Seiten

Dienstag, 30. September 2008

Sauerteigbrot




Mit ihrer Hilfe hab ich meinen ersten Sauerteig hergestellt und heute Brot damit gebacken. Fantastisch! Vielen Dank Eva:-))




========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Sauerteigbrot
Kategorien: Gebäck, Brot
Menge: 1 Rezept

400 Gramm Roggenvollkornmehl
200 Gramm Weizenmehl Type 405
200 Gramm Sauerteig
20 Gramm Hefe
3 Essl. Brotgewürz
10 Gramm Salz
1 Essl. Backmalz
400 ml Wasser lauwarm; ca.

============================ QUELLE ============================
Eigen
-- Erfasst *RK* 30.09.2008 von
-- Heidi Fleischer

Mehl mit Salz im TM Stufe 5 kurz mischen. Sauerteig und verbröselte
Hefe dazu, Wasser, Malz und Gewürze beifügen und auf Knetstufe 4
Minuten kneten. Teig herausnehmen und eine Stunde gehen lassen.
Anschliessend 5o Minuten 180° auf der Brotbackeinstellung backen.
(oder etwas Wasser in einem Schüsselchen ins Rohr stellen). Nach dem
Backen in ein Geschirrtuch wickeln und auskühlen lassen.

=====

Kennt ihr ....feuilles de briques?




Die gabs nämlich im Elsass zum Frühstück! Zumindest erklärte mir das, die fürs Frühstücksbuffet zuständige Dame auf meine Frage hin. Es waren knusprige Teigtaschen, gefüllt mit einem perfekt gekochten ---- naja eigentlich gebratenen, Ei. Eigentlich waren es ja "briques a l´oeuf".....
....was übersetzt irgendwas mit Ziegelmauer und Eiern ergibt. Jedenfalls waren diese Ziegeleier ganz fantastisch und gingen mir nicht mehr aus dem Kopf. Vor ein Rätsel stellte mich nämlich die Form der Dinger. Sie sahen aus wie ein kleines Päckchen, ca. 10 cm lang, 6-7 cm breit und ca. 1-2 cm hoch. perfekt gefaltet und drin eben dieses wieder perfekte Ei. Nun grübelte ich wie krieg ich das Ei in dieses Päckchen. Strudel- bzw. Filoteig, die ich dafür in Erwägung zog, lassen sich für sowas ja keinesfalls verwenden! Viel zu sperrig! ...............
Vor ein paar Tagen, was fällt mir bei meinem Großhändler in die Hände ...........Briqueteig!!!! Nicht zu glauben. Nun kauf ich dort seit mindestens 15 Jahren ein und hab dieses fantastischeste aller Teigdinger noch nie entdeckt. Klar wanderte es sofort in den Einkaufswagen und harrte bis heute im Kühlschrank der Dinge die da kommen.
An die Eier hab ich mich nicht gleich gewagt, aufmachen wollte ich das Päckchen auch nicht.... trocknet ja wahrscheinlich gleich aus wenn es nicht gebraucht wird, also zulassen, vielleicht bis zum kommenden Wochenende.
Gestern aber fielen mir die Blutwürste ein die in der Gefriertruhe auf einen Tag warten an dem Sohn nicht nach Hause zum Essen kommt, denn der ekelt sich davor.
Heute wars soweit also hab ich gestern die Suite nach einem brauchbaren nicht zu banalen Rezept für die schwarzen Dinger durchsucht und was finde ich ????
Blut- und Leberwurst im Brickteig! Das wird probiert.
Heute hab ich nicht schlecht gestaunt als ich das Teigpäckchen geöffnet hab. Wunderbare hauch-hauchdünne zarteste Teigfladen, einzeln in Papier verpackt kommen da raus, durchsichtig wie Kopierpapier!.... und wie sich die formen lassen! Ohne zu brechen, herrlich biegsam und unkompliziert zu falten. Jetzt ist mir auch klar wie man da Eier reinkriegt!
Und: mit Yufka- Strudel- oder Filoteig, der in vielen Foren auf die Frage bezüglich Brique -Teig empfohlen wird, haben die aber rein gar nix zu tun.

Das ganze Rezept ist für Liebhaber von Blutwurst unbedingt zu empfehlen. In das Kohlgemüse hab ich noch 2 kleine gekochte Kartoffel (um es etwas zu binden) und ca. 1/8 lt. Sahne gemischt.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Blut- und Leberwurst im Brickteig mit Rahmwirsing und ...
Kategorien: Innereien, Fleischgerichte, Briquesteig
Menge: 4 Personen

380 Gramm Hausmacher Blutwurst
380 Gramm Hausmacher Leberwurst (beide Wustsorten sollten
-- keine Ringwurst sein und einen Ø von ca. 7 cm
-- haben)
4 Blätter Brickteig
1 Wirsingkopf
Etwas Butter
2 Tomaten, gehäutet und in Würfel geschnitten
1 Zwiebel
2 Teel. Klassischen Dijonsenf
0,1 Ltr. Weißer Balsamico
0,3 Ltr. Sahne
0,1 Ltr. Trockener Riesling
1 Zweig Estragon
1 Essl. Honig
Salz, Pfeffer, Muskat
Etwas Blattpetersilie für die Dekoration

============================ QUELLE ============================
SWR: Kaffee oder Tee vom 05.03.2008
Live kochen
Koch: Ingo Beth, Meisterkoch, Cochem
-- Erfasst *RK* 04.03.2008 von
-- Gerda

Wirsing in feine Streifen schneiden, waschen und in Butter farblos
anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Blut und Leberwurst in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und von
jeder Sorte 2 Scheiben abwechselnd auf den Brickteig setzen. Zum
Schluss mit etwas Wirsinggemüse abdecken und den Teig zu einem
Päckchen zusammen schlagen. Das "Päckchen" umdrehen, so dass der
Wirsing den Boden bildet und auf ein geöltes Blech setzen. Bei 180°
Umluft ca. 10 Minuten goldgelb backen.

Für die Sauce Zwiebelwürfel in Butter anschwitzen, Senf und
Estragonzweig dazugeben, mit Weißwein und Balsamico ablöschen und
mit Sahne aufgießen. Estragonzweig entfernen, mit Salz, Pfeffer und
Honig würzen, pürieren, passieren und erneut abschmecken.

Das restliche Wirsinggemüse mit den Tomatenwürfeln mischen und als
"Spiegel" in die Tellermitte setzen. Darauf den Wurststrudel
anrichten und mit der kurz aufgeschäumten Senfsauce angießen. Mit
Blattpetersilie garnieren.

: O-Titel : Blut- und Leberwurst im Brickteig mit Rahmwirsing und
: > Senfsauce

=====

Traumpfade





Am Wochenende hab ich mal wieder einen Kurs besucht. Traumpfade....Wir haben viel vom Top schon im Kurs gemacht aber in 11 Stunden geht sich doch nicht das gesamte Top aus.
Also hab ich gestern und vorgestern noch die Streifen angenäht, die Blöcke für die Randgestaltung genäht und alles zusammengesetzt. Heute kommt, wenn es sich zeitlich ausgeht, Vlies und Rückseite drauf, dann noch quilten und fertig. Endlich ist es mir mal gelungen ein -nicht gleich fertiggestelltes Kursprojekt - nicht zum UFO werden zu lassen. Bin ganz stolz auf mich *grins.

Sonntag, 28. September 2008

Himbeermuffins




Die erste Ente
dieses Herbstes schmorte im Backofen und so ging sich nur ein schnelles Dessert aus. Dafür reichten grade die letzten Himbeeren aus dem Garten.
Die Muffins hab ich ohne Streusel gebacken.




========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Himbeer-Muffins
Kategorien: Backen, Gebäck, Muffin
Menge: 12 Stück

150 Gramm Tiefgekühlte Himbeeren
250 Gramm Mehl
2 Teel. Backpulver
160 Gramm Zucker
1/2 Teel. Zimtpulver
1 Pack. Vanillezucker
80 Gramm Weiche Butter
1 Ei
200 Gramm Saure Sahne
24 Papier-Backförmchen

=========================== STREUSEL ===========================
60 Gramm Butter
100 Gramm Mehl
80 Gramm Zucker

============================ QUELLE ============================
WDR Lokalzeit aus Aachen, Sendung vom 03.03.2005
-- Erfasst *RK* 03.03.2006 von
-- Christiane Kos

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

150 g tiefgekühlte Himbeeren in einer Schüssel auftauen lassen.

250 g Mehl, 2 TL Backpulver, 160 g Zucker, ½ TL Zimtpulver und1
Päckchen Vanillezucker in einer Rührschüssel vermischen.

80 g weiche Butter in eine andere Schüssel geben, mit 1 Ei und 200 g
Saurer Sahne mit dem Mixer cremig rühren. Dann das Ganze zu der
Mehlmischung geben und nur kurz mit dem Mixer verrühren.

Achtung: Je länger das Verrühren dauert, desto klebriger wird der
Teig.

Die Himbeeren unter den Teig heben.

Die 24 Papier-Backförmchen jeweils paarweise ineinanderstecken. Den
Teig in die Förmchen füllen. Dabei darauf achten, dass die Förmchen
nur zu ¾ gefüllt sind.

Streusel:

Wer Lust hat, der kann die Muffins noch mit Streuseln dekorieren.

Dazu 60 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen. 100 g Mehl und 80
g Zucker in einer Schüssel vermengen. Die Butter darüber giessen und
alles mit dem Mixer mit Knethaken vermischen. Diese Streuselmischung
auf die gefüllten Förmchen verteilen.

Backen:

Nach 25 Minuten bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) sind die
Streuselmuffins goldgelb und sollten aus dem Backofen genommen
werden.

Die Muffins sollten etwa 5 Minuten in den Förmchen abkühlen.

Dann kann man sie aus der Form lösen und ganz abkühlen lassen.

Tipp:

Statt der Himbeeren sind diese fruchtigen Muffins auch mit anderem
Obst - egal ob frisch, aus der Dose oder dem Tiefkühlfach "backbar"!

=====



Samstag, 27. September 2008

Leicht deftig .....




war ja schon der Hauptgang. Das Dessert - der zur Zeit auf vielen Blogs kursierende - "Unmögliche Apfelkuchen" war auch nicht grade kalorienarm, aber seeeehr lecker!

Mit dem Apfelschäler



geht das Ganze ja ruckzuck und ob die Äpfel nun in Spalten oder in Scheiben sind, spielt ja wirklich keine Rolle. Den Zimt hab ich ihm übrigens auch gegeben, es stimmt, Apfelkuchen ohne, das ist nix:-))

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Der unmögliche Apfelkuchen
Kategorien: Kuchen, Äpfel, Herbst
Menge: 20 Stücke

============================= TEIG =============================
2 Becher Schlagsahne
150 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillezucker
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale davon
5 Eier
375 Gramm Mehl
1 Pack. Backpulver

========================= FÜR DEN BELAG =========================
1 1/4 kg Äpfel, säuerliche
4 Essl. Zitronensaft

========================= FÜR DEN GUSS =========================
100 Gramm Butter
100 Gramm Zucker (Gabi: brauner)
4 Essl. Milch
60 Gramm Mandelblättchen (Gabi: 100 g)

============================ QUELLE ============================
http://www.chefkoch.de/rezepte/191891081515168/
Der-unmoegliche-Apfelkuchen.html
-- Erfasst *RK* 26.08.2008 von
-- Gabriele Frankemölle

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, längs in Spalten schneiden
und mit dem Zitronensaft mischen. Für den Teig Sahne in eine
Rührschüssel gießen. Zucker, Vanillinzucker und Zitronenschale zur
Sahne geben und alles halb steif schlagen. Die Eier einzeln
unterrühren und weiterhoin gut schlagen. Mehl und Backpulver sieben,
kurz unterrühren. Teig in die gut gefettete Fettpfanne des Backofens
streichen. Mit den Apfelspalten belegen. Im heißen Ofen bei 200 Grad
auf der zweiten Schiene von unten 15 min. backen. Inzwischen den
Guss Fett, Zucker und Milch aufkochen, die Mandeln untermischen.
Masse nach 15 min. über dem Kuchen verteilen. Weitere 15 min. auf
der zweiten Schiene von oben backen.

Anm. Gabi: In den Guss habe ich noch einen halben Teelöffel Zimt
gegeben, Apfelkuchen ohne Zimt geht gar nicht!

Anmerkung pk: Kuchen sehr lecker, kam sehr gut an!!!

=====

das Foto ist leider etwas zu hell geworden





Kohl...





.....eines meiner Lieblings-Wintergemüse wurde in dieser Woche im Österr.TV mal wieder verkocht.
Ein wirklich empfehlenswertes Rezept daß sich wunderbar vorbereiten lässt wenn Gäste kommen die nicht so scharf auf viel Fleisch sind.
Die Fülle reichte für 10 Rouladen, es waren also gut 5 Portionen. Für die Schnittlauchsauce hab ich Gemüsesuppe mit etwas Bechamel gebunden und ca. 25 Min. verkochen lassen (damit der Mehlgeschmack verschwindet), dann die Sahne dazugegeben und zum Schluß den Schnittlauch eingefügt. Nicht mehr kochen lassen.

Wird es bei uns auf jeden Fall wieder geben.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Polenta-Kohl-Roulade mit warmer Schnittlauchsauce
Kategorien: Gemüse
Menge: 4 Personen

8 groß. Blanchierte Kohlblätter
Butter zum Anbraten
150 Gramm Polenta
100 Gramm Lauch (geschnitten)
40 Gramm Geriebener Parmesan
4 Essl. Geschlagenes Obers
1 Eidotter
1 Essl. Grüne Pfefferkörner
2 Essl. Salami (klein geschnitten)
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
8 Scheiben Bauchspeck
Wasser zum Aufgießen
Olivenöl
Salz, Pfeffer

======================= SCHNITTLAUCHSAUCE =======================
1/4 Ltr. Obers
1 Handvoll Schnittlauch
Salz, Pfeffer

============================ QUELLE ============================
ORF Frisch gekocht
Andreas Wojta, Minoritenstüberl, Wien
MO 22.9.2008 13.15 UHR
-- Erfasst *RK* 23.09.2008 von
-- Heidi Fleischer

In einer geräumigen Pfanne Olivenöl erhitzen, Lauch mit
Pfefferkörnern, klein geschnittener Salami und angedrückter
Knoblauchzehe sowie Rosmarin und Thymian kurz anrösten. Polenta kurz
mitrösten und mit Wasser aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen, auf
kleiner Hitze ca. 20 Minuten quellen lassen. Beiseite stellen, kurz
abkühlen lassen, dann Parmesan, Eidotter sowie geschlagenes Obers
unterheben.

Die blanchierten Kohlblätter kurz in aufschäumender Butter mit etwas
Knoblauch beidseitig leicht anbraten, aus der Pfanne heben und mit
der Polentamasse füllen, einrollen und in eine Auflaufform
schlichten. Mit Speckscheiben belegen und im vorgeheizten Backrohr
bei 175 °C ca. 20 Minuten braten.

Für die Schnittlauchsauce Obers aufkochen, mit Salz und Pfeffer
würzen, mit frisch geschnittenem Schnittlauch vollenden.

Kohlrouladen aus dem Rohr nehmen, auf geräumigen Tellern anrichten
und mit der Schnittlauchsauce servieren.

=====



die Kohlblätter werden blanchiert,



...der abgekühlte Polenta wird mit den restlichen Zutaten vermischt





in die Kohlblätter gefüllt



und die werden in die Pfanne verfrachtet:-)

Mittwoch, 24. September 2008

Apfel-Birnen-Sahne




Mit diesem Dessert kann man sich auch über ein etwas mißglücktes Mittagessen trösten. Sehr lecker, leicht und ganz schnell zubereitet.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Apfel-Birnen-Sahne
Kategorien: Dessert, Schnelle Küche
Menge: 4-6 Portionen

1 Becher Vollmilchjoghurt (150 g)
1 Teel. Zitronensaft
2 Essl. Honig
250 Gramm Äpfel
250 Gramm Birnen
1 Becher Schlagsahne (250 g)
2 Essl. Zucker
100 Gramm Borkenschokolade

============================ QUELLE ============================
e&t Schnelle Küche
-- Erfasst *RK* 27.11.2007 von
-- Joachim Klang

Den Joghurt in einer Rührschüssel mit dem Zitronensaft und dem Honig
verrühren. Die Äpfel und Birnen schälen, vierteln, entkernen und (am
besten im Mixer) pürieren. Püree sofort unter den Joghurt rühren.
Sahne steif schlagen und mit dem Zucker süßen. Vorsichtig unter die
Joghurtmasse ziehen. Borkenschokolade (am besten wieder im Mixer)
zerkleinern. Eine Hälfte der Sahnemasse in eine Glasschüssel füllen,
die Hälfte der Schokoladenbrösel darüber streuen, die restliche
Sahne darüber streichen, mit den übrigen Schokoladenbröseln
bestreuen und sofort servieren.

Unser Tip:

Wenn Sie den Nachtisch schon vor dem Essen anrichten möchten, müssen
Sie ein zusätzliches Bindemittel (z. B. Sahnesteif) unter die Masse
ziehen. Das paßt dazu: Ein kräftiger Mokka - oder ein Calvados.
Variationen: Wer etwas mehr Zeit hat, zerbröselt 3 Scheiben
Pumpernickel sehr fein und röstet sie in Butter oder Margarine
knusprig. Statt der Schokoladenbrösel streut man dann diese
Pumpernickelkrümel über das Dessert.

=====

Es muß nicht immer Kaviar sein....





.... aber so langweilig sollts auch nicht schmecken :-(((.

Nachdem in Frankreich nicht gerade kalorienarm gegessen wurde, dachte ich, jetzt ist wieder ein wenig Diät angesagt. Im Bioladen fiel mir frischer Fenchel in die Hände, beim Großhändler "Atlantikzunge". Nie vorher gehört davon, sah aber ganz appetitlich -wenn auch tiefgekühlt- aus und so hab ich sie gekauft. Ich weiss nicht ob es an der fettfreien Zubereitung im TM oder am Fisch selbst lag, jedenfalls hat mich das Ganze nicht vom Hocker gerissen. Das Gemüse war super, frisch und knackig, von 200 gr. Fischfilet blieben schätzungsweise 80 gr. übrig. WO IST DER REST ????
Hoffentlich fällt mir für die restlichen 2 kg die ich noch davon hab, eine etwas bessere Zubereitunsart ein, das heute war kein kulinarisches Erlebnis.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Gedämpfte Atlantikzunge auf Gemüsen
Kategorien: Fisch
Menge: 1 Rezept

2 Fenchelknollen
3 Karotten
2 Lauchzwiebel
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Butter
1 Thymianzweig
2 Atlantikzungen á 100 gr
Zitronensaft
Etwas Sojasauce
1/4 Ltr. Fischsuppe

============================ QUELLE ============================
Eigen
-- Erfasst *RK* 24.09.2008 von
-- Heidi Fleischer

Das Gemüse waschen, putzen und grob schneiden. Im Varomataufsatz des
TM verteilen, mit Salz, frisch gemahlenem bunten Pfeffer und
Knoblauch würzen. Den Fisch mit Zitronensaft, Salz und etwas
Sojasauce würzen und darüberlegen. Unten rein die Fischsauce. Ca. 15 Min. dünsten lassen.

Anmerkung: Nächstes Mal etwas Sauce dazu machen. War ziemlich fad.

=====

Montag, 22. September 2008

Val d´Argent

Zusammen mit 21 anderen Quilterinnen war ich zum erstenmal auf dem großen Patchwork Treffen in St.Marie-aux-Mines im Silbertal. Es war unglaublich nett, harmonisch und lustig und man hat wieder mal gesehen, wie sehr ein gemeinsames Hobby verbindet. Da kommt keine Langeweile auf, es gibt immer Gesprächsstoff und wenns nicht das Quilten ist über das geredet wird, dann wird gekocht ....

Müde aber voller wunderschöner Eindrücke, sind wir gestern abend wieder zuhause gelandet. Es war einfach unbeschreiblich. Es gab soviel zu sehen, soviel zu kaufen, man musste schon sehr viel Beherrschung aufbringen um nicht überall ein bisschen was zu erstehen. Die Geldtasche wurde trotzdem leer und nun sitz ich hier vor Stöffchen, Vorlagen und Quiltutensilien von denen ich gedacht hab, ohne sie nicht mehr leben zu können:-)))).

Mehr als 1.000 Fotos warten aufs Sortieren, nicht nur von der Ausstellung sondern auch von Colmar, der Hauptstadt der Elsässer Weinstraße, ein entzückendes Städtchen mit engen malerischen Gässchen und dem Stadtteil Klein Venedig.



Am Nordrand der Stadt liegt das ehemalige Dominikanerinnenkloster St. Johannis unter den Linden. Hier ist das Museum Unterlinden untergebracht.
Der Kreuzgang des Klosters ist aus rotem Vogesensandstein erbaut. In der Kapelle ist der berühmte Isenheimer Altar von Matthias Grünewald ausgestellt. Sehr sehenswert ist auch der Passionsaltar aus dem Atelier von Martin Schongauer und andere Kunstschätze. Ausserdem gibt es momentan im Museum momentan eine wunderbare Hundertwasserausstellung.





In einem reizenden, alten, überaus romantischen Hotel mit wunderbarer Verpflegung haben wir uns nach den anstrengenden Ausstellungstagen, verwöhnen lassen.














































Dienstag, 16. September 2008

Kürbisauflauf




Reste vom Hühnerfleisch das ich für den Lauchevent gemacht hab, waren noch im Kühlschrank, ein Kürbis wartete schön kühl gelagert auf der Terasse ( momentan ca.7° brrr) und daraus wurde unser heutiges Mittagessen. Ein Kürbisauflauf mit Kartoffeln, überbacken mit Obers -gemischt mit Eiern - und darüber Mozarella. Das Faschierte hab ich mit dem feingehackten (und bereits gerösteten) Hühnerfleisch vermischt. Insgesamt war es ca. 1 kg. Hat 6 Portionen ergeben. Eine kleine Chilischote aus dem Garten hat für leichte Schärfe gesorgt. Sehr lecker!

Mit diesem Essen verabschiede ich mich für 5 Tage nach Val d´Argent zum großen europäischen Patchworktreffen und wünsche euch allen inwischen eine gute Zeit.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Kürbis-Kartoffel-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Gemüse, Kartoffel
Menge: 4 Personen

500 Gramm Kartoffeln
500 Gramm Kürbis, z. B. Hokkaidokürbis
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel (ca. 80 g)
1 Essl. Butter
400 Gramm Gemischtes Hackfleisch
Je 2 Zweige Oregano und Rosmarin
400 Gramm Schlagsahne
4 Eier
125 Gramm Mozzarella-Käse

============================ QUELLE ============================
BILD der FRAU 38/2007
-- Erfasst *RK* 16.09.2007 von
-- Günter Fischer

1. Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Kürbis
vierteln, entkernen, in Spalten schneiden, schälen und würfeln.
Kartoffeln in Salzwasser 6 Minuten kochen. Kürbis nach 3 Minuten
mitgaren. Abtropfen lassen.

2. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Butter erhitzen. Zwiebel darin
andünsten. Hack zufügen und ca. 10 Minuten braten. Kräuter waschen,
abzupfen und, bis auf einige Zweige, fein hacken und zum Fleisch
geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Kartoffelmischung in gefettete Form (ca. 1 1/2 l Inhalt) füllen,
mit Hack bedecken. Sahne und Eier verquirlen, würzen und
darübergießen. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen (E- Herd:
180 °C, Gas: Stufe 2, Umluft: 160 °C). Evtl. nach einiger Zeit mit
Alufolie bedecken.

4. Mozzarella würfeln, nach 40 Minuten auf den Auflauf streuen und
zu Ende backen. Mit Krautern garnieren.

Zubereitung ca. 40 Min., Backzeit ca. 45 Min.

Pro Portion etwa 615 kcal (2571 kJ), 39 g F, 27 KH, 39 g E.

Schlank-Sterne: ****** Anmerkung Heidi: schmeckt sehr gut, doppelte
Menge für 5 Personen ist viel zuviel weil sehr ausgiebig.
Fleischmenge aber erhöhen, ist sehr wenig

=====





Montag, 15. September 2008

Lasagne und Portweinfeigen mit Vanilleeis





Weil man nie weiß wer grade zum Essen kommt, wurde mal wieder viel zuviel Sugo gekocht. Was liegt da näher, als es zusammen mit etwas frisch gemachter Bechamel zu Lasagne zu verarbeiten.




Als Dessert gabs vor ein paar Tagen Feigen mit Eis und etwas (schon leicht trockenem) Marmorkuchen. In Portwein eingeweicht hat er allerdings super geschmeckt.
Die Feigenmenge hab ich verdoppelt, vom Portwein nur ca. die Hälfte mitgekocht, den Rest anschliessend dazugeschüttet. Reduziert hab ich nicht, der Marmorkuchen brauchte Flüssigkeit.
Hat super geschmeckt!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Portweinfeigen mit Vanilleeis
Kategorien: Alkohol, Dessert, Eis, Feige
Menge: 4 Personen

4 Feigen
30 Gramm Zucker
4 Essl. Orangensaft
1/4 Ltr. Portwein
4 Kugeln Vanilleeis; evt. x 2
100 ml Sahne

============================ QUELLE ============================
Menue des Monats
GBV Geiersthal
Oktober 1999
erfasst von Petra Holzapfel
Gepostet von: Petra Holzapfel

Die Feigen vorsichtig haeuten.

Den Zucker in einem kleinen Topf schmelzen und leicht karamelisieren
lassen, mit dem Orangensaft abloeschen. Dann den Portwein dazugeben
und unter Ruehren zum Kochen bringen, damit sich der Karamel
vollstaendig loest. Die Feigen in den Sud geben und bei milder Hitze
im zugedeckten Topf 8-10 Minuten ziehen, aber nicht kochen lassen.
Zwischendurch mit 2 Gabeln wenden. Den Topf vom Herd nehmen und die
Feigen im Sud erkalten lassen.

Vor dem Servieren die Feigen aus dem Topf heben, den Sud sirupartig
einkochen lassen, die Feigen nochmals darin wenden, dann auf Tellern
mit Vanilleeis anrichten. Den warmen Sud daruebertraeufeln und mit
einem Sahnetupfen garnieren.

=====


Samstag, 13. September 2008

Conchiglie mit Huhn-Pesto-Fuellung und karamellisiertem Lauch




Zum Lauch-Event hab ich ein Gericht mit Hühnerfleisch in "Conchiglie" ausgewählt. Diese Nudel-Schiffchen hab ich leider hier nirgends finden können. So hab ich mit meinem Co- Küchenchef selbst was gebastelt. Nudelteig zubereitet (geht ja schnell), den Teig in kleine Schüsselchen die etwas mit Mehl bestaubt wurden, gedrückt



und trocknen gelassen.



Ziemlich euphorisch hab ich sie heute in Salzwasser zum Kochen gelegt.... Die Euphorie hat aber nur so lange angehalten, bis ich gemerkt hab, dass einige der schönen Stücke zerbrochen bzw. zerfallen sind.



Keine Ahnung wieso ich hab sie mit größtem Respekt behandelt. Aber sie liessen sich wieder irgendwie zusammenpuzzeln und dem Geschmackt tat es sowieso keinen Abbruch.

Der war hervorragend, die Süße des karamelisierten Lauchs



mit dem feinen Hühnergeschmack (die verwendeten eingelegten Paprika waren leicht scharf) und dem salzigen, gerösteten Speck, hat toll harmoniert.
Die Schüsselchen hätten für 4 Personen reichen sollen, es wurden aber -wie so oft bei uns - 7 Esser draus also hab ich noch ein paar Nudeln aus dem gleichen Teig dazugemacht und die Fleisch- und Lauchmenge auch erhöht. Die war dann sogar zuviel. Und weil noch Melanzani frisch aus dem Garten da waren hab ich die gesalzen und dann mit etwas Pesto angebraten und dazugegeben.



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Conchiglie mit Huhn-Pesto-Fuellung und karamellisiertem Lauch
Kategorien: Geflügel
Menge: 4 Personen

20 groß. Conchiglie (Muschelnudeln,
-- ca. 5 cm lang)
Olivenöl
Butter
4 Lauchstangen (davon 2 in
-- feine Röllchen
-- geschnitten, 2 in
-- längsgeteilte Hälften)
100 Gramm Würfelig geschnittener Speck
500 Gramm Hühnerfilet (durch den
-- Fleischwolf gedreht oder
-- in der Küchenmaschine
-- püriert)
1 Essl. Mehl
250 ml Hühnersuppe
4 Essl. Eingelegte Paprika aus dem
-- Glas (fein gehackt)
75 Gramm Parmesan
5 Essl. Brauner Zucker

========================= FÜR DAS PESTO =========================
3 Bund Basilikum (einige Blätter
-- fürs Garnieren beiseite
-- geben)
3 Essl. Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
60 ml Olivenöl; ca.

========================= ZUM GARNIEREN =========================
Etwas Petersilie

============================ QUELLE ============================
Gepostet von: Engelbert Vielhaber
aus ORF-frisch gekocht DI 19.11.2002 13.15 UHR
von Carmen Baumgartner, 6020 Innsbruck
-- Erfasst *RK* 19.11.2002 von
-- Engelbert Vielhaber

Die Conchiglie in reichlich sprudelndem Salzwasser al dente kochen,
abschrecken und gut abkuehlen lassen. Rohr auf 180 °C vorheizen.
Eine flache, ofenfeste Form mit zerlassener Butter oder wenig Oel
bestreichen. Etwas Oel in Pfanne erhitzen, die Lauchroellchen bei
mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anbraten. Das Huehnerfleisch zugeben
und braeunen, bis alle Fluessigkeit verkocht ist. Stets durchruehren,
damit keine Kluempchen entstehen. Das Mehl bei hoher Hitze 1 Minute
unterruehren. Suppe und die Paprika zugeben, aufkochen. Die Hitze
zurueckschalten und solange koecheln, bis die Sauce reduziert und
eingedickt ist.

Gleichzeitig in einer Pfanne die Pinienkerne leicht anroesten.

Huehnerfleischmasse in die abgekuehlten Conchiglie loeffeln und in
die Backform legen. Mit Alufolie abgedeckt ca. 15 Minuten backen,
bis die Pasta gut warm ist.

Fuer das Pesto: Basilikum, die angeroesteten Pinienkerne, Knoblauch
und Oel in der Kuechenmaschine oder im Moerser fein puerieren.

Den in Laengshaelften geschnittenen Lauch bei niedriger Hitze unter
gelegentlichem Ruehren in Butter und braunem Zucker duensten, bis er
weich und karamellisiert ist. (Der Lauch sollte nicht zerfallen.)
Speck in einer anderen Pfanne knusprig braten.

Lauch mit Speck und grob gehackter Petersilie garnieren. Auf je eine
Conchiglia einen Loeffel Pesto setzen, mit frisch geriebenem
Parmesan bestreuen. Mit dem Lauch und Basilikum dekorativ anrichten.

Getraenk: Chardonnay 2001, Weingut Goldenits, harmonischer Weisswein

: O-Titel : Conchiglie mit Huhn-Pesto-Fuellung und
: > karamellisiertem Lauch

=====

Pflaumentarte

Herbstzeit, Pflaumenzeit

nochmal hab ich gestern ganz wunderbare Zwetschken bekommen. Sie waren sehr, sehr reif und haben es grad noch bis heute geschafft. Dann wurden sie auch schon zu einer köstlichen Tarte verbacken und zu Mittag bis auf ein kleines Stückchen von der Meute verspeist.
Ein schnell gemachter Mürbteig, mit Zwetschkenmus bestrichen mit geviertelten Zwetschken belegt und nach dem Backen mit heißerAprikosenmarmelade bestrichen.
Mit Zimtschlagobers ganz köstlich!






========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Saftige Pflaumentarte
Kategorien: Kuchen, Gebäck, Pralinen, Mehlspeisen
Menge: 1 Keine Angabe

175 Gramm Mehl
125 Gramm Butter
60 Gramm Puderzucker
1 Eigelb
Abger. Zitronenschale
700 Gramm Pflaumen
2 Essl. Pflaumenmus
2 Essl. Aprikosenkonfitüre (evtl.
-- mehr)
2 Essl. Hagelzucker

============================ QUELLE ============================
Winke & Rezepte 08 / 96
der Hamburgischen Electricitätswerke AG

Mehl, Butter, Puderzucker, Eigelb und Zitronenschale in ein hohes
schlankes Gefäß geben und mit dem Handrührgerät zu einem glatten
Mürbeteig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Min. ruhen lassen. Pflaumen
entsteinen, vierteln. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche
ausrollen. Eine gefettete Tarteform (ca. 26 cm o) mit dem Teig
auslegen. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Pflaumenmus
bestreichen. Dicht an dicht mit Pflaumenvierteln belegen, backen.
Schaltung: 170 - 190°, 1 . Schiebeleiste v. u. 160 - 180°,
Umluftbackofen ca. 45 Minuten Aprikosenkonfitüre erwärmen und durch
ein Sieb streichen. Fertige Tarte mit Konfitüre bestreichen und mit
Hagelzucker bestreuen. Lauwarm servieren. 32 g Eiweiß, 112 g Fett,
366 g Kohlenhydrate, 11220 kJ, 2678 kcal.

=====


Mittwoch, 10. September 2008









Eigentlich mag ich ja keinen Marmorkuchen, aber da ja Kalorien gespart werden sollen, wollte ich mal ihren, auf vielen Seiten gelobten, ausprobieren. Das Lob ist gerechtfertigt, er ist saftig und wunderbar schokoladig schmeckend.
Ein bissl zu lang hab ich ihn gebacken... tat aber nur der Schönheit Abbruch nicht dem Geschmack!

Oben hui




unten pfui!



so sah er aus als ich ihn aus dem Rohr genommen hab. Nach einer leichten kosmetischen Korrektur, war er aber, Bauch nach unten, ganz präsentabel.

Der gestrige ZWETSCHGENKUCHEN MIT GUSS, mit Schlagobers und Eis.

Ultimativ beste PIZZA






Momentan gibt es sie wieder überall. Heut hab ich sie hier gesehen, gestern da und ich hab heute morgen umdisponiert und das eigentlich für heute geplante Essen zum Sonntagsessen erklärt und auch Pizza gemacht.
Für 4 Personen würde die halbe Teigmenge (350 gr. Mehl) genügen. Wir sind aber 6 und da ich die Menge verdoppelt hab, ist der Teig schön amerikanisch dick geworden, wie wir ihn mögen.

Er hat uns schon beim ersten mal total begeistert und heute wieder. Ich war auch immer auf der Suche nach dem ultimativ besten Pizzateig, jetzt hab ich ihn gefunden!

Natürlich lässt er sich auch dünn gut backen, dann reicht die halbe Menge für ein Blech. Die Menge in meinem Rezept langt gut und gerne für 6 wirklich hungrige Esser. Den Belag hab ich noch durch Speck ergänzt.
Klar gehts auch ohne TM in jeder Küchenmaschine.
Was für mich völlig neu war: die Zwiebel anzuschwitzen und dann mit Knoblauch und den Tomaten aus der Dose zu pürieren.
Schmeckt aber perfekt.
Heute waren die 20 Min. zuviel. Ich hab sie nach 15 Minuten aus dem Rohr genommen, das hat perfekt gepasst.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Pizza American die Beste
Kategorien: Pizza
Menge: 1 Rezept

============================= TEIG =============================
700 Gramm Mehl
42 Gramm Hefe
400 Gramm Wasser
Salz
1 Prise Zucker
40 Gramm Öl

========================= TOMATENSAUCE =========================
1 Zwiebel
1 Knolle Chin.Knoblauch oder 4 - 5 Zehen "normaler"
-- Knoblauch
Salz
1 Schuss Olivenöl
1 Essl. Suppengrün aus dem Glas
1 Dose Geschälte Tomaten
Oregano

============================= BELAG =============================
150 Gramm Schinken
150 Gramm Salami
150 Gramm Champignons
100 Gramm Mais (Dose oder TK)
1 Chilischote

============================ QUELLE ============================
Thermomixberaterin
-- Erfasst *RK* 05.09.2008 von
-- Heidi Fleischer

Alle Zutaten für den Teig in den Thermomix und 4 Minuten auf
Teigstufe kneten. Herausnehmen und zugedeckt in der
Tupperteigschüssel gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat
bzw.bis sich der Deckel löst. Zwiebel und Knoblauch mit einem Schuß
Öl im TM hacken, dann 4 Minuten auf Varoma rösten. Dann restliche
Zutaten dazugeben und auf Stufe 5 zerkleinern. (soll ein richtiger
Brei werden)Dabei nicht mehr kochen. Das Backblech mit Backpapier
auslegen, Teig mit nassen Händen darauf verteilen, die Sauce
draufstreichen, Käse darüber, mit Schinken, Salami und Mais belegen.
Chilischoten fein gehackt darüber und im auf 230° Heißluft
vorgeheizten Rohr maximal 20 Minuten backen.

Anmerkung Heidi:

Teig ist sehr dick. Evtl. auf 2 kleine Bleche verteilen. Werden 6
grosse Portionen. Geschmack super!

=====



Dienstag, 09. September 2008

Thailändische Hühnchenpfanne



Da die gesamte, täglich um den Mittagstisch versammelte Familie behauptet ich würde ständige Anschläge auf ihr Gewicht tätigen, kommt das Kochen mit dem TM wie gerufen.
FETTFREI, heißt die Devise! Die Thailändische Hühnchenpfanne wurde leicht abgewandelt, ohne Cashewnüsse (zu fett) und anstatt mit Oistersauce mit Sojasauce komplett im TM zubereitet.
Eigentlich hatte ich, ein geschmacklich wenig interessantes, eher langweiliges Essen erwartet. Und weil ich mich ja nicht über Attacken auf die Linie beschwere, hab ich während des Einkaufs, mal vorsichtshalber eine Käse-Leberkäsesemmel verspeist. Lecker!!!! hab ich mir doch schon ewig nicht mehr gegönnt (zu fett, zu ungesund, zu kalorienreich)!
Also wurde von dem Hühnchengericht nur eine sehr dezente Menge auf meinen Teller getan. Aber, oh Wunder, das schmeckte überhaupt nicht langweilig, ganz im Gegenteil. Das Fleisch, wunderbar saftig und zart, das Gemüse (frisch aus dem Garten, bzw. dem Gemüsemarkt) fantastisch knackig, so wie es sein soll.

Zuerst hab ich den Reis im Dämpfeinsatz (heisst das Ding so?) gegart. Dauert 20 Minuten, der Reis herrlich locker, körnig. Bin begeistert. Dann das Fleisch in den Varomat gelegt, vorher in Sojausauce mit Knoblauch kurz mariniert. Das Fleisch dann herausgenommen und das Gemüse eingelegt. Karotten, Lauch, Sellerie, Brokkoli, etwas Chinakohl, Paprika in allen Farben, Chilschoten und Sojasprossen alles bunt gemischt.
Das Gemüse ist relativ schnell gar, ich hab einfach ein paarmal probiert. Dann herausgenommen und mit dem Fleisch vermischt. Im Topf unter dem Varomat hatte ich Hühnersuppe die wurde dann mit Knoblauch, frischem Koriander und frischer Chilischote sowie etwas Maisstärke kurz durchgemixt und aufgekocht. Fertig!
Hier das Originalrezept, den Gurkensalat hab ich mir aus Zeitmangel geschenkt.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Thailändische Hühnchenpfanne
Kategorien: Geflügel
Menge: 4 Personen

1/2 kg Hühnerfilet (in dünne Streifen geschnitten)
2 Zwiebeln (geschnitten)
2 Knoblauchzehen (gehackt)
100 Gramm Ungesalzene geröstete Cashew-Nüsse
1 groß. Grüne Lauchzwiebel (in lange Streifen
-- geschnitten)
1 Grüne Peperoni (entkernt, in Stücke geschnitten)
1 Rote Peperoni (entkernt, in Stücke geschnitten)
1 Bund Koreander
1 Teel. Zucker
60 ml Austernsauce
2 Essl. Olivenöl

=========== * THAILÄNDISCHER GURKENSALAT (2 PERSONEN) ===========
1 Gurke
1 Essl. Weißwein
1 Teel. Zucker
1 Essl. Chilisauce
1/2 Rote Zwiebel
15 Gramm Frischen Koreander
1 Kleingeschnittene (gebratene) Knoblauchzehe
1/2 Teel. Rote Peperoni, kleingeschnitten
1 Essl. Fischsauce

============================ QUELLE ============================
www.andrerieu.com
-- Erfasst *RK* 25.02.2006 von
-- Heidi Fleischer

Unser Tontechniker Wim van der Molen ist bei uns als absoluter
Kochfreak bekannt. Vor allem seine asiatischen Gerichte sind
wahnsinnig beliebt. Um euch ein wenig in Stimmung zu bringen, haben
wir anlässlich unserer Asien-Tournee dieses herrliche Rezept von Wim
für euch. Es stammt aus Thailand.

Öl in der Bratpfanne erhitzen. Geschnittene Zwiebel auf mittlerer
Flamme bräunen. Knoblauch eine Minute lang mitbraten lassen.

Anschließend erneut Öl erhitzen, vorzugsweise im Wok. Hühnerfilet
auf hoher Flamme braun braten. Mit einer Prise Zucker bestreuen und
dann gut durchrühren. Anschließend dieAusternsauce, Zwiebeln,
Knoblauch und Cashew-Nüsse unterrühren und 2 Min. weiter erhitzen.
Während dessen gut durchrühren.

Lauchzwiebel und Peperoni unterrühren (diese müssen nur kurz
mitgewärmt werden). Als Finishing Touch jetzt noch geschnittenen
Koreander drüber streuen und… hmmmm!

Ich serviere dieses Gericht immer mit Basmatireis und thailändischem
Gurkensalat.

======================Thailändischer Gurkensalat=====================

Gurken schälen und in dünne Scheiben schneiden (vorzugsweise mit
einem Käsehobel). Essig, Zucker und Chilisauce mischen Gurke,
Zwiebel und Koreander unterrühren und mindestens 1 Stunde ziehen
lassen Vor dem Servieren Fischsauce, Knoblauch und Peperoni
unterrühren.

Guten Appetit!

=====




Montag, 08. September 2008

Kochen&Küche





Nach langer Zeit hab ich wieder mal die Zeitschrift "Kochen&Küche" gekauft.
Der Grund dafür war der, dass ich endlich beschlossen habe, mich von meinen alten Essen&Trinken Zeitschriften zu trennen. Irgendwie werden auch Gerichte unmodern, alte verschwinden, neue tauchen auf. Obwohl die gute alte Hausmannskost immer wieder verlangt wird, drängt es uns Neues auszuprobieren unsere Geschmacksknospen mit ungewöhnlichen Kombinationen zu reizen um dann manchmal festzustellen, daß Erdbeeren mit Sahne auch ohne Chili und Ähnlichem gut geschmeckt haben:-).
Wenn nun also Platz frei wird, können auch wieder Bücher und Hefte ohne schlechtes Gewissen gekauft werden.

Weil sie so gut zu den immer noch sehr warmen Temperaturen hier passte, hab ich gleich die Joghurt-Topfen-Terrine ausprobiert.

Nicht spektakulär, nicht neu, aber sehr lecker! Und im TM ruckzuck hergestellt:-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Topfen-Joghurt-Mousse auf Beerenspiegel
Kategorien: Dessert
Menge: 4 Portionen

============================ MOUSSE ============================
0,12 Ltr. Joghurt
250 Gramm Topfen
50 Gramm Staubzucker
1 Teel. Vanillezucker
Zitronenschale
0,12 Ltr. Schlagobers
4 Blätter Gelatine

========================= BEERENSPIEGEL =========================
500 Gramm Beeren, gemischt
100 Gramm Geliezucker
10 ml Beerenlikör (ich hab Portwein genommen)

=========================== GARNITUR ===========================
0,12 Ltr. Schlagobers, Beeren
Minzblätter

============================ QUELLE ============================
Kochen&Küche 08/08
-- Erfasst *RK* 08.09.2008 von
-- Heidi Fleischer

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt, Topfen, Staubzucker,
Vanillezucker und Zitronenschale gut verrühren, das Obers steif
schlagen.

Die Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Joghurtmasse rühren.

Schlagobers unterheben, die Masse in eine Terrinenform füllen und
danach in den Kühlschrank stellen.

Für den Beerenspiegel die Früchte mit dem Gelierzuker in einem Topf
vermischen, kurz aufkochen lassen.

Danach die Beeren pürieren, mit dem Likör abschmecken und auskühlen
lassen.

Die gut durchekühlte Mousse stürzen, in Scheiben schneiden.

Auf 4 Tellern einen Fruchtspiegel mit dem Beerenpüree anrichten, die
Mousse-Schnitten daraufsetzen und mit einer Obersrosettesowie
einigen frischen Beeren und Minzeblättern vollenden.

=====




Sonntag, 07. September 2008

Thermomix TM 31.....







... hier ist er, der Grund für meinen Stess in der letzten Woche. Menschenskind war das eine Aufregung! Aber schön der Reihe nach.....

Vor 7 Jahren hatte mir eine Freundin von ihm erzählt. Natürlich musste ich sofort genau wissen wie er funktioniert und was er alles kann. Also wurde eine Vorführung organisiert und das Ding von allen Seiten betrachtet und ----- für gut befunden. Sogar für sehr gut. Einziger Nachteil: der Preis!!!
Er ist nicht ganz billig. Aber Qualität hat eben ihren Preis. Nachdem in unserem Lokal alles an Geräten vorhanden war was man für die Essenszubereitung benötigt, wurde die Anschaffung auf "später" verschoben. Und "später" war plötzlich JETZT! Nachdem ich hier immer wieder Rezepte fand die damit zubereitet wurden und er ständig gelobt wurde, konnte ich plötzlich, von einem auf den andern Tag, nicht mehr ohne ihn leben :-))).

Was macht man wenn man nur mehr überlegt wo man schnellstmöglich sowas herkriegt? Man beginnt zu telefonieren und emails zu schreiben.
Donnerstag wars dann soweit. Ich bekam von der Thermomix Beraterin ihr Gerät leihweise um es mal testen zu können. Nett, nicht wahr?!

Das Erste was ausprobiert wurde, war Brotteig. Wahnsinn! in 4 Minuten war er geknetet. Und WIE !!! Glatt und seidig, toll! Im Kühlschrank war noch Milch vom Bauernmarkt, die sollte nicht mehr zu lang dort stehen. Also rein in den TM, Puddingpulver und Zucker drauf und ca. 6 Minuten später war der Pudding fertig!

Am nächsten Tag stand der Postbote mit meinem am Vortag bestellten Gerät vor der Tür. Ich war begeistert. Nie hatte ich damit gerechnet, ihn so schnell zu bekommen.

Sofort wurde die Sauce für den Rahmrindsbraten damit zubereitet. Das fertige Gemüse püriert, Sauerrahm dazu, abgeschmeckt und nochmal aufgekocht und dann warmgehalten bis alle da waren.
Mittlerweile wurden schon 4 x DDR Brötchen damit gemacht, zweimal Brotteig, Topfen-Joghurtmousse mit Beerenspiegel sowie

HEFESCHNECKEN

Teig mit Pudding bestreichen



einrollen



in 2-3 cm dicke Stücke schneiden



und backen



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Hefegrundteig
Kategorien: Grundmassen
Menge: 1 Rezept

500 Gramm Mehl
1 Würfel Hefe (40 gr.)
220 ml Milch (zimmerwarm)
80 Gramm Butter
1 Ei
1/2 Teel. Salz

============================ QUELLE ============================
"Jeden Tag genießen" Vorwerk-Kochbuch
-- Erfasst *RK* 07.09.2008 von
-- Heidi Fleischer

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Min.Stufe Teigkneten zu
einem Teig verarbeiten. Teig in eine Schüssel füllen und an einem
warmen Ort 30 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt
hat. Danach den Teig wunschgemäß verarbeiten, z.b. für einen
Ostkuchen auf einem Backblech ausrollen oder Schnecken drehen. Dann
im Backofen bei 200° 20-25 Min.backen.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Hefeschnecken
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

100 Gramm Rosinen
50 Gramm Apfelsaft oder Rum
250 Gramm Milch
20 Gramm Zucker
1/2 Pack. Vanillepuddingpulver
80 Gramm Creme fraiche

============================ QUELLE ============================
"Jeden Tag genießen" Vorwerk-Kochbuch
-- Erfasst *RK* 07.09.2008 von
-- Heidi Fleischer

Stellen Sie einen Hefegrundteig her. Rosinen in Apfelsaft oder Rum,
am besten über Nacht einweichen. Milch, Zucker und Puddingpulver in
den Mixtopf geben und 6-7 Min.90° Stufe 1-2 zu einem festen Pudding
aufkochen. Ceme fraiche und die eingeweichten Rosinen zugeben und 5
Sek.Rührstufe 2 (ohne schneiden) zu einer Creme verrühren.

Hefeteig zu einem Recheck (ca. 30-40 cm) ausrollen, die Creme auf
den Teig streichen und den Teig von der längeren Seite her aufrollen.
Die Rolle in 2-3 cm dicke Scheiben shneiden und diese auf gefette
Backbleche legen, weitere 20 Minuten gehen lassen. Die Schnecken im
vorgeheizten Backofen bei 200° 20-25 Minuten backen lassen und noch
warm mit Staubzucker oder Zuckerglasur überziehen.

Tipp: statt Rosinen schmecken auch gehackte Äpfel in der Creme. Ich
hab beides genommen.

=====


Wirklich unglaublich, wieviel Zeit man damit spart. Mein Sorge, daß er für unsere große Familie zu klein ist, war auch unbegründet.

Gestern bin ich um halb zwölf nach Haus gekommen und um 12 war das Mittagessen auf dem Tisch. Cremepsinat mit Röstkartoffeln (die hatte ich morgens in den Varomat getan und meinen Mann mit dem Schälen betraut;-)) und Spiegelei.

1 kg frischen Blattspinat zu Cremespinat mit Rahm und Knoblauch verarbeitet.... was soll ich euch sagen, kein Sprizten kein Anbrennen. Und nur ein Topf und der kann im Geschirrspüler gewaschen werden (mitsamt dem Messer).
Ich bin begeistert! Nur zum Fotografieren war keine Zeit mehr. Aber: es war grün, gelb und weiß auf dem Teller:-)))