Seiten

Sonntag, 22. November 2009

Nachgemacht: Einfacher Milchzopf fürs Sonntagsfrühstück







Brunch ist fast beliebter bei uns als Sonntagsbraten. Gestern hab ich hier einen schönen Milchzopf gesehen der gut dazugepasst hat. Es war zwar schon 23 Uhr, aber im TM ist ein Germteig ja ruckzuck gemacht.
Alles zusammen in den Topf und 3 Minuten auf Teigstufe geknetet. Fertig!

Eigentlich hätte er nur 2 Std. gehen sollen, aber ich hab ihn auf die Terasse verbannt wo´s schön kühl war und dort bis heute morgen stehen lassen. Dann nochmal durchgeknetet, eine Stunde durfte er sich in der Küche aufwärmen, dann wurds richtig heiß für ihn:-)

War wirklich gut und wird sicher bald wieder gemacht.



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Einfacher Milchzopf fürs Sonntagsfrühstück Thermomix
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

550 Gramm Mehl (für süße Germteige benutzen wir stets eine
-- Mischung aus Weizen- und Dinkelmehl - das
-- macht den Teig so richtig flauschig und weich)
250 ml Milch
80 Gramm Zucker
2 Teel. Vanillezucker
45 Gramm Butter
1 Teel. Salz
2 Eier
20 Gramm Germ
Hagelzucker
Fakultativ: Rosinen

============================ QUELLE ============================
genoussmousse
-- Erfasst *RK* 21.11.2009 von
-- Heidi Fleischer

Milch aufwärmen, bis sie handwarm ist. (Thermomix 2 Min.37°) Vanillezucker, zerbröselten
Germ und ca. 1/3 der Milch gut verrühren (Stufe 3/5 Sec.) und an einem warmen Ort auf
die doppelte Menge aufgehen lassen. Butter schmelzen, mit der
restlichen Milch, Zucker und einem Ei sowie dem Salz verquirlen.
Mehl einrühren, dann auch die Germmischung. (Alles zum Dampfl in den Thermomix) Wer mag, gibt nun auch
Rosinen dazu. (erst in den fertigen Teig Linkslauf einkneten) Gut durchkneten, bis ein nicht allzu fester, aber
nicht mehr klebriger Teig entstanden ist. An einem warmen Ort
mindestens 2 Studen gehen lassen. Neuerlich durchkneten und nochmals
1 Stunde aufgehen lassen. Dann den Teig in drei gleich große Teile
teilen und daraus gleich lange, gleich dicke, an den Enden spitz
zulaufende Stränge ziehen. Diese miteinander zu einem Zopf
verflechten, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und
nochmals 15 Minuten gehen lassen. Dann den Zopf mit verquirletem Ei
bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen und bei 180°C rund 20 bis 30
Minuten backen. Hausgemachte Marmelade oder Imker-Bienenhonig dazu -
Herz, was willst Du mehr?!

=====


Kommentare:

  1. Wird der Teig nach 3 Min Thermomix nicht zu warm?

    Wie dem auch sei, sieht suuper aus!

    Ulrike @Küchenlatein

    AntwortenLöschen
  2. Nein, auf der Knetstufe läuft die Maschine ja langsam da wird nichts zu warm. Der ist nach 3 Minuten wunderbar seidig glänzend!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi, dein einfacher Milchzopf sieht einfach wunderbar flauschig aus. Normalerweise bin ich ein deftig-Frühstücker, aber für dieses Prachtstück würde ich schon eine Ausnahme machen. Könnte ich ja eigentlich auch zum Kaffee nehmen, das wird ja sicher auch erlaubt sein. :-)

    AntwortenLöschen