Seiten

Mittwoch, 30. April 2008

Als Dessert gabs Eis, das zu schnell gegessen war, als dass ich es noch fotografieren hätte können. War aber so gut, dass ich es sicher wieder mal mache.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Mango-Bananeneis mit Schoko
Kategorien: Eis
Menge: 1 Rezept

============================== EIS ==============================
250 ml Obers
100 ml Milch
80 Gramm Schokoeispulver
2 Bananen
1/2 Mango

============================ FRÜCHTE ============================
2 Birnen
1/2 Mango

============================ QUELLE ============================
Eigenkreation
-- Erfasst *RK* 30.04.2008 von
-- Heidi Fleischer

Bananen mit dem Fruchtfleisch der Mango, dem Eispulver, Milch und
Obers im Mixer pürieren und anschliessend in der vorgekühlten
Eismaschine 40 Min. rühren lassen. Nach 30 Min. ist die Masse
schaumig kalt aber noch kein Eis. Die Birne schälen und in kleine
Stücke schneiden, ebenso die Mango. In Eisbecher unten die Früchte
schichten, darüber den Eisschaum und mit Sahne garnieren. Ein
wunderbares Dessert

=====



nochmal Spargel



Heute sollte es eigentlich schnelles Putengeschnetzeltes geben. Da wir aber vor ein paar Tagen thailändisch essen waren, hatte ich Lust drauf, etwas Ähnliches auszuprobieren. Und weils ich schönen grünen Spargel hatte, hab ich den eingebaut. Schön knackig hat er sehr gut dazu gepasst. Die Topinambur haben mich als Beilage nicht überzeugt, der Reis hat besser dazu gepaßt.







========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Thaicurry mit Spargel
Kategorien: Geflügel, Exotisch
Menge: 1 Rezept

400 Gramm Putenfilet
1 kg Grüner Spargel
2 Dosen Kokosmilch
1 Stange Zitronengras
3 Essl. Rote Currypaste
2 groß. Knoblauchzehen
3 Schalottenzwiebel
Salz
3-4 Essl. Öl

============================ QUELLE ============================
Eigenkreation
-- Erfasst *RK* 30.04.2008 von
-- Heidi Fleischer

Fleisch in feine Streifen schneiden. Spargel in Stücke. Zwiebel grob
zerteilen, Knoblauch in feine Scheibchen schneiden. Zwiebel in Öl
leicht glasig werden lassen. Fleisch portionsweise dazugeben und
anbraten. Knoblauch, Zitronengras, Currypaste dazu und mit
Kokosmilch aufgiessen. Die unteren Spargelteile dazu und das Ganze
ca.10-15 Minuten dünsten lassen. Die Spargelstücke sollen noch Biss
haben. Dann die Köpfe dazu und vom Feuer nehmen. Mit Reis oder
Topinambur servieren, wobei mir Reis besser geschmeckt hat.

=====


Dienstag, 29. April 2008

MÖHRENFLAN IM KOHLRABI AUF PETERSILIENSAUCE




Vor ein paar Tagen hat Ilka ein Rezept für Möhrenflan gepostet. Da ich vegetarische Rezepte liebe, und ausprobierte wenn ich nicht viel Zeit habe, vorziehe, gabs die gestern. Allerdings: mein lieber Mann hat mir gleich erklärt die Zusammensetzung Möhren-Kohlrabi, macht ihn nicht so wirklich an :-))) also hab ich für die männliche Abteilung Spaghetti gemacht (die kommen ja immer an bei ihnen ;-), und für mich den Möhrenflan. Mir hat er SEHR gut geschmeckt. Ich hab die Sahne durch Kokosmilch ersetzt und in die Petersiliensauce viel Dille gemischt, war total gut und überhaupt nicht arbeitsaufwändig. Die Kohlrabi hab ich für ca. 15 Min. im Dampfgarer vorgegart und dann liessen sie sich superleicht aushöhlen. Nichtmal einen Parisiennausstecher fand ich, es ging trotzdem gut.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: MÖHRENFLAN IM KOHLRABI AUF PETERSILIENSAUCE
Kategorien: Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

4 Kohlrabi (à 350 g)
Salz
200 Gramm Möhren
1 Zwiebel (80 g)
60 Gramm Butter
1 Teel. Zucker
250 ml Schlagsahne
2 Eier (Kl. L)
Weißer Pfeffer
1 Bund Glatte Petersilie

============================ QUELLE ============================
essen & trinken 4/2001
-- Erfasst *RK* 18.10.2007 von
-- Ilka Spiess

Kohlrabi putzen, dünn schälen und dann mit einem Esslöffel aushöhlen.
Die ausgekratzten Kohlrabistücke beiseite stellen. Die ausgehöhlten
Kohlrabi 3-4 Minuten in kochendem Salzwasser garen, abschrecken und
gut trockentupfen. Die Möhren putzen, waschen und in dünne Scheiben
schneiden. Die Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden. 20 g
Butter zerlassen und Zwiebelwürfel, Möhrenscheiben und Zucker darin
3 Minuten andünsten. Mit 100 ml Sahne auffüllen, 15 Minuten kochen
und beiseite stellen.

Die leicht ausgekühlten Möhren mit den Eiern in einem Mixer sehr
fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Möhrenmasse in
die ausgekühlten Kohlrabi füllen. 4 Stücke Aluminiumfolie (30×30 cm)
mit der restlichen Butter ausstreichen. Folie um den Kohlrabi und
über der Füllung verschließen. Die Kohlrabipäckchen in einen flachen
ofenfesten Topf setzen und bis auf 3/4 der Kohlrabihöhe heißes
Wasser einfüllen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste
von unter bei 180 Grad 35-40 Minuten garen (Gas 2-3, Umluft 160
Grad).

Inzwischen für die Sauce 200 g von den ausgekratzten Kohlrabistücken
mit 200 ml Wasser und der restlichen Sahne im geschlossenen Topf
weich kochen. Die Petersilie waschen, trocken tupfen, Blätter
abzupfen und sehr fein hacken. Petersilie zu den weich gekochten
Kohlrabistückchen geben und mit dem Schneidstab sehr fein pürieren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gefüllten Kohlrabi aus der
Alufolie nehmen und auf flachen Tellern mit der Petersiliensauce
servieren.

Zubereitungszeit 1 h 20 min

Die Zubereitung braucht etwas Zeit, aber ich finde wenn man etwas
Feines haben möchte, muß man auch etwas dafür tun.

Die Petersiliensauce habe ich übrigens mit dem Mixer aufgeschlagen,
der Zauberstab hat nicht die schöne grüne Farbe aus der Petersilie
geholt und bei der Gelegenheit habe ich dann gleich noch 20 Gramm
kalte Süßrahmbutter untergemixt.

=====


Samstag, 26. April 2008




Nicht weit entfernt wurde heute ein Musterhauspark eröffnet. Weil wir den Aufbau der Häuser beim Vorbeifahren immer mitverfolgt haben, wollten wir die Eröffnung nun auch nicht verpassen, und so wurde nicht gekocht sondern gebummelt.
Ein Kuchen für die nachmittägliche Kaffeestunde musste aber doch schnell sein. Weil TK Ribisel da waren und es nichts kompliziertes sein sollte, hab ich diese Schnitten ausprobiert. Es wurde ein sehr grosses Blech voll, sie schmecken gut und werden den Montag sicher nicht erleben, da meine männlichen Mitbewohner nichts mehr lieben, als mit einer Schneehaube gratinierte Kuchen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Ribiselschnitte
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 24 Stück

============================= TEIG =============================
6 Eier
1/8 Ltr. Wasser
250 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillezucker
1/4 Ltr. Öl
350 Gramm Mehl
1 Backpulver

============================= BELAG =============================
1 kg Ribisel (Johannisbeeren)
3 Essl. Zucker
6 Eiklar

============================ QUELLE ============================
Lumarakochbuch stark modifiziert
-- Erfasst *RK* 26.04.2008 von
-- Heidi Fleischer

Eier trennen. Eiweß mit 50 gr. Zucker steif schlagen. Eigelb, Wasser,
restlichen Zucker und VZ schaumig rphren, Öl dazu geben. Mehl mit BP
mischen, auf die Eigelbmasse sieben und unterrühren. Den Schnee
unterheben. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen
und im vorgeheizten Rohr bei 180° ca. 15 Min. backen. Dann die mit
dem, mit Zucker steif geschlagenen Schnee, der mit den Ribiseln
vermischt wird, bestreichen und weitere 10-15 Min. backen. Am Schluß
ganz kurz den Grill einschalten. Dabei das Rohr genau beobachten
denn ganz schnell wird der Schnee zu braun.

=====

Donnerstag, 24. April 2008







Die heutige Hauptspeise war kein verblogenswertes Highlight, Kohlgemüse mit gekochtem Rindfleisch. Also musste ein schönes Dessert her. Im Kühlschrank waren bereits aufgetaute Erdbeeren, die wurden zur Erdbeer-Lasagne. Hab ich vor kurzem im Fernsehen
gesehen.

Kommentar meiner heutigen Koch-Kritiker: "sehr gut, wieder machen".



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Erdbeer-Lasagne
Kategorien: Dessert
Menge: 8 Personen

1 Vanilleschote
250 Gramm Mascarpone
150 Gramm Naturjoghurt
250 ml Süße Sahne
1 kg Erdbeeren
1 Pack. Löffelbiskuits
3 Essl. Puderzucker
1 Tafel Weißer Schokolade

============================ QUELLE ============================
vox.de unter Volldampf 11.04.2008
Sonstiges Material:

-- Erfasst *RK* 11.04.2008 von
-- Heidi Fleischer

Vanilleschotte aufschneiden und auskratzen. Das Vanillemark mit
Mascarpone und Naturjoghurt gut mischen. Sahne steif schlagen und
unter die Masse heben. Erdbeeren abspülen und abtropfen lassen.
Davon 250 g klein schneiden. Ein Teil als Unterschicht in eine
Auflaufform geben. Mit Löffelbiskuit die zweite Schicht auslegen.
Restliche Erdbeeren mit Puderzucker pürieren und als dritte Schicht
über die Löffelbiskuits gießen. Die einzelnen Zutaten wie gewohnt
abwechselnd schichten. Anschließend die Form für ein paar Minuten in
den Kühlschrank stellen. Schokolade reiben und kurz vor dem
Servieren drüberstreuen.

=====

Dienstag, 22. April 2008

Natürlich ist auch einiges entstanden in der Woche im Stift.
Alte schöne Räume in denen man herrlich arbeiten kann......



,......und Kaffee trinken oder mal ein Gläschen Wein. Kuchen gehört immer dazu, schliesslich lebt der Mensch nicht nur von Arbeit


Es wurde genäht, dass die Nadeln glühten. Die ersten zwei Tage hab ich mich auf Taschen konzentriert

.

Afrika liebe ich besonders und deswegen kann ich auch Stoffen mit solchen Motiven nicht wiederstehen.




Die Rückseite



Den Gepard hab ich mit meiner Husquarna SE gestickt. Ein Schätzchen von dem ich mich nicht mehr trennen möchte.

Dann war da noch ein Motivstöffchen, das schon lange auf Verarbeitung gewartet hat. Es wurde ein Logcabintop daraus.

Für den Rand hat mein Stoffvorrat nicht mehr gereicht. Der wird in den nächsten Tagen aber in Angriff genommen.

Aber dafür haben die Motive noch für eine Tischdecke gereicht.

Tja.... und dann war die Woche auch schon um und es ging heimwärts. Da war erstmal eine Nähpause angesagt. Ist doch ganz schön anstrengend soviele Stunden vor der Nähmaschine zu verbringen. Aber ab morgen wird weitergenäht.


Klar musste auch ein Dessert sein und weil die Erdbeeren in der TK Truhe bald durch frische ersetzt werden, hab ich daraus was gebastelt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Erdbeer Nockerl
Kategorien: Dessert
Menge: 1 Rezept

============================= TEIG =============================
6 Eier
6 Essl. Zucker
6 Essl. Mehl

============================ PUDDING ============================
500 ml Milch
50 Gramm Zucker
1 Pack. Schokopuddingpulver
Etwas Rum

======================== ZUM BETRÄUFELN ========================
1/8 Ltr. Wasser
40 ml Braunen Rum
2 Essl. Braunen Zucker

============================ FRÜCHTE ============================
200 Gramm Erdbeeren frisch oder TK
Zucker nach Geschmack
2 EL Zitronensaft
250 ml Schlagobers

Eier und Zucker schaumig rühren Mehl sieben und unterheben. Auf ein
Blech geben und bei 200 °C ca.5 - 6 Minuten backen.

Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Schokoladenpudding
bereiten. Auskühlen lassen. Dabei öfter umrühren oder mit etwas
Zucker bestreuen damit sich keine Haut bildet.

Sobald das Biskuit ausgekühlt ist, in zwei Hälften teilen. Die erste
Hälfte in eine Schüssel legen und mit dem Rum-Wasser-Zuckergemisch
beträufeln Die Erdbeeren zuckern und pürieren und auf das Biskuit
streichen. Die zweite Biskuithälfte darauf legen, wieder etwas von
der Zucker-Rum-Mischung darüber träufeln und mit einer Schicht
Pudding abschließen. Über Nacht im Kühlschrank rasten lassen. Vor
dem Servieren mit Schlagobers bestreichen.

Mit einem Löffel Nockerl ausstechen.

=====



Nach einer sehr netten, arbeitsreichen Patchwork-Woche im Stift Schlierbach,
in der wir auch kulinarisch verwöhnt wurden, heisst es jetzt wieder "ran an den Herd".
Gestern hab ich noch die Tiefkühltruhe nach einem Fertiggericht durchstöbert, aber heute wurde wieder "richtig" gekocht. Das gestrige "frisch gekocht" Rezept hat mich gleich zum Nachmachen gereizt.
Hat sehr gut geschmeckt, leicht, frisch und wunderbar zum Frühling passend. Das Fritieren vom Strudel hab ich nicht gemacht. Im Rohr gebacken war er weniger kalorienreich und hat sicher genausogut geschmeckt

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Hendlbrust im Strudelblatt auf Bärlauchparadeisern
Kategorien: Geflügel
Menge: 4 Personen

1 Pack. Strudelteig
2 Hühnerbrüste
500 Gramm Bärlauch
Reichlich Frisch geriebener Parmesan
4 Paradeiser
Etwas Olivenöl und Balsamico-Essig zum Marinieren
Salz, Pfeffer
Zucker
Öl zum Frittieren
1 Ei
Butter zum Anbraten

============================ QUELLE ============================
FRISCH GEKOCHT MIT ANDI UND ALEX
21. April 2008
Rezept von Spitzenkoch
Andreas Wojta, "Minoritenstüberl", Wien
-- Erfasst *RK* 21.04.2008 von
-- Heidi Fleischer

Hühnerbrüste in gleichmäßig längliche Streifen schneiden und in
aufschäumender Butter rundum kurz anbraten, mit Salz und Pfeffer
würzen.

Drei Viertel vom Bärlauch blanchieren, kalt abschrecken, gut
ausdrücken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Strudelteig
auflegen, in gleichmäßige Quadrate schneiden und mit versprudeltem
Ei bestreichen. Mit Bärlauchblättern belegen, mit Parmesan bestreuen
und das Hühnerfleisch darauf legen. Einrollen, nochmals mit Ei
bestreichen und in heißen Fett schwimmend goldbraun frittieren.

Paradeiser blanchieren, danach kalt abschrecken. Haut abziehen und
Kerne entfernen. Fruchtfleisch in gleichmäßige Würfel schneiden, und
mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Balsamico-Essig marinieren.

Restlichen Bärlauch fein schneiden, unter die Paradeiserwürfel heben
und mit der Hendlbrust servieren.

Anmerkung Heidi

sehr gut, etwas weniger Bärlauch verwendet. Strudel im Rohr 30° bei
190°

=====





Freitag, 11. April 2008

FISCH UND DIÄT




das gehört ja ein bisschen zusammen. Aber trotz Diät, ist man immer auf der Suche nach besonders schmackhaften Rezepten. Dieses Strudelrezept hat mich besonders gereizt und so wurde es heute ausprobiert. Etwas zeitaufwändig aber geschmacklich sehr gut.

Da wir vor 2 Tagen Spargel hatten, hab ich ihn heute durch Schwarzwurzeln ersetzt.



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Strudel vom Faaker-See-Zander mit Spargelsauce
Kategorien: Fisch, Spargel
Menge: 4 Portionen

400 Gramm Faaker-See-Zanderfilet (ohne Haut und Gräten)
300 ml Süßrahm (oder Schlagobers); ca.
50 Gramm Eiklar
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
1/2 Essl. Dille (fein gehackt)
2 Essl. Butter
Strudelteig (selbst gemacht oder Fertigprodukt)
Ei (zum Bestreichen)
Mehl (bei Bedarf)
Tapenade (siehe Rezept)

===================== FÜR DIE SPARGELSAUCE =====================
4 Stangen Grüner Spargel (gekocht)
2 Stangen Weißer Spargel (gekocht)
40 Gramm Butter
60 Gramm Zwiebeln
1 Teel. Mehl
100 ml Weißwein
100 ml Süßrahm (oder Schlagobers)
100 ml Crème fraîche
Salz

============================ QUELLE ============================
ichkoche.at
-- Erfasst *RK* 03.04.2008 von
-- Heidi Fleischer

Das Zanderfilet in kleine Würfel schneiden und im Tiefkühlschrank
leicht anfrieren. (Die Fischfilets müssen wirklich gut durchgekühlt
sein!) Mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskatnuss würzen. Im
Blitzcutter zerkleinern. Sobald der Fisch zu einem Mus wird, Süßrahm
sowie Eiklar nach und nach beigeben, bis eine elastische Farce
entstanden ist. Gehackte Dille einrühren. In sehr heißes, aber nicht
kochendes Wasser ein Probenockerl einkochen. Sollte es zerfallen,
noch etwas griffiges Mehl unter die Masse rühren. Den Strudelteig
auf eine Größe von ca. 50x70 cm ausziehen. Die Teigränder
abschneiden, das Strudelblatt mit Butter bestreichen und die Fülle
(am besten mit einem Dressiersack) als Rolle auftragen. Den Strudel
einrollen und auf ein mit Butter bestrichenes Backblech legen. Mit
Ei bestreichen und bei schwacher Hitze 30-40 Minuten backen.
Währenddessen für die Sauce die Zwiebeln in heißer Butter anlaufen
lassen. Mit Mehl stauben, mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen
lassen. Süßrahm und Crème fraîche zugeben und kurz durchmixen. Mit
Salz abschmecken. Gekochten weißen Spargel in kleine Stücke
schneiden, grünen Spargel - außer die Spitzen - ebenso und alles in
der Sauce aufkochen lassen. Den fertigen Zanderstrudel in Stücke
schneiden, mit der Spargelsauce anrichten und mit Tapenade umgeben.
Mit den grünen Spargelspitzen garnieren.

=====


Neben den Tulpen




gehört auch der Rhabarber zum Frühlingsbeginn im Garten.....


und er bekam heute seinen ersten Schnitt.
Für einen unserer Lieblingsaufläufe.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Großmutters Rhabarberauflauf
Kategorien: Dessert, Auflauf, Rhabarber
Menge: 4 Portionen

750 Gramm Rhabarber
150 Gramm Zucker
1/2 Teel. Zimt
3/4 Ltr. Milch
1 Prise Salz
200 Gramm Grieß
3 Ei(er)
70 Gramm Butter
1 Pack. Vanillezucker

============================ QUELLE ============================
www.chefkoch.de
-- Erfasst *RK* 13.05.2005 von
-- Gudrun Schröder

Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden. Mit 50 g Zucker und
Zimt vermischen, ziehen lassen. Milch mit Salz aufkochen, Grieß
einlaufen lassen und unter Rühren ausquellen lassen. 60 g Butter mit
dem restlichen Zucker schaumig schlagen, Eigelb und Vanillinzucker
zufügen. Das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Rhabarber, Grießbrei
und Eigelbmasse vermischen, vorsichtig den Eischnee unterheben. Eine
Auflaufform mit der restlichen Butter einfetten. Die Rhabarbermasse
einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 45 Minuten backen.
Schmeckt warm und kalt.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

=====

Aufs Fotografieren hab ich wieder mal vergessen. Nur mehr die kärglichen Überreste hab ich erwischt





Mittwoch, 09. April 2008

SPARGELZEIT


wunderschön und frisch schaut er aus der grüne Spargel. Nichts braucht geschält werden, wunderbar geeignet für ein schnelles, gesundes Mittagessen.
Es wurde keine Vorspeise, sondern mit 2 Palatschinken eine sehr sättigende Hauptspeise.




========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Spargelvorspeise
Kategorien: Spargel
Menge: 4 Personen

1 kg Grüner Spargel ca.
1 Ltr. Bechamel ca.
500 Gramm Beinschinken
1/2 Ltr. Sauce Hollandaise
12 Palatschinken

============================ QUELLE ============================
-- Erfasst *RK* 11.05.2006 von
-- Heidi Fleischer

Grünen Spargel dämpfen

Palatschinken zubereiten, eine relativ dicke Bechamel machen, salzen,
in die Palatschinken streichen. Schinkenscheiben leicht anbraten,
drauflegen, Spargel (gedämpft oder gebraten) ebenfalls darauf,
einrollen. Auf dem Teller mit Spargel und gebratenen
Beinschinkenscheiben belegen mit Sauce Hollandaise nappieren und
servieren

=====



Der "diätende" Teil der family, bekam gegrilltes Wallerfilet mit Spargel und Topinamburgratin.


Titel: Topinamburgratin
Kategorien: Beilagen
Menge: 1 Rezept

Zutaten:
400 Gramm Topinambur
Salz
Sauce Hollandaise



Quelle:
-- Erfasst *RK* 09.04.2008 von
-- Heidi Fleischer


Zubereitung:
Topinambur im Dampfgarer kochen, schälen und in Scheibchen schneiden.
Gratinförmchen mit Olivenöl ausstreichen, Topinambur
hineinschlichten, mit 2 Esslöffel Sauce übergiessen und im
vorgeheizten Rohr gratinieren.

Montag, 07. April 2008

Montag




QUINOA
eine getreideähnliche Pflanze, auch "das Getreide der Inkas" genannt, ist seit
6.000 Jahren die Nahrungsgrundlage der Bevölkerung der südamerikanischen Anden.
Die traditionellen Anbaugebiete sind Ecuador, Peru, Chile Argentinien und Bolivien. Seit einiger Zeit wird Quinoa aber auch in Europa und USA angebaut.
Die Pflanze
zeichnet sich durch einen hohen Eiweissgehalt aus und ist mit Spinat, Mangold und Roten Beeten verwandt.
Die geringe Fettmenge besteht hauptsächlich
aus ungesättigten Fettsäuren und dabei wieder die Hälfte aus Linolsäure.
Durch ihren geringen Glutenanteil ist Quinoa eine gute Alternative für Zöliakiekranke.


Da
uns die Laibchen aus Quinoa so gut geschmeckt haben, wollte ich mal einen Versuch damit als Beilage starten. Mit viel frischem Gemüse zusammen ist das dabei rausgekommen. Dass mir nur mehr vom Hühnchen und Gemüse Bilder gelungen sind, zeigt wie gut es allen geschmeckt hat.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Hähnchencurry mit Gemüse und Quinoa
Kategorien: Geflügel, Exotisch
Menge: 1 Rezept

1 Huhn
2 Essl. thailändische Currypaste
0,25 Ltr. Joghurt
Salz
2 Knoblauchzehen

============================ GEMÜSE ============================
1 Stangensellerie
1 Stück Sellerieknolle
2 Karotten
1 Stück Weisskraut
1 Stück Blumenkohl
1 Bund Jungzwiebel
2 groß. Knoblauchzehen
1 Stängel Zitronengras
1 Bund Koriander
2 Teel. Thaicurry rot
1 Teel. Koriander
Sonnenblumenöl

============================= QINOA =============================
200 Gramm Quinoa
400 Gramm Wasser
Salz

============================ QUELLE ============================
von mir
-- Erfasst *RK* 07.04.2008 von
-- Heidi Fleischer

Huhn in 8 Teile zerlegen. Joghurt, Currypaste, Salz und
feingehackten Knoblauch vermischen, die Hühnchenteile dick damit
bestreichen und einige Stunden marinieren.

Gemüse in Streifen bzw. Würfel schneiden. Öl stark erhitzen, die
(nicht abgewaschenen) Hühnchenteile rasch anbraten und in eine
Bratform umschlichten. Im vorgeheizten Rohr bei 170° Heissluft ca.
45 Minuten braten. In frischem Öl die Gewürze leicht anbraten,
Gemüse portionsweise darin anbraten, Quinoa in Wasser ca. 20 Minuten
dünsten lassen. Falls das Wasser zuwenig ist, noch etwas nachgiessen.
Die knusprig gebratenen Hühnchenteile mit dem Gemüse und dem Quinoa
zusammen servieren.

Anmerkung: Evtl. beim nächsten Mal etwas Kokosmilch zum Gemüse
geben.

=====

Sonntag, 06. April 2008

Und....











weil meine Schwiegertochter in spe morgen Geburtstag hat, wird heute ein wenig vorgefeiert. Sie liebt Salzburger Nockerl, also gabs die heute als Dessert.

Das Rezept für die Nockerl stammt aus einem meiner liebsten Kochbücher "die 100 berühmtesten Rezepte der Welt" schon ziemlich alt, aber alle Rezepte sehr empfehlenswert.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Salzburger Nockerl
Kategorien: Dessert, Mehlspeisen
Menge: 4 Portionen

====================== SALZBURGER NOCKERL ======================
6 Eiklar
6 Eidotter
70 Gramm Zucker
1 VZ
30 Gramm Mehl

========================= BEERENRÖSTER =========================
300 Gramm Himbeeren (TK
70 ml Rotwein
70 ml Wasser
60 Gramm Kristallzucker
Zimt
Geriebene Zitronenschale
Etwas Zitronensaft
1 1/2 Essl. Vanillepuddingpulver

============================ QUELLE ============================
Die 100 berühmtesten Rezepte der Welt
Beerenröster beigefügt
-- Erfasst *RK* 06.04.2008 von
-- Heidi Fleischer

Für den Beerenröster Rotwein mit Wasser und Zucker aufkochen. Die
Gewürze dazugeben und kurz kochen lassen. Puddingpulver mit Wasser
anrühren und die Masse damit binden, die gefrorenen Beeren damit
übergießen.

Eigelb mit Vanillezucker und Zitronenschale verrühren. Eiweiß mit
Zucker zu Schnee schlagen. Schnee unter die Masse heben. Mehl
vorsichtig unterheben.

Schüssel ausbuttern und den Beerenröster fingerdick einfüllen. Die
Schneemasse mit einer Teigkarte zu Nocken formen auf den Röster 3
grosse Nockerl setzen und das Ganze im vorgeheizten Rohr bei 180 °C
ca. 15 Minuten backen. Danach herausnehmen und leicht anzuckern.

=====



Die letzte Woche war ausgefüllt mit auswärts essen. Vom Frühstück angefangen bis zum Abendessen, viel in Restaurants. Die Waage hats heute morgen mit einem deutlichen plus gezeigt :-(((... also mal wieder etwas ein wenig Kalorienreduziertes. Lobende Worte über die Quinoalaibchen haben mich gereizt, die mal auszuprobieren.
Ich hab noch einen grossen Bund schönen frisch im Garten geschnittenen Schnittlauch dazugetan und das Ganze mit etwas Chili geschärft. Hat super geschmeckt, alle waren zufrieden.



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Quinoalaibchen mit Kräuterrahmsauce und Salat
Kategorien: Getreide, Sauce, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

======================== QUINOALAIBCHEN ========================
100 Gramm Quinoa
1 Ei
1 klein. Zwiebel
100 Gramm Geriebener Käse
100 Gramm Schinken
150 Gramm Zuckermais
1 Essl. Mehl; ca.
1 Essl. Brösel
1-2 Knoblauchzehen
Majoran
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten

======================= KRÄUTERRAHMSAUCE =======================
1 Becher Sauerrahm
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund Schnittlauch
2-3 Petersilienblätter
2-3 Basilikumblätter
Salz, Pfeffer

============================= SALAT =============================
1 Häuptelsalat
Kernöl, Essig

============================ QUELLE ============================
ORF, Frisch gekocht, DI 1.6.2004
Ursula Fischl, 8530 Deutschlandsberg
-- Erfasst *RK* 04.06.2004 von
-- Heidi Lunzer

Für die Quinoalaibchen: Quinoa ohne Salz in Wasser ca. 15 Minuten
weich dünsten, danach auskühlen lassen. Zwiebel fein hacken,
Schinken in kleine Stücke schneiden. Quinoa mit den gehackten
Zwiebeln, dem geriebenen Käse, dem Schinken und dem Zuckermais
verrühren. Zum Binden Mehl und Brösel dazugeben und mit gepresstem
Knoblauch, Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse
Laibchen formen, in Öl und beidseitig goldgelb braten. Für die
Kräuterrahmsauce: Die Kräuter hacken und gemeinsam mit der
gepressten Knoblauchzehe in den Sauerrahm rühren. Mit Salz und
Pfeffer abschmecken.

Für den Salat: Vom Salatkopf Blätter ablösen, waschen und in
mundgerechte Stücke schneiden. Mit Kernöl und Essig marinieren.

Quinoalaibchen mit Kräuterrahmsauce und Salat anrichten.

Getränk: Morillon Kapun 2002, Weingut Potzinger, mittelstarker
Weißwein

=====

Samstag, 05. April 2008




Gestern hab ich Ilkas vielgerühmten Schokokuchen gemacht. Genau wie Jutta bin ich auch total hingerissen davon. Kein langes schaumig rühren, kein Schnee schlagen, keine 5 angepatzten Schüsseln, einfach alles zusammenrühren und ab ins Backrohr. Das nenn ich rationelles, zeitsparendes Backen :-))) Wenns dann auch noch so schmeckt wie dieser Kuchen, ist das natürlich fantastisch. Er ist auf jeden Fall schon in "meinem" Kochbuch und wird sicher bald wieder gemacht. Sogar mein nüssehassender Mann war begeistert.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blitz-Schokokuchen
Kategorien: Backen, Kuchen
Menge: 18 Stücke

Zutaten

125 Gramm
Zartbitterschokolade (mit 70 % Kakaoanteil)
75 Gramm
Blockschokolade
200 Gramm
Butter
200 Gramm
Zucker
200 Gramm
Gemahlene Mandeln
8 Gramm
Backpulver
1 Pack.
Vanillezucker
1 Prise
Salz
4

Eier
30 Gramm
Mehl



Puderzucker zum Bestäuben

Quelle


Rezept modifiziert.

Original: Brigitte Rezept

Vorgestellt und erfasst *RK* 30.03.2003 von

Ilka Spiess

Zubereitung

Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Zucker, Mandeln, Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Salz in einer Rührschüssel vermischen, Butter- Schokoladenmischung unterziehen und zum Schluss die Eier unterrühren.

Schokoladenteig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) geben und im vorgeheizten Manzfred bei 140 Grad etwa 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen sollte der Teig innen noch etwas klebrig sein.

Aus Papier 1,5 cm breite Streifen schneiden, auf den abgekühlten Kuchen legen und alles mit Puderzucker bestäuben. Papierstreifen vorsichtig abnehmen.

Nährwerte: Pro Portion ca. 275 Kcal, 20 g Fett

Kommentar H.: wunderbar saftig, schmeckt auch meinem Wolfi

=====



Mittwoch, 02. April 2008






Heute hab ich leider vergessen unser Mittagessen zu fotografieren, aber die Torte hab ich noch geschafft. Seit Jahren besitze ich dieses Rezept und jetzt ist es mir endlich gelungen sie mal zu backen. Sie schmeckt wunderbar saftig und zart. Seehr empfehlenswert, ausser ...........man mag, so wie mein Mann keine Nüsse :-)))

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Stiftskellertorte
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

8 Eier
150 Gramm Zucker
150 Gramm Haselnüsse
50 Gramm Schokolade gerieben

============================ QUELLE ============================
Geheimrezept des Stiftes Schlierbach
-- Erfasst *RK* 21.04.2007 von
-- Heidi Fleischer

Die 8 Dotter mit 50 gr. Zucker schaumig rühren, Haselnüsse gerieben
und Schokolade beimengen. Den Schnee mit den restlichen 100 gr.
Zucker steifschlagen und unter die Tortenmasse rühren. Dabei immer
nur in einer Richtung rühren. Bei Mittelhitze (170°) backen. Mit
einem Sahneklecks servieren.

=====

Dienstag, 01. April 2008

Griessnockerl

hier das einfachste Griessnockerlrezept das immer supergute, lockere Griessnockerl ergibt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Griessnockerl die Allerbesten und Einfachsten
Kategorien: Suppeneinlagen
Menge: 1 Rezept

1 Ei
5 Essl. Griess
Salz, Muskatnuss

============================ QUELLE ============================
-- Erfasst *RK* 10.07.2004 von
-- Heidi Fleischer

Ei und Griess vermischen, ein paar Minuten stehen lassen. Nockerl
formen und in kochendes Salzwasser legen. 5 Minuten zugedeckt kochen
lassen. Kalt abschrecken.... dann in frisches kaltes Salzwasser
legen,zugedeckt aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und noch kurz
zugedeckt stehen lassen. Servieren

=====