerichte
Menge: 2 Personen

=========================== SPAGHETTI ===========================
1 Schalotte
4 Tomaten
20 Gramm Feine Speckwürfel
1 Essl. Olivenöl
100 ml Fleischbrühe
Etwas Salz, Pfeffer
150 Gramm Spaghetti
Basilikum frisch
Thymian frisch
3 Knoblauchzehen

=========================== SCHNITZEL ===========================
2 Eier
40 Gramm Parmesan, frisch gerieben
4 Kalbsschnitzel à 70 g
2 Essl. Mehl
3 Essl. Butterschmalz
2 Zweige Basilikum

============================ QUELLE ============================
http://www.swr.de/buffet/guten-appetit/-/id=257024/nid=
257024/did=2009608/1r81uuz/index.html
-- Erfasst *RK* 09.10.2008 von
-- Heidi Fleischer

Die Schalotte schälen und fein schneiden. Die Tomaten häuten,
entkernen und würfeln.

Schalotte und Speck, in einem Topf mit 1 EL Olivenöl anschwitzen.
Die Tomaten zugeben und mit der Brühe aufgießen. Einige Minuten
kochen lassen und mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken.

Die Spaghetti in Salzwasser bissfest abkochen und abschütten.

Die Eier verquirlen und den frisch geriebenen Parmesan untermischen.
Die Schnitzel plattieren und mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehl
wenden und durch die Ei-Parmesan-Mischung ziehen. In einer Pfanne
mit Butterschmalz die Schnitzel goldgelb braten. Zum Servieren die
Spaghetti mit einer Fleischgabel aufdrehen, auf Teller geben, die
Schnitzel daneben anrichten und mit der Tomatensauce umgießen. Mit
einigen Blättern Basilikum garnieren.

=====




Dienstag, 11. August 2009


Rhabarber-Nuss-Kuchen






Gestern hab ich endlich meinen Rhabarber geernetet. Viel zu spät, ich weiß, aber die Stangen waren soooo dünn, daß ich dachte es wird heuer sowieso nichts daraus. Also hab ichs immer wieder gelassen. Weil ich aber heute unbedingt den Rhabarberkuchen von Konditormeister Bernd backen wollte, hab ich ihn abgeschnitten. Klein oder nicht, er musste dranglauben.

Obwohl ich heute morgen gleich losgelegt hab, hatte der Kuchen keine 3 Stunden Zeit zum Durchziehen. Ein grosser Teil wurde gleich zum Kaffee nach dem Mittagessen verkostet.
Kommentar der Familie: sehr, sehr gut, ich meine er wird sicher ein bisschen durchgezogen noch viel besser sein. Was besonders toll ist, er ist kein bisschen zu süß.
Ein Dankeschön an den Konditormeister:-)





========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Rhabarber-Nuss-Kuchen
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Form 28 cm konisch zulaufend.

=========================== MÜRBTEIG ===========================
125 Gramm Zucker
225 Gramm Weiche Butter
375 Gramm Mehl 405
1 Prise Salz
Vanille
Zitrone
1 Ei *

============================= FÜLLE =============================
1,2 kg Rhabarber
80 Gramm Zucker
2 groß. Zimt

============================= GUSS =============================
200 Gramm Sahne
300 Gramm Milch
125 Gramm Zucker
35 Gramm Vanillepuddingpulver
100 Gramm Vollei
50 Gramm Eigelb
1 Vanilleschote auskratzen und mit in den Topf
1 Prise Salz, Abrieb einer halben Zitrone

======================== ZUM BESTREICHEN ========================
Aprikosenkonfitüre

============================ QUELLE ============================
http://konditormeister.blog.de/2009/06/23/rhabarber-nuss-
6373409/
-- Erfasst *RK* 25.07.2009 von
-- Heidi Fleischer

Als Erstes stellen wir einen 1-2-3 Mürbteig her was kinderleicht ist
(es werden max. 600 gr. benötigt.) 125 gr Zucker, 225 gr weiche
Butter, glatt arbeiten und anschl. 375 gr Mehl Type 405, sowei eine
gute Prise Salz, Vanille und Zitrone... alles zu einem festen Teig
kneten.

Für den Boden nehmen wir ca. 2/3 vom Mürbtieg und rollen diesen aus.
Dann wird er gestupft und bei 190 Grad goldbraun fertig gebacken.

Die Form kurz abkühlen lassen, den Rand einfetten und mit dem
restlichen Mürbteig den Rand anlegen.

Anschl. werden 40 gr. griebene geröstetet Nüsse eingestreut.

Nun werden 1200 gr. Rhabarber geschält und wie auf den Bilder
ersichtlich geschnitten.Diesen dann sofort in die Form einfüllen.
Dann stellen wir Zimtzucker her mit 80 gr Zucker und 2 gr. Zimt.
Dieser wird über den Rhabarber gestreut.

abschliessend wird der Sahneguss zubereitet. Hierzu verwenden wir:

200 gr Sahne 300 gr. Milch 125 gr Zucker 35 gr. Vanillepuddingpulver
100 gr. Vollei 50 gr. Eigelb 1 Vanilleschote auskratzen und mit in
den Topf eine Prise Salz, Abrieb einer halben Zitrone

Alles zusammen in einen Topf geben und auf den Wasserbad schön
schaumig aufschlagen und zur Rose abziehen (kurz vor dem Kochen)

Nun den Sahneguss auf dem Kuchen verteilen... Vanilleschote
natürlicher heraus nehmen.

und bei 190 Grad ca. 55 Min goldbraun herausbacken.

anschl. Aprikosenmarmeldade aufkochen etwas Wasser hinzu, weil diese
sonst auf dem Kuchen nach dem aufkochen zu zäh werden würde. Den
Kuchen schön gleichmäßig glasieren und mit gerösteteten Mandeln
einstreuen.

Kuchen am besten am Vorabend herstellen oder mind. 3-4 Std.
kaltestellen, denn gut gekühlt und etwas durchgezogen schmeckt der
Kuchen am besten.

*im Teigrezept war kein Ei, ich hab eines verwendet

=====


Montag, 10. August 2009




Holländer-Kirsch-Sahneschnitte










Seit ein paar Wochen hab ich nicht nur einen Lieblingsbäcker, ich hab auch einen Lieblingskonditor! Seine Rezepte würd ich am Liebsten alle nachbacken. Angefangen hab ich heute mit diesen Schnitten. Nicht grad im Handumdrehen gemacht, aber ein absoluter Hochgenuß!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Holländer-Kirsch-Sahneschnitte
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

300 Gramm Blätterteig

============================= BELAG =============================
170 Gramm Kirschaft
1 Glas Schattenmorellen
1 Prise Zimt
27 Gramm Speisestärke
30 Gramm Zucker
3 Blätter Gelatine
400 Gramm Sahne
45 Gramm Zucker
30 Gramm Kirschwasser

=========================== BELAG II ===========================
50 Gramm Johannisbeermarmelade
50 Gramm Fondant
20 Gramm Kirschwasser

============================ QUELLE ============================
-- Erfasst *RK* 08.08.2009 von
-- Heidi Fleischer

300 gr. Blätterteig (vom Bäcker, wenn nicht selbst hergestellt), den
wir auf 30x40 cm ausrollen, und stupfen. Nachdem ausrollen lassen
wir den Teig mind. 30 Min. entspannen, damit er sich beim Backen
nicht zusammen zieht. Diesen backen wir dann bei 220 Grad 15-18
Minuten. Kurz auskühlen lassen und in drei Streifen ca. 8 cm
schneiden - die Ränder begradigen.

Kirschen (Schattenmorellen aus dem Glas) abbinden:

170 gr Kirschsaft der Schattenmorellen, eine gute Prise Zimt und 27
gr. Speisestärke werden unter ständigem Rühren aufgekocht. Dann 30
gr Zucker zugeben und kurz weiter kochen, so wird die Füllung schön
klar. Von der Kochstelle nehmen, und 20 gr. Kirschwasser unterrühren.
Zum Schluss die Kirschen vorsichtig unterheben und auf einen
Blätterteigstreifen, wie oben gezeigt, geben.

Einen zweiten Blätterteigstreifen drehen wir um, sodass die Untere-
Backseite (ist die glättere Seite) nach oben zeigt. Jetzt kochen wir
ca 50 gr. Johannisbeermarmelade auf, schütten alles durch ein Sieb
und streichen dies gleichmässig auf den Blätterteig, ca 15 Min.
anziehen lassen. Jetzt werden ca. 50 gr. Fondant erwärmt, 20 gr.
Kirschwasser zugegeben. Mit einem Pinsel wird der vorbereitete
Blätterteigstreifen gleichmässig glasiert. Diesen wirderum ca. 30
Muniten anziehen lassen. Dann mit einem Zackenmesser auf ca. 4 cm.
einteilen.

In der Zweischenzeit dürften die Kirschen ausgekühlt sein, sodass
wir nun die Sahneschnitte füllen können. Hierzu werden vorab 3 Blatt
Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser aufgeweicht. 400 gr Sahne
werden mit 45 gr Zucker und dem Mark einer ausgekratzten
Vanilleschote aufgeschlagen. Dann 30 gr Kischwasser hinzu geben und
unterrühren. Die Gelatine vorsichtig anwärmen. Nun ca. 50 gr. der
geschlagenen Sahne in die Gelatine rühren. Das Ganze geben wir
sofort zurück zur geschlagenen Sahne, rühren dies flott unter, so
vermeiden wir die ungebliebten kleine Gelatineböppelchen in der
Sahne. Nun wird die Schnitte gefüllt. Etwas Sahne auf die Kirschen
geben und glatt streichen, nur soviel Sahne verwenden bis die
Kirschen bedeckt sind. Anschliessend den letzten Blätterteigstreifen
auflegen und die restlich Sahne drauf geben. Das Ganze ringsum schön
glatt streichen und für ca. 1 Std kalt gestellt. Nach der Kühlphase
werden die eigeteilten Blättetteigdeckel auf die gekühlte
Sahneschnitte geben. Zum Schneiden sei gesagt, dass dieses vertikalt,
mit einem scharfen Zackenmesser, wie o.g. zu erfolgen hat, denn
sonst drücken wir die Sahneschnitte zusammen. Ein Küchenbrett hinter
die Schnitte geben, so kann man schön von vorne nach hinten
schneiden.... schnelle gleichmässige Bewegung.

Viel Spass dabei.

=====

Ach ja, den Fondant hab ich nach diesem Rezept gemacht, allerdings nur die halbe Menge und das war genug!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Fondant
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

500 Gramm Puderzucker
3 Essl. Zitronensaft
75 Gramm Fett (Pflanzenfett)

============================ QUELLE ============================
Internet

Fett in einem Topf bei wenig Hitze mit Zitronensaft und 2 El Wasser
zergehen lassen 275 Gramm Puderzucker dazusieben, aufkochen und
glatt rühren. Vom Herd nehmen Den übrigen Puderzucker einrühren Den
Fondant auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche kalt
kneten. Beim Abkühlen wird er fest und seidig Nach Wunsch mit
Lebensmittelfarbe einfärben TIPP: Den Fondant in Zellophan
einwickeln, um ihn weich zu halten Sollte er zu hart werden, in der
Mikrowelle bei Auftaustufe(30%) in 20-30 Sekundenintervallen
erhitzen und 5 Minuten kneten Zubereitungszeit: ca. 15 Min

=====



Österreichischer Wurstsalat





Samstags, das Wetter war immer noch heiß und sonnig, gabs also den vom GG gewünschten Wurstsalat. Tomaten und Kräuter aus dem Garten, wunderbares Kürbiskernöl aus der Steiermarkt, Herz was willst du mehr?!

Freitag, 07. August 2009


Murks......





Hätt ich doch auf meinen Lieblingsmann gehört und dasselbe wie hier gekocht, nämlich Wurstsalat. Das hat er auf meine Frage was es heute zu essen geben soll, nämlich vorgeschlagen.
Aber nein, ich kann nicht wie eine ordentliche Frau ihrem Herrn und Gebieter gehorchen, ich muß was Neues ausprobieren.

Was draus wurde, sieht man oben. Sieht ja eigentlich nicht schlecht aus, nicht wahr? Allerdings schmeckts langweiliger als jeder stinknormale Schinken-Käsetoast (den wir übrigens hin und wieder ganz gern essen, allerdings mit Knoblauch und Chili drin :-) ). Ich war ja ob der Zutaten gleich etwas skeptisch, sie erschienen etwas spartanisch und recht hatte ich. Die Rumpantscherei mit Milch und Mehl, dann Eiern hätt ich mir sparen können. Ein Omlett oder eben ein anständiger Toast wär gescheiter gewesen als diese "Kreation" aus einem sehr hübsch aufgemachten Rezeptheft. Naja, es muß nicht immer Kaviar sein:-)) Wir habens runtergewürgt und uns nachmittags mit einem tollen Eisbecher mit Schlagsahne und Marillensauce getröstet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Pandorato
Kategorien: Snacks
Menge: 8 Stück

1 Weißbrot 500 gr
200 Gramm Mozzarella
80 Gramm Toastschinken
200 ml Milch
100 Gramm Mehl
3 Eier
100 ml Öl

============================= SALAT =============================
250 Gramm Tomaten
4 Stängel Petersilie
2 Essl. Öl
2 Essl. Essig
1/2 Teel. Zucker
Salz
Pfeffer

============================ QUELLE ============================
Frisch gekocht Billa
-- Erfasst *RK* 02.08.2009 von
-- Heidi Fleischer

Weißbrot entrinden. Mit einem scharfen Messer die erste Scheibe
einschneiden, sodass sie an einer Seite noch zusammenhängt. Die
zweite Scheibe ganz durchschneiden, so erhält man Scheiben die an
einer Seite zusammenhängen.

Mozzarella in Scheiben schneiden und mit dem Schinken zwischen die
Brotscheiben geben und fest zusammendrücken.

Milch und Mehl jeweils in enen tiefen Teller geben. Die Brote kurz
von beiden Seiten in Milch tauchen, dann in Mehl wenden und dicht
nebeneinander auf ein Backblech legen.

Eier in eine Schüssel geben, mit einer Gabel aufschlagen, über die
Brotscheiben gießen und die Scheiben darin wenden, bis sie mit Ei
überzogen sind.

Etwa 2 Std. ruhen lassen.

Backrohr auf 180° vorheizen. Öl in eine tiefe Pfanne geben und
erhitzen. Die Brotscheiben darin von beiden Seiten goldgelb
ausbacken, dann auf Küchenpapier abtropfen lassen. In den Backofen
geben und so lange backen, bis die Brotscheiben kross sind.

Tomaten und Petersilie waschen. Tomaten vierteln, die Petersilie
grob hacken. Beides mit Öl, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer
vermischen.

Die Brotscheiben diagonal halbieren und mit dem Salat servieren.

=====



Dienstag, 04. August 2009




















Aus dem neuen Konditorkochbuch wurde heute diese Johannisbeer Torte probiert. Es waren noch Johannisbeeren eingefroren die ich dafür verwendet hab. Die Menge von 500 gr. Zucker für die Schaummasse hab ich auf 400 reduziert was mir immer noch viel zu süß ist.
Und nächstes Mal nehm ich frische Beeren weil das Ganze doch trotz Unterstreuen von Sahnesteif, sehr naß auf dem Boden ist.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Johannisbeer-Schaumtorte
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

===================== SCHOKOLADEN MÜRBETEIG =====================
250 Gramm Mehl
50 Gramm Ger.Bitterschokolade
50 Gramm Ger.Nüsse
1 Messersp. Gemahlener Zimt
200 Gramm Butter
100 Gramm Zucker
2 Eigel
HFruchtschaummasse
75 ß gr. Johannisbeeren
8 Eiweiß
500 Gramm Zucker

========================= ZUM BESTREUEN =========================
20 Gramm Gehobelte geröstete Mandeln

======================== ZUM ÜBERSIEBEN ========================
Puderzucker

============================ QUELLE ============================
Karl Neef "Sonntagskuchen
-- Erfasst *RK* 04.08.2009 von
-- Heidi Fleischer

Zuerst den Nuss-Schokoladen-Mürbteig herstellen. Dazu aus dem Mehl,
der feingeriebenen Schokolade, den grob ger.Nüssen und dem zimt auf
dem Backbrett einen Kranz formen. Mit der Buttter, dem Zucker und
den Eigelben einen Teig kneten und 1 Std. kühls stellen.

Frische Johanisbeeren, rot, schwarz oder gemischt abzupfen, rasch
waschen und gut abtropfen lassen.

Mürbteigboden ausrollen, mit einem kleinen Rand in die Form legen
und backen. (180° Elektro 12 Minuten - Umluft 170° 10 Min.)

Auf einem Backblech die gehobelten Mandeln kurz anbräunen. Eiweiß zu
steifem Schnee schlagen, die Hälfte des Zuckers nach und nach
zugeben. Ist das Eiweiß steif, den restlichen Zucker und die Früchte
mit dem Kochlöffel unterziehen.

Als Kuppel auf den Mürbteigboden aufstreichen und unregelemäßige
Spitzen abziehen. Gehobelte mandeln aufstreuen, mit Puderzucker
besieben und im Backofen bei Oberhitze abflämmen.

Anmerkung H.

TK Johanisbeeren verwendet, sind viel zu nass. Nur mehr frische
nehmen. 400 gr. Zucker für den Schnee waren immer noch viel zu süß!

=====



Montag, 03. August 2009


Lammrücken mit Kräutern und Bohnen







Im Frühling gabs ein "Probesäckchen" mit Stangenbohnen. Drei Stück waren drin, die hab ich ins Hochbeet gepflanzt und siehe da, es hingen wunderbare riesige Bohnen dran. Für ein Hauptgericht hats natürlich nicht gereicht, aber als Beilage zu dem Lammbraten waren sie wunderbar. Nicht zu vergleichen mit den tiefgekühlten, bei jedem Biß quietschenden Dingern.

Den Lammrücken hab ich auf Einstellung "Niedrigtemperaturgaren" bei 120 ° etwa 2 Stunden gebraten. Er war nicht mehr rosa, aber wunderbar zart und weich. Ein Gedicht!
Die Bohnen wurden im Dampf gegart und etwas würfelig geschnittener, gebratener Speck daruntergemischt. Ein echtes Sonntagsessen!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Lammrücken mit Kräutern und Bohnen
Kategorien: Lamm
Menge: 4 Portion(en

250 Gramm Bohnen, groß, getrocknet(durch grüne ersetzt)
1 1/2 kg Lammrücken (mit Knochen)
5 Zehe(n) Knoblauch
4 Zweige Rosmarin
12 Zweige Thymian
1 Stück Schalotte, groß
6 Essl. Rapsöl (durch Olivenöl ersetzt)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
5 Zweige Petersilie, glatt
100 Gramm Zwiebel, fein gewürfelt
100 Gramm Möhren, fein gewürfelt (weggelassen)
100 Gramm Porree, fein gewürfelt (weggelassen)
40 Gramm Butter

============================ QUELLE ============================
Internet
-- Erfasst *RK* 03.08.2009 von
-- Heidi Fleischer

1. Die Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das
Einweichwasser abgießen und die Bohnen mit rischem Wasser bedeckt
1 1/2 bis 2 Stunden bei mittlerer Hitze garen.

2. Lammrücken von der dicken Fettschicht befreien. Die weiße Haut
und das restliche Fett dünn einritzen. Den Rücken am Rückgrat
entlang etwa 2 cm tief einschneiden. Knoblauchzehen pellen und die
Hälfte der Zehen längs halbieren. Halbierte Zehen, 2 Rosmarin- und 4
Thymianzweige in die Einschnitte stecken. Schalotte pellen und in 1
cm dicke Scheiben schneiden.

3. Lammrücken in 4 EL Öl auf der Fleischseite bei starker Hitze kurz
anbraten, wenden, salzen und pfeffern. Schalotte, restliche Rosmarin-
und 4 Thymianzweige zugeben.

4. Das Fleisch mit Kräutern, Knoblauch und Schalotte auf ein mit
Alufolie belegtes Blech setzen. Im vorgeheizten Ofen auf der 2.
Einschubleiste von unten bei 120 Grad 40 bis 45 Minuten garen
(Umluft nicht empfehlenswert).

5. Vom restlichen Thymian und von der Petersilie die Blätter fein
hacken, Bohnen abgießen und gut abtropfen lassen. Übriges Öl in
einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Möhren und Porree kurz darin
dünsten. Bohnen hinzugeben, bei mittlerer Hitze 2 bis 3 Minuten
garen und abschmecken.

6. Fleisch vom Knochen schneiden. Die Butter in einer Pfanne
erhitzen und den ausgelösten Lammrücken auf der Hautseite darin
kross nachbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schräg in Stücke
schneiden und mit dem Bohnengemüse anrichten. Dazu passen
Kartoffelplätzchen. (Foto und Rezept: CMA/Fleisch)

Schwierigkeitsgrad: schwer Zubereitungszeit: 150 min Pro Portion
etwa: 1069 kcal 46 g F 35 g KH 127 g E

=====


Samstag, 01. August 2009




Paella





Weil die Temperaturen so wunderbar sommerlich sind, hab ich gestern ganz spontan beschlossen heute Paella zu machen. Alle Zutaten im Haus (dachte ich) aber wie es halt so ist, fehlten die Erbsen und ohne die kleinen grünen Kügelchen sieht die Paella nur halb so schön aus also bin ich losgefahren und hab sie geholt. Bohnen gabs im Garten, die Menge hat grade gereicht, Tomaten waren auch auf den Stauden, also alles paletti!
Eine Handvoll Putenfleisch geschnetzelt war auch noch im Tiefkühler die hab ich eingeschmuggelt und so wurden aus den 4 Portionen mindestens 6 für sehr große Esser!

Wenn die in der Paella gegarten Hähnchenteile vor dem Servieren noch unter den Grill kommen schmeckts nochmal so gut!


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Paella
Kategorien: Hauptspeisen, Spanien
Menge: 4 Portionen

250 Gramm Schweinefleisch
1/2 Hähnchen (durch 4 Hühnerkeulen erstzt)
2 Zwiebeln
1/8 Ltr. Öl
Salz
Pfeffer
125 Gramm Roher Schinken
1 Lorbeerblatt (weggelassen)
2 Messersp. Safran
1 Ltr. Fleischbrühe
350 Gramm Reis
2 Parpikaschoten
4 Tomaten
100 Gramm Erbsen
100 Gramm Brechbohnen
1 klein. Dose Muscheln ( durch 100 gr. gemischte
-- Meeresfrüchte TK ersetzt)
125 Gramm Gekochte Krabben (weggelassen, waren bei den MF
-- dabei)
65 Gramm Gare Champignons (150 gr. genommen)
Cayennepfeffer (durch einen frischen Peperoni
-- ersetzt)

============================ QUELLE ============================
die 100 berühmtesten Rezepte der Welt
-- Erfasst *RK* 01.08.2009 von
-- Heidi Fleischer

Schweinefleisch würfeln, Hähnchen in Stücke zerlegen. Beides in
einer tiefen Pfanne oder einem Topf mit gehackten Zwiebeln in der
Hälfte des Öls anbraten und bräunen, salzen und pfeffern. In feine
Streifen geschnittenen Schinken dazugeben und kurz mitrösten, mit
Safran vermischte Brühe angießen und 30 Minuten kochen. Dann
herausnehmen. Reis hinzufügen, 15 Minuten weiterkochen.

Unterdessen Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Tomaten
abziehen und in Scheiben schneiden. Beides im restlichen Öl
anschmoren, Erbsen und Bohnen dazugeben und etwas Brühe angießen,
das Gemüse fast garen und in den Reistopf geben. Mit Muschln,
Krabben und geschnittenen Champignons unter den Reis heben, die
Paella mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und nochmals
10 Minuten durchziehen lassen.

Anmerkung H:

Die Hähnchenteile als sie gar waren herausgenommen und bei
Einstellung Infrabraten im Rohr knusprig gemacht.

=====


Stracciatella-Erdbeer-Schnitten

Wunderschöne Erdbeeren aus Deutschland gabs dieser Tage im Supermarkt. Ein Becher Mascarpone im Kühlschrank bettelte auch schon darum verarbeitet zu werden und so wurde dieser Kuchen ausprobiert. Wie Eva ganz richtig festgestellt hat, er ist sehr, sehr gehaltvoll. Für mich auch nicht unbedingt das Richtige, dem Rest der Familie hat er gut geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Stracciatella-Erdbeer-Schnitten
Kategorien: Kuchen, Erdbeere, Mascarpone
Menge: 12 Stück

100 Gramm Weiche Butter
Und etwas mehr
50 Gramm + 50 g Zucker
2 Pack. Vanillin-Zucker
Salz
2 Eier (Gr. M)
100 Gramm Mehl
25 Gramm Speisestärke
1 Estr. TL Backpulver
500 Gramm Kleine Erdbeeren (evtl.
-- mehr)
100 Gramm Zartbitter-Kuvertüre-Chips
100 Gramm + 250 g Schlagsahne
250 Gramm Mascarpone
250 Gramm Magerquark
1 Pack. Sahnefestiger
100 Gramm Zartbitter-Raspel-Schokolade
Kakao zum Bestäuben

============================ QUELLE ============================
kochen &genießen 06/2009
Erfasst und aufbereitet
von Lothar Schäfer

Quadratische (24x24 cm) oder runde Springform (26 cm 0) fetten. 100
g Fett, 50 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz cremig
rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver
mischen und kurz unterrühren. In die Form streichen. Im vorgeheizten
Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten
backen. Auskühlen.

Erdbeeren waschen und, bis auf einige zum Verzieren, putzen.
Kuvertüre in 100 g Sahne unter Rühren bei schwacher Hitze schmelzen.
Vom Herd ziehen. Ca. 5 Minuten abkühlen.

Den Formrand um den Tortenboden schließen. Den abgekühlten
Schokoguss daraufstreichen. Erdbeeren dicht an dicht daraufsetzen.

Mascarpone, Quark, 50 g Zucker und 1 Vanillin-Zucker nur kurz
verrühren. 250 g Sahne steif schlagen, dabei Sahnefestiger
einrieseln lassen. Mit Raspel-Schokolade unter die Creme heben.
Locker auf die Torte streichen. Ca. 1 Stunde kalt stellen. Mit Kakao
und Rest Erdbeeren verzieren.

Hinweis: Wir haben mehr als 600 g Erdbeeren benötigt!

Tipp:

Das Tolle an dem italienischen Frischkäse: Wenn Sie ihn als Basis
für Cremes nehmen, brauchen Sie keine Gelatine. Wichtig: Mascarpone
nur kurz verrühren, sonst wird er flüssig!


=====