Seiten

Montag, 29. Dezember 2008

Shrimp Gumbo




Ganz vorbei sind die Feiertage noch nicht. Eine leichte "Kalorien-Reduktion" ist trotzdem zwischendurch schon ganz gut.
Aus einem Kochbuch das ich bislang ziemlich stiefmütterlich behandelt hab, hat mich das folgende Rezept angelacht. Es ist super zur Gemüse-Resteverwertung geeignet. Ich hab reingetan, was aus dem Kühlschrank "nimm mich" gerufen hat:-).
Es hat ein wenig langweilig geschmeckt, bis ich gemerkt hab, dass die Salami noch einsam und verlassen auf dem Teller lag. Als die gebraten drin war, wars sehr lecker. Vom Weihnachtsessen war noch fertiger Wildreis (Mischung mit Basmati) übrig, der passte perfekt dazu.
Cajun besteht lt. Rezept in dem Kochbuch aus:
1/2 TL gemahlenem Kümmel
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Paprika
1 TL Chilipulver oder Cayennepfeffer
1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1 TL getrockneter Oregano.

Ich hab meins aus Australien wo es in den verschiedensten Variationen angeboten wird, von mild bis sehr scharf. Unsres war eher von der scharfen Sorte.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Shrimp Gumbo
Kategorien: Fisch, Walleczek
Menge: 2 Portionen

100 Gramm Shrimps TK
50 Gramm Salami
1 Dose Gestückelte Tomaten
1/4 Ltr. Gemüsebrühe
Cajun Gewürzmischung
1 groß. Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
2 groß. Stangen Sellerie quer in feine Streifen
-- geschnitten
1 Grüner Paprika in kl.Würfel geschnitten
Knapp 1/2 Tasse Reis

============================ QUELLE ============================
Die Walleczek Methode "Das Kochbuch"
-- Erfasst *RK* 29.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

In einem kleinen Topf den Reis mit doppelt soviel Wasser und einer
Prise Salz zum Kochen bringen. Auf kleiner Hitze gar kochen. In
einem großen Topf Salami, Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Paprika
in ein wenig Olivenöl anbraten. Weiterbraten bis die Salami knusprig
ist und das Gemüse Farbe hat.

Gewürze zugeben und 1-2 Minuten weiterbraten. Mit Tomaten und Brühe
aufgießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Die Shrimpüs dazugeben und noch ca. 4 Minuten köcheln lassen.

Mit Reis servieren.

Anmerkung Heidi:

Alles Gemüse genommen was im Kühlschrank war. Champignons, Kohl in
Streifen geschnitten und statt der Dosentomaten, getrocknete Tomaten
in Gemüsebrühe kurz aufgekocht und gehackt dazu.

=====

Samstag, 27. Dezember 2008

Baisertorte mit Punschpflaumen






Besonders begeistert hat mich diese Torte als ich sie hier fand. Die Zusammenstellung erschien mir sehr harmonisch aber beim Essen stellten wir fest, dass ihr einfach der gewisse Kick fehlte. Sie war für meinen Geschmack zu süß. Der Teig war supergut, auch das Baiser passte dazu, nur die Pflaumen waren nicht unbedingt das richtige Obst.
Übrig geblieben ist trotzdem nichts und wir werden sie demnächst mit Weichseln oder Himbeeren probieren. Ich mag es einfach wenn ein wenig Säure im Obst einen Kontrast zur Süße des Teiges bildet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Baisertorte mit Punschpflaumen
Kategorien: Baiser, Obst, Weihnachten
Menge: 16 Stücke

========================= FÜR DEN TEIG =========================
100 Gramm Butter
100 Gramm Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eigelb
1 Ei
125 Gramm Mehl
2 gestr. TL Backpulver
2 Essl. Milch

======================== FÜR DAS BAISER ========================
2 Eiweiß
1 Prise Salz
100 Gramm Zucker

==================== FÜR DIE PUNSCHPFLAUMEN ====================
1 Glas (720 ml) Pflaumen
100 ml Portwein
2 Essl. Zucker
1/2 Teel. (1 g) Pflaumenmusgewürz von Ostmann*
35 Gramm Speisestärke

=========================== AUSSERDEM ===========================
500 ml Sahne
1 Vanillezucker
2 Pack. Sahnesteif
8 Butterwaffeln ( ca. 80 g); ca.
Puderzucker zum Bestäuben
Fett für die Form

============================ QUELLE ============================
Kochen & Genießen 12/2005
-- Erfasst *RK* 29.11.2008 von
-- Petra Kleineisel

Eine Springform mit 26 cm Durchmesser fetten. Butter, Zucker,
Vanillezucker und Salz cremig rühren. Ei und Eigelb einzeln
unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der
Milch kurz unterrühren. In die Form streichen.

Eiweiß und Salz steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln.
Locker auf den Teig streichen, am Rand 2 cm freilassen. Im
vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 25 Minuten backen. Auskühlen.

Pflaumen (bis auf 4 Stück) mit Saft, Portwein, Zucker und Gewürz ca.
10 Minuten offen köcheln. Stärke und 6 EL Wasser verrühren. In die
Pflaumen rühren, ca. 1 Minute köcheln. Ca. 30 Minuten abkühlen. Auf
den Tortenboden streichen. 1 Stunde kalt stellen.

Sahne steif schlagen, Sahnesteif und 1 Vanillezucker einrieseln. 3/4
der Sahne auf die Pflaumen streichen. Rest Sahne in ca. 8 große
Tuffs auf die Torte spritzen. Ca. 1 Stunde kalt stellen. Vorm
Servieren Rest Pflaumen halbieren. Torte mit Waffeln, Pflaumen und
Puderzucker verzieren.

* Das Ostmann Pflaumenmusgewürz besteht aus: Anis, Zimt,
Zitronenschale, Nelken, Ingwer und Sternanis.

Anmerkung pk: Waffeln weggelassen, gesamte Sahnemenge auf die Torte
gestrichen und nicht verziert, hatte noch von der Gewürzprobe,
leckere Torte!

=====





Eine schönes, weihnachtliches, gut vorzubereitendes Dessert war der Nougat-Bratapfel. Für die "Nuss-Verweigerer" in der Familie hab ich die Fülle ohne Nüsse gemacht. Nach Jahren das erstemal dass ich wieder Bratäpfel gemacht hab. Alle waren begeistert.
Dazu gabs Vanillesauce.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: NOUGAT-BRATAPFEL
Kategorien: Mehlspeisen, Kinderleicht, Backen, Dessert, Obst
Menge: 4 Portionen

4 Äpfel (z. B. Elstar, a ca. 150 g)
3 Essl. Mandelstifte
3 Essl. Gehackte Haselnusskerne
100 Gramm Nuss-Nougat-Creme
150 ml Apfelsaft

============================ QUELLE ============================
essen&trinken FürjedenTag, Heft 1+2/2006
-- Erfasst *RK* 26.12.2005 von
-- Torsten Svensson

1. Äpfel mit einem Ausstecher oder einem kleinen Messer großzügig
entkernen. Äpfel rundum mit Mandelstiften spicken, in eine
Auflaufform (ca. 25 x 20 cm) setzen.

2. Gehackte Haselnusskerne mit Nuss-Nougat-Creme verkneten und in
die Äpfel füllen.

3. Apfelsaft in die Form gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad
(Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene 25-30 Min. garen. Dazu
passt Vanillesauce.

* Zubereitungszeit: 50 Minuten
* Pro Portion: 4 g E, 17 g F, 31 g KH = 303 kcal (1267 kJ)

=====

Entenbrust in Pfeffersauce



Das traditionelle Roastbeef hab ich heuer ja verweigert, also mußte Ersatz her. Der Großteil der Familie mag Enten, den Rest hoffte ich mit Franz.Entenbrust zu "bekehren". Und, es ist gelungen. Das Fleisch war wirklich wunderbar zart, nach den 10 Minuten im Rohr schön Rosa wie es sein soll. Frischen Rosenkohl, der bei uns Kohlsprossen heißt und -leider ziemlich unbekannt- gebackener Radicchio der meist nur als Salat Verwendung findet. Dabei ist der leicht bittere Geschmack zur Rotweinsauce der Ente die absolut perfekte Ergänzung. Wer das Rezept ausprobiert, unbedingt den Radiccio dazu versuchen.
Das Rezept ist ursprünglich für eine ganze Ente, das Rezept dafür hänge ich an.





========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Entenbrust in Pfeffersauce
Kategorien: Geflügel
Menge: 1 Rezept

4 Barbarie Entenbrust
Öl
1 Zwiebel
150 Gramm Champignons
1/4 Ltr. Rotwein

============================= SAUCE =============================
1/4 Ltr. Obers
1 Essl. Grüner Pfeffer
Thymian
Senf
Etwas Maizena oder griffiges Mehl

====================== GEBACKENER RADICCIO ======================
1 Gramm Oder 2 kleine Radiccio
Salz
Mehl
1 Ei
Brösel

============================ QUELLE ============================
Kronenzeitung Pfefferente modifiziert
-- Erfasst *RK* 22.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Entenbrust auf der Hautseite bis zum Fleisch längs und quer
einschneiden. Salzen, in Öl anbraten bis die Haut schön knusprig ist,
umdrehen und auf der Fleischseite noch ganz kurz anbraten. Dann für
10 Minuten ins vorgeheizte Rohr.(180°).

Eine Zwiebel kleingeschnitten im verbleibenden Fett anrösten. (einen
Teil des Fettes vorher abgießen) Champignons in Scheiben
geschnitten dazu, mit 1/4 Rotwein aufgießen und ein paar Minuten
verkochen lassen.

Obers, 1 EL grüne Pfefferkörner zerdrückt, etwas Thymian, Senf, dazu
und etwas kochen lassen, evtl. mit sehr wenig griffigem Mehl oder
Maizenafix binden.

BEILAGEN:

Wildreis, Kohlsprossen, gebackener Radiccio

Gebackener Radiccio

Radiccio vierteln, salzen, in Mehl, verschlagenem Ei und
Semmelbrösel wenden und in der Friteuse knusprig backen.

=====
das Originalrezept:

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: PFEFFERENTE
Kategorien: Geflügel
Menge: 1 Rezept

1 Ente
Öl
1 Zwiebel
150 Gramm Champignons
1/4 Ltr. Rotwein

============================= SAUCE =============================
1/4 Ltr. Obers
1 Essl. Grüner Pfeffer
Thymian
Senf
Etwas Maizena oder griffiges Mehl

====================== GEBACKENER RADICCIO ======================
1 Gramm Oder 2 kleine Radiccio
Salz
Mehl
1 Ei
Brösel

============================ QUELLE ============================
Kronenzeitung
-- Erfasst *RK* 22.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Ente in 8 Stücke teilen, salzen, in Öl anbraten bis die Haut schön
knusprig ist. Eine Zwiebel kleingeschnitten im Fett anrösten,.
Champignons dazu mit 1/4 Rotwein aufgießen, Ente wieder hineinlegen
ca 1 1/2 Std mit Folie bedeckt im Rohr dünsten. Dann aufdecken und
knusprig werden lassen. Saft abgiessen und wie folgt fertigmachen :

SAUCE :

Obers, 1 EL grüne Pfefferkörner zerdrückt, etwas Thymian, Senf,
aufkochen lassen, evtl. mit sehr wenig griffigem Mehl oder
Maizenafix binden.

BEILAGEN:

Wildreis, Kohlsprossen, gebackener Radiccio

Gebackener Radiccio

Radiccio vierteln, salzen, in Mehl, verschlagenem Ei und
Semmelbrösel wenden und in der Friteuse knusprig backen.

=====

Fischmousse im Blätterteig





Auf der Suche nach einer leichten Vorspeise, bin ich in einer Zeitungsbeilage fündig geworden.
Schnell gemacht, gut zu variieren und sehr, sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Fischmousse im Blätterteig
Kategorien: Vorspeisen
Menge: 4 Portionen

1 Pack. Blätterteig
2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
100 Gramm Geräuchertes Forellenfilet oder Makrelenfilet
100 ml Creme fraiche
Etwas Senf
1 Teel. Kapern
Salz
Blattsalat oder Rucola zum Belegen

============================ QUELLE ============================
TV Woche 7 x Genuß
-- Erfasst *RK* 27.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Thunfisch aus der Dose abtropfen lassen. Thunfisch, Forellfilet,
Creme fraice, Senf und Kapern im Mixbecher (TM) pürieren. Mit Salz
abschmecken (man kann auch Dille und einen Schuß Vermouth beigeben).

Blätterteigfische mit einer Ausstechfo5rm ausstechen oder mit einer
Schablone ausschneiden, mit verquirltem Ei bestreichen und backen.
Das Ideal wäre eine eigene Fischbackform.

Mit Salat belegen, Mousse aufspritzen und zusammensetzen.

Anmerkung H. Makrelenfilet genommen, anstatt Creme fraiche Qimiq.
Vogerlsalat mit Kernöldressing dazu.
Balsamico-Traubensaftkonzentratreduktion zum Garnieren des Tellers verwendet. Perfekter Geschmack dazu.

=====



Mittwoch, 24. Dezember 2008





Zum Advent

Bleib einmal stehn und haste nicht
und schau das kleine stille Licht.


Hab einmal Zeit für dich allein
zum reinen unbekümmert sein.


Lass deine Sinne einmal ruhn
und hab den Mut zum gar nichts tun.


Lass diese wilde Welt sich drehn
und hab das Herz, sie nicht zu sehn.


Sei wieder Mensch und wieder Kind
und spür, wie Kinder glücklich sind.


Dann bist von aller Hast getrennt,
du auf dem Weg hin zum Advent.


Mit diesem kleinen Gedicht, wünsche ich euch allen einen schönen, friedlichen, geruhsamen Heiligen Abend und ein paar gemütliche Tage im Kreise eurer Lieben.






Dienstag, 16. Dezember 2008

Spitzbuben.... glücklicherweise ist nachmachen erlaubt:-)





Sofort ins Standard-Weihnachtskekse-Kochbuch gewandert sind Eva´s "Spitzbuben".
Ein sehr gutes, wunderbar mürbes Gebäck das meine Familie (und mich) gleich restlos begeistert hat. Dankeschön Eva für das tolle Rezept!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Spitzbuben Eva
Kategorien: Kekse, Weihnachten, Gefüllt
Menge: 20-25 Stck

300 Gramm Mehl
2 Teel. Backpulver
100 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillezucker
1 Ei
150 Gramm Butter
20 Gramm Puderzucker
40 Gramm Johannisbeergelee

============================ QUELLE ============================
Familienrezept - Quelle unbekannt
-- Erfasst *RK* 05.12.2008 von
-- Eva Ohrem

Mehl in eine Schüssel geben und mit Backpulver, Zucker und
Vanillezucker mischen, Ei und Butter hinzufügen.Schnell zu einem
geschmeidigen Mürbeteig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, ein
wenig plattdrücken und in Folie gewickelt für mindestens 1 Stunde
in den Kühlschrank legen.

Auf der Arbeitsfläche die Hälfte des Teiges dünn ausrollen,
Kreise ausstechen und auf ein Backblech legen. Die zweite Hälfte
des Teiges genauso bearbeiten, zusätzlich aus der Mitte der runden
Formen kleine Kreise ausstechen.

Backofen: 160°C vorgeheizt mit Unter-/Oberhitze

Zeit: 8-9 Minuten

Spitzbuben abkühlen lassen, Ringe mit Puderzucker bestäuben,
Johannisbeergelee auf die runden Plätzchen streichen, Ringe darauf
setzen - und genießen!

=====


Non plus ultra und Lebkuchen



Links vorne sind die Lieblingskekse meiner Männer zu sehen. Non plus ultra, ein Mürbteig mit Baiser und dann mit Ribisel- oder Kriecherlmarmelade zusammengesetzt. Nicht mein Fall, ich mag kein Baiser aber was tut man nicht alles für seine Lieben:-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Non plus ultra
Kategorien: Kekse
Menge: 1 Rezept

350 Gramm Mehl
150 Gramm Thea
3 Dotter
1/2 BP
1 VZ
180-200 Gramm Zucker
Etwas Milch
Schnee von 2 Klar und
240 Gramm Zucker

============================ QUELLE ============================
Omi
-- Erfasst *RK* 14.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Mürbteig bereiten gut rasten lassen. Schnee sehr steif schlagen und
mit dem Dressiersack aufspritzen Kekse bei 16o Grad backen.

=====

Rechts, die großen undefinierbaren Dinger sind Lebkuchen. Etwas aus der Form gegangen aber geschmacklich total super! Ein Rezept meiner Lieblingsschwester (Kunsstück, ich hab nur eine;-))

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: LEBKUCHEN GITTI (sehr gut)
Kategorien: Kekse
Menge: 1 Rezept

1/2 kg Roggenmehl
1/2 kg Rohzucker
100 Gramm Honig
4 Eier
100 Gramm Ger. Nüsse
1 Teel. Natron
1 Lebkuchengewürz

============================ QUELLE ============================
Gitti
-- Erfasst *RK* 14.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

alles vermischen und 1 Nacht rasten lassen. Formen ausstechen und
bei 160 ° Heißluft ca 10 min. backen.= fast zu lang (Nicht zu dünn
aurollen)

=====

Ischler Krapferl





Aus derselben Zeitung wie die Florentiner stammen die Ischler Krapflerl. Und sie sind auch genausogut. Mürbe und gut im Geschmack wurden auch sie ins "Wird jedes Jahr gebacken-Kochbuch" aufgenommen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Ischler Krapferl
Kategorien: Kekse
Menge: 1 Rezept

120 Gramm Kalte Butter
120 Gramm Glattes Mehl
70 Gramm Staubzucker
90 Gramm Haselnüsse gerieben
60 Gramm Marillenmarmelade
300 Gramm Schokoglasur
20 Mandelhälften
Mehl

============================ QUELLE ============================
Sparzeitung
-- Erfasst *RK* 16.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Mürbteig bereiten, 1 Std. kühl rasten lassen.

Backrohr auf 180° vorheizen. Teig 3 mm dick ausrollen, Scheiben o,5
mm ausstechen, auf ein mit Papier belegtes Blech legen und im
vorgeheizten Rohr ca. 12 Minuten backen. Kekse aus dem Rohr nehmen
und auskühlen lassen.

Je zwei Kekse mit Marmelade zusammensetzen. Glasur nach Vorschrift
im Wasserbad erwärmen, bzw. zubereiten. Kekse in die Dlasur tauchen,
abtropfen lassen und auf Backpapier oder ein Abtropfgitter setzen.
Mit einer Mandelhälfte blegen, Glasur festwerden lassen. Anmerkung
Heidi: Rezept Schokoglasur siehe Florentiner

=====






Eigentlich hab ich sie ja für meine Mutti gebacken. Die Hausfreunde. Ein Rezept dass schon in meiner Kindheit jedes Jahr gebacken wurde. Und schon damals mochte ich sie nicht besonders. Sie waren hart und bröselig... so hatte ich sie zumindest in Erinnerung und genauso wurden sie auch, als ich sie dann selbst mal versuchte. Also gestrichen aus dem Repertoire, schliesslich gibts doch soviele Kekse die schmecken!
Nachdem meine Mutti schon in einem Alter ist wo man für jeden Tag dankbar ist, dachte ich, mach ich ihr mal wieder ihre geliebten Hausfreunde. Früher war das ja ein ziemlicher Aufwand bis alles geschnitten war, heute ..... alles in den Thermomix gekippt, kurz eingeschaltet und fertig ist alles.
Womit ich nicht wirklich glücklich bin, ist das schaumig rühren im TM, also hab ich den guten alten Kenwood dazu benutzt die Eier mit dem Zucker schaumig zu schlagen. Dann hab ich im Thermomix die kleingehackten Früchte mit dem Mehl vermischt (ohne Messer) und dann alles zur Zucker-Eiermischung gerührt. Eine Kastenform mit Backpapier ausgelegt und gebacken.

Was soll ich sagen? Sie sind fantastisch geworden. Total saftig, schokoladig, haben Biss... einfach super! TM Besitzer unbedingt ausprobieren! Eigentlich ein Gebäck, das man das ganze Jahr backen könnte.



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: HAUSFREUNDE
Kategorien: Kekse
Menge: 1 Rezept

240 Gramm Zucker mit
4 Ganzen Eiern schaumig rühren
200 Gramm Rosinen kleingehackt
200 Gramm Haselnüsse kleingehackt
200 Gramm Schokolade gerieben oder gehackt
100 Gramm Aranzini
360 Gramm Mehl

============================ QUELLE ============================
Mutti
-- Erfasst *RK* 14.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Zubereitung im Thermomix:

Rosinen, Haselnüsse, Schokolade und Aranzini auf Stufe 4-5 hacken.
Mehl mit der Rückwärtstaste (oder wie heisst die?) untermischen.
Zucker und Eier im Kenwood schaumig rühren, die Früchtemischung
unterheben und das Ganze in eine mit Backpapier ausgelegte
Kastenform geben. Glattstreichen und backen.

Normale Zubereitung:

alles vermischen 3- 4 Striezel formen bei 160° Heißluft 35 min
backen unbedingt noch warm schneiden

=====





Florentiner




Natürlich wurden auch noch Kekse gebacken, z.b. meine "Lieblings-Florentiner" ein Rezept aus einer Zeitung.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Florentiner
Kategorien: Kekse
Menge: 1 Rezept

250 Gramm Glattes Mehl
1 Teel. Backpulver
90 Gramm Staubzucker
1 Pack. Vanillezucker
180 Gramm Kalte Butter
1 Ei

======================= BELAG UND GLASUR =======================
100 Gramm Gemischte kandierte Früchte
1/8 Ltr. Schlagobers
50 Gramm Honig
50 Gramm Butter
150 Gramm Staubzucker
150 Gramm Mandelblättchen
300 Gramm Schokoladeglasur

============================ GLASUR ============================
100 Gramm Kochschokolade
4 Essl. Milch
100 Gramm Staubzucker
100 Gramm Butter

============================ QUELLE ============================
Sparzeitung
-- Erfasst *RK* 16.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Mehl mit Backpulver, Staubzucker und Vanillezucker versieben.
Butter in kleine Stücke schneiden, mit der Mehlmischung verbröseln.
Ei zugeben und rasch verkneten. Teig in Folie gewickelt ca. 1/2 Std.
kühl rasten lassen.

Früchte kleinwürfelig schneiden. Obers mit Honig, Butter und Zucker
vermischen und aufkochen. Mandeln und Früchte untermischen. Masse
abkühlen lassen.

Backrohr auf 180° vorheizen. Backpapier in Größe des Backbleches
zuschneiden. Teig 3 mm dick auf dem Papier ausrollen, auf das
Backblech legen und gleichmässig mit Mandelmasse bestreichen.
Im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten backen, aus dem Rohr nehmen,
auskühlen lassen und in gleich große Stücke schneiden.

Glasur

Schokolade grob hacken, mit Milch, Staubzucker und Butter aufkochen
und verrühren.

Florentiner mit beiden Enden in Glasur tauchen, auf Backpapier legen
und die Glasur trocknen lassen.

=====



Buchteln




Eigentlich verwende ich ja immer dasselbe Rezept für Buchteln, nämlich das meiner Omi. Diesmal hab ich mich überwunden mal ein Neues zu versuchen und ....... Lafer hat gewonnen!
Superzart, flaumig und nicht zu süß. Sehr nachahmenswert!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Gefüllte Buchteln nach Lafer
Kategorien: Gebäck, Österreich
Menge: 1 Rezept

160 Gramm Butter
40 Gramm Zucker
1/2 Teel. Salz
3 Eidotter
1 Ganzes Ei
30 Gramm Germ
1/4 Ltr. Milch
500 Gramm Mehl
Marmelade nach Belieben
Staubzucker

============================ QUELLE ============================
http://www.steiermark.com
-- Erfasst *RK* 10.02.2008 von
-- Joachim Weller

Die Butter flaumig abtreiben. Zucker, Salz, Eidotter und das ganze
Ei nach und nach dazu rühren. Die Germ in der Milch auflösen.
Abtrieb, Germ und Mehl vermengen. Den Teig so lange abschlagen, bis
er sich vom Kochlöffel löst. An einem warmen Ort gehen lassen,
danach kleinfingerdick auswalken. In etwa 5 cm breite und 7 cm lange
Streifen schneiden. Jeden Streifen mit etwa 1 KL Marmelade belegen
und einrollen.

Die Buchteln in eine mit Butter befettete Kasserolle legen (mit den
Teigenden nach oben). An den "Nahtstellen" mit Butter bestreichen.
Die Pfanne mit einem Tuch bedecken und die Buchteln nochmals gehen
lassen. Noch einmal mit zerlassener Butter bestreichen, etwa 1
Stunde backen.

Die Buchteln voneinander lösen und mit Staubzucker bestreuen.

Anmerkung Heidi: Wunderbar! Flaumig und nicht zu süss

=====







Süsskraut




Im Winter darfs ja gerne etwas deftiger sein. Wir lieben Krautgerichte sehr, ganz besonders eins dass meine Schwiegermutter oft serviert hat. Sehr einfach zuzubereiten, den Geschmack gibt nur das Beizkraut.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Süsskraut
Kategorien: Fleischgerichte
Menge: 1 Rezept

1 Krautkopf (Braunschweiger)
800 Gramm Schweineschulter
1 groß. Zweig Beizkraut
1 Ltr. Wasser ca
400 Gramm Sauerrahm oder Schmand
Salz
Etwas Mehl zum Binden

============================ QUELLE ============================
Omi
-- Erfasst *RK* 16.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Wasser mit Salz aufkochen. Schweineschulter einlegen, das Beizkraut
dazugeben, zudecken und ca. 1 Std. kochen lassen bis das Fleisch
fast weich ist.

Das Kraut in große Stücke zerteilen und zum fast gar gekochten
Fleisch geben. Kochen bis das Kraut kernweich ist. Fleisch
herausnehmen und den Saft mit dem mit etwas Mehl versprudelten
Sauerrahm binden. Fleisch aufschneiden und mit dem Kraut servieren.
Dazu gibts frisches Bauernbrot.

=====

Dienstag, 09. Dezember 2008






Das Bild ist alles andere als berauschend, aaaaber die Busserl!!!! Die sind ein Traum!

Ich weiß nicht wie lange ich schon nach einem Rezept für "gekochte Kokosbusserl" suche. Mit sämtlichen Suchmaschinen hab ich das INet rauf und runter durchforstet..... nix! Dann hab ich in meiner Rezeptgruppe mal leise angefragt und bekam gleich ein paar Rezepte... und plötzlich war mir auch klar, warum ich nichts gefunden hab....... die Dinger heißen "Makronen" ...
Wunderbare Rezepte hatte ich immer wieder ausprobiert aber es waren nie Busserl dabei die so wie auf dem Jahrmarkt schmeckten. Nach Kindheit.... süss und weich und auch weich bleibend.
Jetzt hab ich sie gefunden und werde nie mehr andere machen.
Ganz lieben Dank nochmals an Ilka die mir das Rezept geschickt hat.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: KOKOSMAKRONEN - ELLEN SPILKER
Kategorien: Backen, Gebäck, Weihnachten
Menge: 1 Rezept

150 Gramm Butter
250 Gramm Zucker
225 Gramm Eier
400 Gramm Kokosraspeln
Zitronenschale

============================ QUELLE ============================
Himmel un' Erd
Ellen Spilker
-- Erfasst *RK* 27.11.2000 von
-- Ilka Spiess

Butter im Topf schmelzen. Zucker, Zitronenschale, Eier und
Kokosraspeln dazu geben und umrühren, auf kleiner Flamme erhitzen
bis ca. 50-60 Grad Celsius.

Sofort mit dem Spritzbeutel (große Sterntülle) Makronen auf
Trennpapier spritzen. Im Backofen bei 200 Grad Celsius ca. 10-11 Min.
backen.

(is) Diese Makronen unterscheiden sich sehr von den üblichen
Eiweißmakronen. Sie bleiben lange Zeit schön saftig, wer sie einmal
probiert hat, mag die anderen nicht mehr so sehr.

Anmerkung Heidi: wunderbar weich und saftig

=====






Ganz wunderbar saftiges, anders als "normale" Kekse, schmeckendes Gebäck hab ich vor ein paar Tagen gebacken.
Da ich Cranberries zuhause hatte mit denen ich nicht recht wußte was tun, kam mir das Rezept
sehr gelegen. Ein paar Soft Aprikosen waren auch noch da, also ging das Ganze ruckzuck.
Hier kommt das Rezept, das sicher nicht zum letzten Mal gebacken wurde.



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Aprikosen-Cranberry-Kekse
Kategorien: Kekse
Menge: 30 Portionen

130 Gramm Butter (weich)
175 Gramm Rohrohrzucker
1 Pack. Vanillezucker
2 Stücke Eier
100 Gramm Seeberger Cranberries
40 Gramm Seeberger Soft-Aprikosen
350 Gramm Mehl
1 Teel. Backpulver (gestrichen voll)
1/2 Teel. Zimt
100 Gramm Vollmilchkuchenglasur (Fertigprodukt)
50 Gramm Hagelzucker

============================ QUELLE ============================
ichkoche.at
-- Erfasst *RK* 05.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

Die weiche Butter mit dem braunen Zucker und dem Vanillezucker in
eine Schüssel geben und schaumig schlagen. Die Eier einzeln kräftig
unterrühren. Die Cranberries und die Soft-Aprikosen fein hacken und
unter die Eicreme heben. Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und
dem Zimt vermischen und unter die Eicreme kneten. Den Teig in
Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
Aus dem Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche Kugeln abdrehen und
flach drücken. Die Aprikosen-Cranberry-Kekse auf ein mit
Backtrennpapier ausgelegtes Backblech setzen und im auf 180°C
vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit
die Aprikosen-Cranberry-Kekse aus dem Ofen nehmen und auf einem
Kuchengitter erkalten lassen. Die Vollmilchkuchenglasur nach
Packungsanweisung zubereiten und die Kekse zur Hälfte damit
bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen und vollständig trocknen
lassen. Die Aprikosen-Cranberry-Kekse in einer geeigneten Dose kühl
aufbewahren
Anmerkung Heidi;: Schokoladeglasur verwendet, Hagelzucker weggelassen

=====

Samstag, 06. Dezember 2008

Linzer Spritzbäckerei


Erwischt....

hat mich Jutta. Danke, daß du die Rezepte so genau liest. Als ich deinen Kommentar zu den "Linzer Plätzchen" gelesen hab in dem du gemeint hast, ich hätte die aber "gespritzt", dachte ich, na klar, was sonst?!
Dann hab ich das Rezept nochmal angesehen und festgestellt, dass ich irgendwas verschusselt hab.
Hier kommt das zu den Fotos gehörige Rezept. Die andern - nicht gespritzten- sondern ausgerollten Keks hab ich anscheinend vergessen zu fotografieren.
Super waren beide .... hier also das richtige Kipferlrezept. Ich hoffe ich hab nun sämtliche Klarheiten beseitigt *grins.... sorry für die Verwirrung.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Linzer Spritzbäckerei
Kategorien: Kekse
Menge: 40 Stk.

220 Gramm Butter
1 Stück Ei
1 Stück Eidotter
150 Gramm Mehl, glatt
150 Gramm Mehl, griffig
1 Prise Salz
80 Gramm Staubzucker
1 Pack. Vanillezucker
1 Stück Zitrone, abgerieben

============================ QUELLE ============================
gutekueche.de
-- Erfasst *RK* 05.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

1. Handwarme Butter mit Staubzucker, Vanillezucker, Zitronenschale
und Salz schaumig rühren. Ei und Dotter verchlagen, langsam unter
den Antrieb mengen.

2. Beide Mehlsorten versieben und miteinander vermischen, ebenfalls
langsam unterheben. Masse mit Spritzsack auf Trennpapier zu kleinen
Busserln dressieren.

3. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen und
erkalten lassen. Die Hälfte der Busserln mit Marmelade bestreichen,
mit restlichen Busserln zusamensetzen.

4. Gespritzte Linzer natur belassen oder eine Hälfte in
Schokoladeglasur tunken.

Anmerkung Heidi: Kipferl gespritzt
=====

Mittwoch, 03. Dezember 2008




Grade hab ich nochmal geschaut. Ok, knapp geht sich die Fotoqualität im Vergleich nicht aus *grins, aber das gestern bei lamiacucina gesehene, heute nachgemachte Dessert "Ananas chaud á la Martiniquaise" war große Klasse! Noch dazu hatte ich das Glück, eine ausgesprochen aromatische, wunderbar reife Frucht zu erwischen. Prädikat "sehr empfehlenswert" wenns mal leicht und fruchtig sein soll.
Nach unserer heutigen Pizza - Bombe das Äusserste was noch reinging, aber das dafür mit Genuß!
Und ausserdem paßt das Gericht auch noch sehr gut zum Event von Hüttenhilfe

Fremdkochen im Winter


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Ananas chaud à la Martiniquaise
Kategorien: Dessert
Menge: 1 Rezept

Für 2 Personen:
4 Schöne, frische Ananasscheiben
1 Orange; den Saft
1 Elf. gute Butter
2-3 Elf. Zucker
1 Elf. Pulverkaffee tipo italiano oder besser
-- gleich ein Ristretto
30 ml Rum braun
1 Elf. Mandelhälften, auf einem Backblech bei
-- 210°C hellbraun geröstet

============================ QUELLE ============================
lamiacucina
-- Erfasst *RK* 02.12.2008 von
-- Heidi Fleischer

(1) In einer beschichteten Pfanne die Butter zerlassen und die
Ananasscheiben beidseitig anbraten (eher ein Dünsten), Zucker
aufstreuen, leicht caramelisieren, mit Orangensaft und ristretto
ablöschen, bzw. Kaffeepulver zugeben, stark einkochen lassen. (2)
Rum zugiessen und rasch anrichten. Mit den angerösteten
Mandelhälften bestreuen. Wer den Alkohol nicht drin mag, kocht ihn
aus oder flambiert ihn weg. Feuerschlucken geht auch, das kann ich
aber nur Zirkusartisten empfehlen.

=====


Linzer Plätzchen

Erfolgreicher war ich bei den erstmals probierten "Linzer Plätzchen". Vormittag ausprobiert und abends hätt ich keines mehr fotografieren können. Das sagt doch einiges aus, oder?! Die waren
gleich nach dem Backen wunderbar mürb und werden sicher nochmal gemacht.
========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Linzer Plätzchen
Kategorien: Kuchen, Gebäck, Pralinen, Mehlspeisen
Menge: 35 Stück

125 Gramm Butter oder Margarine,
-- weiche
1 Ei
50 Gramm Zucker
40 Gramm Haselnüsse (gemahlen)
200 Gramm Weizenvollkornmehl
1/2 Teel. Backpulver
1 Schuss Nelken
1 Schuss Zimt
Mehl zum Bearbeiten
200 Gramm Hagebuttenkonfitüre
2 Essl. Puderzucker

============================ QUELLE ============================
Winke & Rezepte 12 / 97
Lothar Schäfer

Butter oder Margarine, Ei, Zucker, Haselnüsse, Mehl, Backpulver und
Gewürze mit dem Handrührgerät verkneten.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und
etwa 70 runde Plätzchen (6 cm o) ausstechen. Aus der Hälfte der
Kreise mit einem kleineren Förmchen jeweils ein rundes Loch aus der
Mitte ausstechen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im vorgeheizten
Backofen backen.

Schaltung:

180 - 200 , 2. Schiebeleiste v.u. 160 - 180 , Umluftbackofen 10 - 15
Minuten

Plätzchen auskühlen lassen. Die Hagebuttenkonfitüre erwärmen. Die
Plätzchen ohne Loch damit bestreichen und mit den Ringen
zusammensetzen. Die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben und das Loch
mit Hagebuttenkonfitüre füllen. 1 Std, trocknen lassen.

Ergibt ca. 35 Stück

Anmerkung Heidi: hervorragend ! Wurden sofort verspeist!

=====

Verpatzt





Ich weiß nicht wie oft ich diese Kekse schon gemacht hab. Sie sind jedesmal wunderbar mürb und schön anzuschaun gewesen. Irgendwas hab ich heuer verpatzt. Der Schnee fiel zusammen und war ausserdem zäh wie Schuhsohle. Keine Ahung woran es lag. Das Einzige was ich verändert hab, war die Backart. Ich hab Ober- Unterhitze anstatt Heißluft genommen. Daran kanns aber wohl nicht liegen ?! Naja, gegessen werden sie vermutlich trotzdem, aber es deprimiert wenn was so daneben geht.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Burgenländer
Kategorien: Kekse
Menge: 1 Rezept

280 Gramm Gl.Mehl
250 Gramm Thea
50 Gramm Staubzucker
3 Dotter

======================= CREME UND GLASUR =======================
3 Eiklar
280 Gramm Kristallzucker
100 Gramm Marillenmarmelade

============================ QUELLE ============================
GUSTO 12/96
-- Erfasst *RK* 22.11.2006 von
-- Heidi Fleischer

Mürbteig bereiten. 1 Stunde kalt stellen. Inzwischen Klar mit
Zucker über Wasserdampf sehr steif aufschlagen . Masse vom Feuer
nehmen, auskühlen lassen und in einen Dressiersack mit Sterntülle
füllen. Rohr auf 18o Grad vorheizen. Teig ausrollen,
messerrückendick Scheiben von 4 cm Durchmesser ausstechen. Die
Hälfte der Teigscheiben mit Schneemasse ringförmig bespritzen. 12
Min. goldgelb backen. Asukühlen lassen. Leere Keksscheiben mit
Marmelade bestreichen und mit je einem dekorierten Keks
zusammensetzen. Glasur erwärmen und in die Mitte des Schneeringes je
einen Tupfer setzen.

=====