Seiten

Freitag, 28. November 2008

Taschen aus Zeitungsstoff





Hier ist einer der Gründe, warum ich in den letzten Tagen nicht sehr "kochaktiv" war. Unsere Quiltgruppe stellt jedes Jahr auf einem oder mehreren Weihnachts- bzw. Adventmärkten aus. Hier sind wir in den nächsten beiden Tagen zu finden und weil das ganze Jahr über kaum Zeit dafür ist, wurde in den letzten Tagen noch genäht was das Zeug hält.

Komischerweise brechen diese Märkte immer ganz plötzlich über einen herein. Grade war noch Sommer und man schwitzte bei 30° im Schatten ( wer kann da schon an der Nähmaschine sitzen), ist auch schon nahtlos November und alles sollte fertig sein. Na gut, es bleiben ja immer noch ein paar Tage in denen man der Familie erklären kann, heute gibts Futter aus der TK Truhe, weil ich muss DRINGENDST nähen sonst wird nichts fertig für den Markt. Jeder halbwegs einsichtige Mensch wird dafür Verständnis aufbringen und sich mal ein oder zwei Wochen mit aufgewärmten Hascheeknödeln, gebratenem Leberkäse mit Fertigpüree oder Fischstäbchen zufriedengeben. Noch dazu wo die stressgeplagte Mutter um halb sechs Uhr morgens aus den warmen Federn kriecht und sich an die Nähmaschine setzt. Und das bis mitten in der Nacht.
Aber wie alles, so gehen auch diese Tage vorbei und es ist geschafft, alles ist abgeliefert und hofft darauf, liebevolle neue Besitzer zu finden.
Hier ein paar praktische Täschel.....






Samstag, 22. November 2008






Die letzten 2 Tage gabs ja so richtig schönes "Keks-back-Wetter", kalt und windig und sogar ein paar Schneeflocken waren zu sehen. Diese Kokosschnitten die bei mir eigentlich normal "Raunigl" heissen, fallen nicht wirklich unter Kekse, man kann sie eigentlich das ganze Jahr über backen. Trotzdem hab ich sie die letzten 2 Jahre vergessen und mich jetzt umsomehr darüber gefreut, daß ich sie zufällig hier entdeckt hab. Eine absolute Lieblings-Süssigkeit die auch gut für Backanfängerinnen geeignet ist.



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Kokosschnitten (Raunigl)
Kategorien: Kekse
Menge: 80 Portionen

20 Gramm Butter
50 Gramm Honig
1 Teel. Zimt
150 Gramm Staubzucker (Puder-)
2 Stücke Eier
1/8 Ltr. Kaffee
250 Gramm Mehl (griffig)
1/2 Pack. Backpulver

=========================== TUNKMASSE ===========================
200 Gramm Kokosfett
200 Gramm Staubzucker (Puder-)
30 Gramm Kakao
8 Essl. Milch
80 ml Rum
Zum Wälzen:
200 Gramm Kokosflocken

============================ QUELLE ============================
ichkoche.at
-- Erfasst *RK* 21.11.2008 von
-- Heidi Fleischer

Blech befetten und bemehlen, Rohr vorheizen. Aus der geschmolzenen
Butter, den Eiern, Honig und Staubzucker einen Abtrieb bereiten.
Mehl mit Backpulver und Zimt vermischen und abwechselnd mit dem
Bohnenkaffee in den Abtrieb mengen. Masse aufs Blech streichen.

Backen - 175 °C. Tunkmasse herstellen: Das zerlassene Fett mit den
übrigen Zutaten vermengen und über Dampf warm halten.

Den überkühlten Teig in Rechtecke (4 x 3 cm) schneiden. In die
Tunkmasse eintauchen und in den Kokosflocken wälzen. Trocknen lassen.

Tipp:

Energie 78 kcal / 323 kJ Eiweiß 0,5 g Fett 4,2 g Kohlenhydrate 8,1 g

=====

Nachgemacht



Eva´s Rezepte liegen meist voll auf meiner Wellenlänge. Dieses Rezept hab ich gestern bei ihr entdeckt und - weil ich nocht nicht genau wusste was heute gekocht werden soll, wurde es gleich unser heutiges Mittagessen. Ich hab die Crespelle mit Weizenvollmehl gemacht und statt körnigem Frischkäse hab ich feinen genommen. Sie waren toll, die gibts sicher noch öfter.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Crespelle-Auflauf
Kategorien: Pfannkuchen, Spinat, Käse, Backofen
Menge: 4 Portionen

80 Gramm Mehl (Weizenvollmehl genommen)
225 ml Milch
Salz, Zucker
4 Eier
Öl oder Butter zum Backen der Crepes

============================= FÜLLE =============================
400 Gramm Blattspinat (TK, aufgetaut)
400 Gramm Körniger Frischkäse (feinen genommen)
40 Gramm Parmesan, fein gerieben
Muskatnuss
Weißer Pfeffer
1 Dose Pizzatomaten (425 g EW)
2 Essl. Olivenöl
1 Teel. Oregano, getrocknet
75 Gramm Emmentaler, gerieben

============================ QUELLE ============================
essen&trinken - Für jeden Tag
-- Erfasst *RK* 07.10.2008 von
-- Eva Ohrem

Mehl, Milch, Salz und 1 Prise Zucker verrühren. 2 Eier unterrühren
und 15 Min. ruhen lassen. In einer beschichteten Pfanne (20 cm
Durchmesser) mit wenig Öl oder Butter 8 dünne Pfannkuchen backen.
Auf einen Teller stapeln, auskühlen lassen und mit Klarsichtfolie
abdecken.

Spinat gut ausdrücken und fein hacken. Mit dem Frischkäse,
restlichen Eiern, Parmesan und etwas geriebenem Muskat vermengen,
salzen und pfeffern.

Die Pfannkuchen gleichmässig mit der Spinatmischung füllen,
aufrollen und dicht an dicht in eine ofenfeste Form legen.

Tomaten mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Oregano mischen. Über die
Pfannkuchen geben. Den geriebenen Käse darauf streuen und alles im
heißen Ofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten 25-30 Min.
backen (Umluft nicht empfehlenswert).

Zubereitungszeit: 1:10 Stunden

Pro Portion: 35 g E, 31 g F, 23 g KH = 517 kcal (2169 kJ)

=====


Freitag, 21. November 2008

Müsli-Joghurt-Terrine





Auf der Suche nach (noch) einem Kletzenbrotrezept (man kann schliesslich nie genug haben) bin ich auf diese Seite gestossen.
Dieses Dessert schrie geradezu danach, sofort ausprobiert zu werden. Viel Joghurt, Müsli etwas Honig und nur sehr wenig Sahne passte genau zu meiner Glyxx-reduzierten Ernährung. Und geschmeckt hats auch toll.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Müsli-Joghurt-Terrine
Kategorien: Dessert
Menge: 4-5 Personen

1/2 Ltr. Joghurt 1%
1 Orange; den Saft
2 Essl. Blütenhonig
150 Gramm Müsli
5 Blätter Gelatine in kalten Wasser erweichen
1/8 Ltr. Schlagobers geschlagen

========================= HIMBEERSAUCE =========================
1/4 kg Himbeeren frisch oder gefroren
2-3 Essl. Staubzucker
3 Essl. Wasser
Frische Früchte

============================ QUELLE ============================
http://noe.orf.at/magazin/daheiminnoe/kulinarium/stories/
altenburg
-- Erfasst *RK* 19.11.2008 von
-- Heidi Fleischer

Joghurt- Orangensaft und Honig glattrühren und das Müsli
daruntermischen und ca. eine halbe Stunde ziehen lassen. Gelatine
aus dem Wasser nehmen und ausdrücken. Nehmen Sie etwas von der
Joghurt Müsli Masse und geben Sie es in einen kleinen Topf und
erwärmen sie es bei schwacher Hitze, geben Sie das ausgedrückte
Gelantin dazu und rühren Sie so lange um bis sich das Gelatine
aufgelöst hat.

Rühren Sie die erwärmte Masse in die kalte Masse ein und zum Schluss
heben Sie das geschlagene Obers dazu. Legen Sie eine Form oder eine
Glasschüssel mit Folie aus und füllen die Masse ein. Stellen Sie die
Form oder Schüssel für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank bis die
Masse fest geworden ist. Nehmen Sie die erkaltete Masse aus der Form
und schneiden Sie diese mit einem Messer auf.

Zu der Terrine passt am besten eine Himbeersauce und frische Früchte.
Für die Himbeersauce nehmen Sie 1/4 kg Himbeeren. Geben Sie in
einen Topf und fügen Sie 2-3 Eßl Staubzucker und 3 Eßl Wasser dazu
und lassen sie es einmal aufkochen, mixen Sie es und seihen die Soße
mit einem feine Sieb ab - da die Kerne nicht so schmackhaft sind
servieren Sie die Soße zur Müsli Terrine.

=====


Meine "Kleine" liebt Mürbteig in allen Variationen. Und da sie dieses Wochenende mal wieder da ist, hab ich gestern Linzer Augen gebacken. Ein paar Apfelstücke ins Tuppergeschirr und heute sind sie schon mürb. Ich hab sie mit Weizenvollkornmehl gemacht was sie natürlich etwas dunkler aussehen lässt, dem Geschmack aber sehr gut tut.
"Aaah, zu lang gebacken", der Tenor meines Göga... stimmt also nicht!





========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: LINZER AUGEN
Kategorien: Kekse
Menge: 5 Portionen

150 Gramm Glattes Mehl
100 Gramm Butter
50 Gramm Staubzucker
1 Stück Dotter
50 Gramm Mandeln, geschält, gerieben
Zitronenschale, abgerieben
1 Pack. Vanillinzucker
1 Prise Salz
1 Stück Ei zum Bestreichen
150 Gramm Marillenmarmelade zum
-- Zusammensetzen
50 Gramm Mandeln, blättrig gehobelt,
-- zum Bestreuen

============================ QUELLE ============================
Thea Nr.12
Gepostet von: Heidi Lunzer
-- Erfasst *RK* 02.12.2001 von
-- Heidi Lunzer

1. Mehl auf ein Brett geben, Butter hineinschneiden, abbroeseln,
Staubzucker dazusieben, mit den uebrigen Zutaten rasch zu einem
geschmeidigen Teig verkneten. 30 Minuten kuehl rasten lassen.

2. Den Teig messerrueckendick ausrollen, mit einem gezackten
Ausstecher Scheiben von 8 cm Durchmesser ausstechen. Die Haelfte der
Scheiben in der Mitte mit einem 2 bis 3 cm grossen Loch versehen,
mit Ei bestreichen, mit Mandeln bestreuen, bei 200 Grad 10 Minuten
hellgelb backen.

3. Die gebackenen Unterteile mit Marmelade bestreichen, mit den
Oberteilen zusammensetzen, das Loch mit aufgekochter Marmelade
fuellen.

=====


Nachgemacht





unbedingt ausprobieren, musste ich ihre Vanille-Sablés. Wirklich einfach und schnell gemacht, und ausgesprochen "gschmackig".


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Vanille-Sablés
Kategorien: Kekse, Vanille
Menge: 30-40 Stck

========================= FÜR DEN TEIG =========================
250 Gramm Mehl
75 Gramm Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Vanilleschote
175 Gramm Kalte Butter

======================== FÜR DIE GLASUR ========================
75 Gramm Puderzucker
1 Vanilleschote *
1 1/2 Essl. Lauwarmes Wasser

============================ QUELLE ============================
Familienrezept
-- Erfasst *RK* 06.10.2008 von
-- Eva Ohrem

Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, mit Zucker und Vanillezucker
mischen. Die Vanilleschote auskratzen, das Mark dem Mehl beifügen.
Eiskalte Butter in kleine Stücke schneiden, alles mit einem großen
Messer zu Krümeln hacken oder mit kalten Händen verreiben (geht
natürlich auch mit der Küchenmaschine!). Rasch zu einem Teig
zusammenfügen. Daraus eine Rolle mit ca. 4,5 cm Durchmesser formen,
in Klarsichfolie wickeln und kalt stellen.

Von der Rolle ca. 5 mm dicke Scheiben abschneiden, direkt auf das
mit Backpapier ausgelegte - Backblech legen. Evtl. nochmals kühl
stellen und solange den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
vorheizen.

Auf der 2. Einschubleiste von unten 10-12 Minuten backen.

Die Kekse auskühlen lassen.

Puderzucker, ausgekratztes Vanillemark und Wasser mischen. Diese
Glasur auf die ausgekühlten Kekse streichen.

*Eva: habe insgesamt nur 1 Vanilleschote genommen

=====

Dienstag, 18. November 2008

Jakobsmuscheln...




schon gaaanz lange liebäugle ich mit ihnen, aber da ich mir mal in Italien eine heftige Muschelvergiftung zugezogen habe, ekelt es mich ganz ungemein vor z.b.Miesmuscheln. Nun wollt ich aber doch wissen ob das bei allen Muscheln so ist und hab heute ein paar schöne Jakobsmuscheln mit nach Haus genommen. Und, siehe da, kein Grausen. Sie haben wunderbar geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Jakobsmuscheln auf Salat
Kategorien: Essen und trink, Vorspeise
Menge: 2 Personen

4 Jakobsmuscheln (evtl. mehr)
1 Gute ungespritzte Zitrone
2 Essl. Olivenöl (evtl. mehr)
Meersalz (fleur de sel)
Pfeffer
1 Schuss Chardonnay (war grad offen)
125 ml Sahne
Etwas Kurkuma
1 klein. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Dotter
Weißbrot

============================= SALAT =============================
2 Handvoll Frisee Salatblätter
(oder Ähnlichen)
1 geh. TL Senf
Salz
Pfeffer
2 Essl. Zitronensaft (evtl. mehr)
3 Essl. Olivenöl

============================ QUELLE ============================
Eigen

Die Salatblaetter abzupfen, grosse Blaetter zerzupfen. Mit
Vinaigrette anmachen.

Die Jakobsmuscheln waschen, abtrocknen mit Zitronensaft beträufeln
mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Etwas Olivenöl erhitzen, die Jacobsmuscheln darin ca.3 Minuten auf
beiden Seiten braten. Warmstellen. Zwiebel und Knoblauch feinhacken,
im Bratensatz kurz anrösten, mit Weißwein, wenig Kurkuma und der
Sahne ablöschen und einreduzieren. Dotter mit wenig von der heissen
Sauce mischen und dann zur ganzen Menge geben. Nicht mehr kochen
lassen.

Etwas Weißbrot toasten und die Muscheln mit dem Salat und dem Brot
anrichten.

Anmerkung Heidi: sehr lecker!

=====

Die Backsaison ist eröffnet




Normalerweise nervt es mich eher, wenn mich schon im November Nikolaus und Co. von allen Seiten anlächeln und Weihnachtsmusik aus sämltichen Supermarktlautsprechern düdelt.
Heuer hatte ich komischerweise schon Lust zum Backen und so hab ich meine Lieblingslebkuchen gebacken. Viele davon sind nicht mehr da.... Anders als viele Freundinnen die Kekse für die Weihnachtstage "sammeln" stelle ich sie immer gleich auf den Tisch. Weihnachten gibts so viele andere leckere Sachen zu essen, dass kaum jemand dann noch Kekse mag... Vorher freuen sich alle drüber...


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Gefüllter Nürnberger Lebkuchen
Kategorien: Kekse
Menge: 1 Rezept

============================= TEIG =============================
300 Gramm Schwarzes Mehl (Roggenmehl)
180 Gramm Zucker
1/2 Pack. Backpulver
1/2 Zitrone; die Schale
1 Pack. Mickstötters Nürnberger
-- Honiglebkuchen-Geheimrezept-Würze
2 Essl. Honig
2 Eier

============================= FÜLLE =============================
250 Gramm Ribiselmarmelade,
50 Gramm Arancini,
50 Gramm Zitronat,
50 Gramm Nüsse,
50 Gramm Rosinen.

============================ QUELLE ============================
MICKSTÖTTERSACKERLREZEPT ~ WIEN-LINZ -GRA.Z
-- Erfasst *RK* 24.11.2007 von
-- Heidi Fleischer

Man verknetet alle Zutaten auf dem Brett und läßt 1/2 Stunde rasten;
Die Hälfte des Teiges wird aus- gerollt auf das befettete Blech
gelegt und mitder Fülle bestrichen.

Die zweite Teighälfte wird nunmehr darauf- gelegt, bei mäßiger Hitze
gebacken und lauwarm in Schnitten oder Würfel geschnitten. Diese
Mickstötters Nürnberger Honigleb- kuchen-Geheimrezezept Würze eignet
sich hervorragend für alle Lebkuchen-Rezepte; 1 Päckchen ist für 300
g Mehl zu verwenden.

=====



Montag, 10. November 2008

Zackenbarsch in Kokossauce




Meinereiner spart gerade etwas an Lebensmitteln mit hohem glykämischen Indes. Was soviel heisst, wie es gibt viel Fisch, viel Gemüse und Obst.
Also war heute nix mit gefüllter Schweinsbrust, für mich .... es gab Fisch. Ein guter Tausch wie ich festgestellt hab. Der Zackenbarsch mit dem knackigen Gemüse hat hervorragend geschmeckt und wird demnächst für die ganze Familie gekocht.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Zackenbarsch in Kokossauce
Kategorien: Fisch
Menge: 1 Rezept

1 Zackenbarschfilet (oder anderes Fischfilet)
Salz
Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
Etwas Olivenöl

============================ GEMÜSE ============================
200 Gramm Wokgemüse
3 Essl. Kokosflocken
125 Gramm Kokosmilch
Curry
1 Peperoni

============================ BEILAGE ============================
125 Gramm Belugalinsen
Wasseer

============================ QUELLE ============================
Eigen
-- Erfasst *RK* 10.11.2008 von
-- Heidi Fleischer

Fisch mit Zitronensaft beträufeln und etwas ziehen lassen. Salzen
und in wenig Olivenöl von beiden Seiten knusprig braten. Kokosmilch
mit Kokosflocken erhitzen, Gemüse dazu, mit Curry und der kleinen
Peperoni würzen, salzen und ein paar Minuten durchziehen lassen. Die
Linsen ohne Salz weichkochen und mit dem Fisch und dem Gemüse
servieren. Superlecker!

=====

Gefüllte Schweinsbrust


Da es gestern nur ausgiebiges Frühstück und spartanisches Abendessen gab und heute ausserdem 6 Esser am Tisch waren, wurde etwas deftiger gekocht. Gefüllte Schweisbrust, kein Essen für 2 Personen. Da kommts sehr auf die Fleischqualität an und da hatte ich heute ausgesprochenes Glück. Passiert ja des öfteren, dass Schweinebraten einen sehr ausgeprägten "Schweinegeruch" hat, was wir so gar nicht schätzen. Aber heute hat alles gepaßt.
Ein Essen, das für mehr Leute wirklich immer empfehlenswert ist. Lässt sich gut vorbereiten und man braucht nicht in der Küche zu stehen sondern kann sich den Gästen widmen.
Grosse Braten sind viel zu sehr in Vergessenheit geraten. Holen wir sie wieder aus der Versenkung.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Gefüllte Schweinsbrust
Kategorien: Fleischgerichte
Menge: 6-8 Personen

2 kg Schweinsbrust
1/2 kg Knödelbrot (getrocknete Weißbrotwürfel)
Milch nach Bedarf, ca. 1/2 lt
3-4 Eier
Salz
Muskatnuss
1 klein. Zwiebel fein gehackt
4 Essl. Butter
1 Bund Grüne Petersilie
2-3 Knoblauchzehen

============================ QUELLE ============================
Eigen
-- Erfasst *RK* 10.11.2008 von
-- Heidi Fleischer

Knödelbrot in zerlassener Butter anrösten. Milch erhitzen und über
das Brot gießen. Die Eier verquirlen und mit Salz und Muskatnuss
würzen. Mit dem Brot vermischen. Die Zwiebel auch untermischen. Wenn
das Ganze gut durchgezogen ist, in die untergriffene Schweinsbrust
füllen und die Öffnung mit kleinen Metallspiessen oder notfalls auch
mit Zahnstochern verschliessen. Rundherum gut salzen, mit
zerdrückter Knoblauchzehe einreiben und in eine leicht befettete
große Pfanne legen. Mit Wasser untergiessen und bei 200° Ober-
Unterhitze, ca. 2 Std. braten. Dabei öfter übergiessen. Die Hitze
etwas zurückschalten (180°) und noch ca. 1 Std. braten dabei zu
Heißluft wechseln. Dadurch wird die Schwarte wunderbar knusprig. Mit
Reis oder Kartoffeln und Salat servieren.

=====

Donnerstag, 06. November 2008

MONTAFONER HÜHNERBRÜSTE MIT SPINATSPÄTZLE


Ein Rezept, vor mindestens 20 Jahren mal im ORF vom damaligen "Küchenchef" vorgestellt, hab ich oft nachgekocht. Irgendwann wurde es vergessen aber als ich mir das Kochbuch "Vom Essen auf dem Lande" gekauft hab (auch schon seeehr lang aus), hab ichs da drinnen wiederentdeckt. Als ich es jetzt erfassen wollte, wars schon in der Suite, dem genialsten aller Rezeptverwaltungsprogramme:-).
Wer gern mageres Hühnchenfleisch mit Sauce isst, sollte das unbedingt ausprobieren.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Montafoner Hühnerbrüste mit Spinatspätzle
Kategorien: Huhn, Beilage
Menge: 4 Personen

4 Hühnerbrüste
50 Gramm Butter
100 Gramm Durchzogener Räucherspeck
100 Gramm Zwiebel (fein gehackt)
125 ml Weißwein
125 ml Obers
30 Gramm Mehl
1 Eckerl Schmelzkäse
125 ml Suppe
Muskatnuss
Salz
1/2 Bund Petersilie (fein gehackt)

========================= SPINATSPÄTZLE =========================
250 Gramm Mehl
30 Gramm ÖL
2 Eier
100 ml Milch
200 Gramm (1 kleines Packerl) passierter Tiefkühlspinat
-- (aufgetaut)
Etwas Butter zum Servieren

============================ QUELLE ============================
ORF, Frisch gekocht, DI 21.3.2006
Edith Krenn, 4048 Puchenau
-- Erfasst *RK* 30.03.2006 von
-- Heidi Lunzer

40 Minuten, aufwändig

Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel fein hacken. Die
Hühnerbrüste enthäuten, salzen, in heißer Butter beidseitig anbraten.
Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Im verbliebenen Fett den Speck kurz anrösten, die gehackte Zwiebeln
dazugeben, mit Wein und Suppe aufgießen. Die Hühnerbrüste wieder in
die Pfanne legen und in ca. 30 Minuten weich dünsten.

Für die Spinatspätzle:

Den aufgetauten Spinat mit den übrigen Zutaten gut verrühren (bzw.
mixen). Teig mit einem Nockerlhobel in kochendes Salzwasser
einkochen. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen,
herausnehmen und abtropfen lassen. Vor dem Servieren Spinatspätzle
in einer Pfanne in zerlassener Butter schwenken.

Die Hühnerbrüste aus dem Saft nehmen. Das Obers mit Mehl verrühren
und in die Sauce einrühren. Den Schmelzkäse zugeben und mit dem
Schneebesen gut und klumpenfrei verrühren. Mit Salz und Muskatnuss
abschmecken.

Hühnerbrüste mit Sauce und Spinatspätzle auf Tellern anrichten, mit
gehackter Petersilie garnieren.

Getränketipp:

Welschriesling 2004, Weingut Keringer, spritziger Weißwein

=====







Mittwoch, 05. November 2008

Malakofftorte





Ein Besuch bei einem Mostbauern wo es fantastische hausgemachte Mehlspeisen gibt, hat mich ermutigt endlich mal eine Malakofftorte zu fabrizieren. Eines der wenigen Dinge wo ich mich noch nicht dran versucht hatte.
Voilá hier ist das Baby..



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4


Titel: Malakofftorte
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

========================= BISKUITBODEN =========================
4 Eier
4 Essl. Zucker
4 Essl. Mehl

============================= FÜLLE =============================
3 Schachteln Biskotten
Kaffee versetzt mit Rum und Milch
1 Ltr. Qimiq Vanille, ersatzweise 1 lt. Vanillepudding
1/2 Ltr. Obers

======================== ZUM BESTREICHEN ========================
1/2 Ltr. Obers
1 Essl. Sahnesteif
Quelle: Eigen

============================ QUELLE ============================
-- Erfasst *RK* 05.11.2008 von
-- Heidi Fleischer

Eier und Zucker sehr schaumig rühren. Mehl sieben und unterheben.
Bei 200° Ober- Unterhitze ca. 10-15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Mit Kaffee den man mit etwas Milch mischt und mit Rum kräftig
aromatisiert, beträufelt man den Boden. Einen Tortenring
rundherumstellen. Die Biskotten werden kurz in dem Gemisch gewendet
und rundherumgestellt.

Qimiq aufschlagen und mit steifgeschlagenem Obers vermischen. Auf
den Boden streichen, getränkte Biskotten darauflegen, wieder mit
Qimiq-Obers bestreichen. Fortfahren bis der obere Rand erreicht ist.
Letze Lage sollen Biskotten sein. Mindestens eine Nacht in den
Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag Obers steif schlagen, die Torte
rundherum bestreichen und garnieren.

=====


Bin neugierig wann ich endlich fotografieren lerne....



seufz, da hilft die beste Kamera nicht wirklich :-(((
für Verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar


Und hier die Geschichte der Malakofftorte

"Fleischlaberl"





Vor ein paar Tagen sind mir auf einem Blog "Fleischlaberl" aufgefallen. Leider weiß ich nicht mehr auf welchem.... Da ich schon lang keine mehr gemacht hab, war das der letzte Anstoss.
Das Kartoffelpüree hab ich zum ersten Mal im TM gemacht und da ist einiges schief gelaufen. Vermutlich hätt ich dieses Rührdingens einsetzen sollen, hab ich aber nicht und so wurde das Ganze ein wenig ....ähmmm..... schleimig, weich, flüssig. Meine Esser haben nicht mal gemäkelt, vielleicht weil in Sichtweite Malakofftorte stand?

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Fleischlaibchen

Kategorien: Faschiertes
Menge: 4 Portionen

500 Gramm Faschiertes
150 ml Heißes Wasser
60 Gramm Semmelbrösel oder 2 alte Semmeln
1 Gramm Zwiebel,
2 Knoblauchzehen
1 Ei
Salz, Pfeffer Majoran
Evtl.Brösel zum Wenden der Laibchen

============================ QUELLE ============================
Heidi Eigenkreation
-- Erfasst *RK* 30.03.2006 von
-- Heidi Fleischer

Die Semmeln in der Moulinex zerkleinern und dann das heisse Wasser
drübergiessen, mit dem Faschierten vermischen, Zwiebel Knoblauch Ei,
etc. dazugeben, aus der Fleischmasse Laibchen formen evtl. in Brösel
wenden und in Fett langsam braun braten. Mit Kartoffelpürree und
Salat servieren.

=====

Dienstag, 04. November 2008




Der Hausherr wünschte mal wieder Fisch zum Mittagessen. Das Atlantikzungenfilet was sich noch in der Tiefkühltruhe befand, ist mehr oder weniger nur zum Panieren geeignet, weils beim dämpfen oder kurzbraten anschliessend so gut wie nicht mehr vorhanden ist.
Die Röllchen mit Käse gefüllt und in einer Sahnesauce schwimmend waren aber ganz wunderbar wenn auch nicht grad kalorienarm. Ich hab noch alles was an Gemüse vorhanden war geröstet und dazu serviert. Nicht unbedingt ein fotografisches highlight aber geschmeckt hats super.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Fischfilet unter der Käsehaube
Kategorien: Fisch
Menge: 4 Personen

4-8 Fischfilets (Kabeljau, Pangasius, Rotbarschfilet)
2 Ungespritzte Zitronen oder Limetten (wir
-- brauchen Schale und Saft)*Atlantikzungenfilet
4-8 Scheiben Edamer ( Scheibletten)*Chili-Scheibletten
4-8 Zahnstocher
Salz und Pfeffer
Öl oder Butter für die Form
2 Becher Crème fraîche (es eignet sich auch sehr gut die
-- light Version)
1 Pack. Rama creme fine zum Kochen *Obers
1 Teel. Senf mittelscharf
1 Prise Zucker
1/2 Teel. Gekörnte Brühe
1/2 Bund Krause oder glatte Petersilie
1/2 Bund Dill
1 klein. Zwiebel oder Schalotte
150 Gramm - 250g Edamer, gerieben

============================ QUELLE ============================
von Gisela Meier in
WDR - Lokalzeit - OWL
-- Erfasst *RK* 03.10.2007 von
-- Oliver Albrecht

1. Die Fischfilets waschen und trocken tupfen, die Zitronenschale
abreiben und die Zitronen dann auspressen.

2. Die Filets mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

3. Nun die Käsescheiben auf die Filets legen und den Fisch aufrollen.

4. Mit Zahnstochern die Rollen zusammenhalten und dann die Filets
dicht an dicht in eine gefettete Auflaufform legen.

5. Petersilie und Dill hacken und die Zwiebel fein würfeln.

6. Für die Soße werden nun Crème fraîche, creme fine, die Kräuter,
Zucker, gekörnte Brühe, Senf, etwas Zitronensaft (Menge nach
Geschmack) und etwas Zitronenschale zusammengerührt. Diese Soße dann
über die Filets in der Form gießen.

7. Als Letztes den geriebenen Käse über den Fisch streuen.

8. Die Filets sollten ca. 30 Minuten bei 200 Grad in Backofen garen,
bis sich eine goldgelbe Kruste gebildet hat.

Dazu schmecken Salzkartoffeln oder Wildreis und ein frischer grüner
Salat.

*Heidi genommen

=====

Samstag, 01. November 2008

Das Bäuerinnen Mehlspeis Kochbuch





Der 3. Versuch aus dem Bäuerinnen Mehlspeis Kochbuch wurde gestern abend gestartet. Die Idee kam wieder mal eine Spur zu spät, Starmania war schon im Anrollen. Zwischen zwei Möchtegern-Star- Auftritten sowas zu produzieren ist vielleicht doch nicht so ideal. Ein bisschen hats an Konzentration gefehlt bei der Vollendung wie man sieht.
Ich hab mir nicht die Zeit genommen eine Glasur zu produzieren sondern hab zu einem Fertigprodukt (was ja an sich nicht schlecht ist) gegriffen. Nur hab ichs etwas zu stark mikrowellisiert und das Zeug war nicht warm sondern heiß. Über den Kuchen gegossen hats nicht nur die Creme etwas aufgelöst, sondern ist auch auf allen Seiten runtergeflossen grrrmpf!
Ok, dem wirklich wunderbaren Geschmack hats keinen Abbruch getan, das Aussehen hat halt etwas gelitten. Wir habens trotzdem heute (teilweise) verspeist.
Ach ja, kein normal großes Backblech nehmen sondern ein etwas Kleineres, der Teig wird sonst wie bei mir nicht richtig hoch. Und weil dadurch natürlich auch die Creme Menge zu klein war und im Kühlschrank grade Qimiq Vanille war hab ich sie mit dem vermischt. Ausserdem war kein Vanillepudding im Hause F. , der wurde durch Schokopudding ersetzt was ganz wunderbar zu den Weichseln gepasst hat.
Alles in allem nicht grad ein Ruck-Zuck Kuchen aber die Mühe lohnt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Wellenkuchen
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

============================= TEIG =============================
250 Gramm Butter
6 Eier
380 Gramm Mehl
2 Pack. Vanillezucker
1/2 Pack. Backpulver
180 Gramm Zucker
2 Essl. Kakao
1/2 lt. Milch
2 Essl. Rum
2 Gläser Sauerkirschenkompott

================= CREME: 1 PKG. VANILLEPUDDING =================
1/2 Ltr. Milch
3 Essl. Zucker
1/4 Ltr. Schlagobers
2 Pack. Vanillezucker
6 Blätter Gelatine
Schokoladeglasur
1/2 Ltr. Qimiq Vanille

============================ QUELLE ============================
Das Bäuerinnen Mehlspeisen Kochbuch
-- Erfasst *RK* 01.11.2008 von
-- Heidi Fleischer

Butter mit Dottern, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Eiklar
zu steifem Schnee aufschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und mit
Milch unter die Dottermasse heben. Zuletzt den Eischnee vorsichtig
unterheben. Die Hälfte des Teiges auf ein mit Backpapier belegtes
Backblech streichen. Die zweite Teighälfte mit Kakao (welcher mit
Rum aufgelöst wurde) dunkel färben und gleichmäßig über der weißen
Teigmasse verteilen und glattstreichen. Die Sauerkirschen abtropfen
lassen und in gleichmäßigen Reihen in einem Abstand von ca. 2-3 cm
auf den Kuchen legen. Bei 180° C 35-40 Minuten backen. Den Pudding
nach Packungsvorschrift kochen und erkalten lassen. Gelatine
auflösen und in den Pudding einrühren. *Qimiq glatt rühren und mit
dem Pudding vermischen. Obers steif aufschlagen und unterheben. Die
Obers-Qimiq-Pudding-Creme auf den Kuchen streichen und erstarren
lassen. Danach mit Schokoladeglasur gleichmäßig überziehen.

* Heidi zugefügt. Superleckerer Kuchen.

=====