Seiten

Freitag, 29. Februar 2008

Cremeschnitten





Heute gabs Cremeschnitten die diese Woche mal im Österr.Fernsehen gezeigt wurde.
Ich hab das Rezept leicht abgewandelt weil ich in Cremeschnitten unter die Puddingcreme immer
Schlagobers gemischt hab und das auch bei diesem Rezept so wollte. Es macht die Füllung locker und wunderbar sahnig.


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Cremeschnitte
Kategorien: Kuchen
Menge: 1 Rezept

3-4 Rollen Blätterteig
1 Ltr. QimiQ (mit Vanillegeschmack)
1 Pack. Vanillepudding
3/8 Ltr. Milch
6 Essl. Zucker
0,3 Ltr. Sahne
3 Pack. Vanillezucker
4 Pack. Sahnesteif
Rote Marmelade

============================ GLASUR ============================
200 Gramm Staubzucker (gesiebt)
1/2 Zitrone; den Saft
1 Essl. Wasser

============================ QUELLE ============================
ORF, Frisch gekocht, DI 26.2.2008
Andreas Wojta, Minoritenstüberl, Wien
leicht abgewandelt
-- Erfasst *RK* 27.02.2008 von
-- Heidi Lunzer

30 Minuten (ohne Kühlzeit)

Blätterteig einzeln auf das Blech rollen mit einer Gabel mehrmals
einstechen. Im Rohr bei 200 °C Ober- und Unterhitze goldgelb backen
(ca. 10 Minuten).

1/8 l Milch mit Puddingpulver verrühren. 1/4 l Milch aufkochen und
die Puddingmasse einrühren. Auskühlen lassen, mehrmals umrühren,
damit der Pudding nicht klumpt. QimiQ stark aufschlagen, Zucker,
Vanillezucker, Sahnesteif und kalten Pudding einrühren (nicht mehr
schlagen). Die geschlagene Sahne unterheben.

Staubzucker mit heißem Wasser und Zitronensaft gut vermengen und so
lange rühren, bis eine Glasur entsteht.

Abwechselnd Blätterteig und Creme auflegen. Die letzte Schicht
sollte Blätterteig sein, auf die dünn warme Marmelade auftragen wird.
Abschließend die Glasur auftragen, 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank
kalt stellen (oder kurz in den Tiefkühler stellen).

=====



In einem Kurs ist diese Bild entstanden. Ein genähter Block, ein Passepartout mit Stoff bespannt und der Block dahinter. Das ganze in einen Bilderrahmen gelegt.
Da ich schon lange eine Skyline machen wollte, hab ich die Gelegenheit benutzt. Sieht doch gut aus oder ? .....



Mittwoch, 27. Februar 2008

Sonntag und Montag gabs bei uns traumhaftes Wetter mit fast 20° und so haben wir am Montag die Grillsaison eröffnet. Hähnchenkeulen und co. sind auf dem Holzkohlengrill gelandet. Dazu gabs buntes Gemüse. Alles was der Kühlschrank hergab, von Lauch über Karotten, Sellerie, grüne Bohnen bis zu Weisskraut . Alles kleingeschnitten und knackig kurz in Olivenöl geröstet. Mit mexikanischen Gewürz leicht scharf gemacht und zum Schluss einen Rest scharfer Salsasauce die noch im Kühlschrank war dazu. Hat supergut geschmeckt nur wars wieder mal viel zuviel.
Also, gabs heute die Reste und als Dessert - weil ich zu Weihnachten Kokosflocken eingekauft hab als würden sie aus dem Verkehr gezogen- Topfennockerl in Kokos gewälzt. Ich hab Himbeeren passiert, mit Zucker und Zitronensaft abgeschmeckt und dazu serviert. Die Optik war toll, allerdings mache ich nächstes Mal stattdessen Ananaspüree weil ich denke dass der Geschmack von frischen Ananas besser zu Kokos passt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Topfennockerl mit Ananaskompott
Kategorien: Dessert
Menge: 4 Portionen (groß)

500 Gramm Topfen
50 Gramm Gramm Thea
100 Gramm Grieß
2 Handvoll Brösel
20 Eier
Zitronenschalenaroma
100 Gramm Kokosflocken
Koksflocken zum Bestreuen
1 Frische Ananas

============================ QUELLE ============================
mein Rezept
-- Erfasst *RK* 27.02.2008 von
-- Heidi Fleischer

alles vermengen und ca. 2 Std. rasten lassen. Dann mit nassen Händen
Knödel formen und ca. 20 Min in leicht gesalzenem Wasser kochen. In
Kokosflocken wälzen mit Staubzucker bestreuen und mit Ananaskompott
servieren. Dafür die frische Ananas schälen, einen Teil pürieren den
Rest in kleine Würfel schneiden und unters Püree mischen.

=====

Donnerstag, 21. Februar 2008

Rosenragtime

fertig ist er !!! Gestern abend hab ich 4 Std. geschnitten an dem Ding, dann ab in die Waschmaschine und heute morgen in den Trockner. Nun hängt er hier und franst vor sich hin *grins.... das wird er noch laaange Zeit tun. (weiss ich vom Letzten, den hab ich dann meiner Tochter gegeben als meine Wohnung zugefusselt war :-)))

und hier ein paar Bilder












Er besteht aus 70 Blöcken á 25 cm. Das Vlies hab ich 20 cm zugeschnitten also für jede Seite 2,5 cm Nahtzugabe. Ich nehm immer möglichst dickes Vlies, weil ich kuschlige Decken liebe.

Da er auf eine Ausstellung unserer Quiltgruppe kommt, und die "Jeans im Quilt" heisst, hab ich die Rückseite teilweise aus (gekauften) Jeansstoffen gemacht.









Sonntag, 17. Februar 2008

so siehts momentan aus



lauter "WIP´s" ... wär ja an sich nicht schlimm, wenn es nicht lauter Sachen wären die in den nächsten 4 Wochen fertig sein sollten, müssten, müssen :-)))

aus diesen Blöcken soll ein Ragtime entstehen.... hm, naja, noch 8 Reihen zusammennähen und dann alles schneiden. Dann ab in die Waschmaschine und ein paamal in den Trockner um ihn von Millionen Fusseln zu befreien.





Und dann ist da noch ein Streifenquilt, der auch auf die Ausstellung sollte ............ursprünglich......jetzt bin ich mir nimmer sicher, dass er (bzw. ich) das schafft.



und dann gibts da noch eine Hexagontischdecke die ich nach ca. 5 Jahren endlich auf einen Untergrund appliziert hab. Nun fehlt mir nur noch die Inspiration sie zu quilten. Kann ja eigentlich nicht schwer sein bei so einem kleinen Ding..... oder doch ????


Freitag, 15. Februar 2008

vielleicht ein Dessert fürs Woende ...........


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Matschkerl
Kategorien: Dessert, Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

Biskuit in Scheiben geschnitten oder
1 Schachtel Biskotten
1/2 kg Frische Marillen kurz überkocht, gezuckert
-- abgetropftSaft aufheben
1/4 Ltr. Schlagobers
Alkohol je nach Geschmack am besten Jamaikarum

============================ QUELLE ============================
zu Tisch bei Prominenten Oberösterreichs
-- Erfasst *RK* 14.12.2007 von
-- Heidi Fleischer

Bisukuitscheiben oder Biskotten werden kurz in den mit Alkohol
leicht versetzten Marillensud getaucht. Schlagobers schlagen und in
eine Schüssel oder Form schichten: erste Lage Biskotten, zweite Lage
Früchte, dünne Schicht geschlagenes Obers, dann wieder Biskotten usw.
die letzte Schicht ist eine haube Schlagobers. Kalt stellen und kalt
servieren. Dieses Dessert läßt sich mit fast allen Obstarten
herstellen, mit eschälten und gehackten Walnüssen verbessern, mit
Eis versetzen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

=====

Und was Süsses für dananch





========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Schokobiskuit mitt Beerenfüllung
Kategorien: Dessert
Menge: 1 Rezept

============================ BISKUIT ============================
5 Eier
150 Gramm Zucker
150 Gramm Mehl
20 Gramm Kakao
50 Gramm Öl

======================== PUDDING-FÜLLUNG ========================
1 Pack. Vanillepuddingpulver
1/2 Ltr. Milch (etwas mehr)
3 Essl. Zucker
1 Schuss Rum

======================== BEEREN-FÜLLUNG ========================
500 Gramm Himbeeren und Johannisbeeren gemischt
2-3 Essl. Braunen Zucker
4 Essl. Cassis
2 Essl. Himbeersirup

======================== ZUM GRATINIEREN ========================
3 Eiklar
4-5 Essl. Braunen Zucker

============================ QUELLE ============================
Eigenkreation
-- Erfasst *RK* 15.02.2008 von
-- Heidi Fleischer

Eier und Zucker für das Biskuit sehr schaumig rühren. Das Öl ganz
langsam einfliessen lassen. Kakao und Mehl versieben und unterheben.
Auf einem mit Papier belegten Backblech im vorgeheizten Rohr bei
200° ca. 8 Minuten backen. Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen
Pudding bereiten, einen Schuß Rum einfügen und unter Rühren
auskühlen lassen.

Die Beeren mit Zucker, Cassis und Sirup vermischen.

Das fertige, ausgekühlte Schokobiskuit in 2 Hälften teilen. Die
Erste in eine Gratinform legen, mit der Hälfte des Puddings
bestreichen, einen Teil der Beeren drauf, die zweite Biskuithälfte
darauflegen, wieder Pudding drauf und nochmal einen Teil Beeren.
Über Nacht durchziehen lassen. Kurz vor dem Servieren den mit Zucker
steifgeschlagenen Schnee darübergeben und unter dem vorgeheizten
Grill bräunen.

Die restlichen Beeren pürieren. Etwas Caramelsauce und Beerenpüree
aufs Teller und das gratinierte Beerenbiskuit darauf.

=====












Gestern gabs Spaghetti Bolognese. Wie immer, blieb Ragout über und da es nicht in die Gefriertruhe wandern sollte, hab ich ein "Restegericht" das wir alle sehr gern essen, draus gemacht.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Polenta Pizza
Kategorien: Pizza
Menge: 1 Rezept

300 Gramm Maisgrieß
1 Ltr. Suppe

============================= BELAG =============================
1/2 kg Faschiertes
Zwiebel
1/4 Ltr. Passierte Tomaten
1 Bund Petersilie
10 Oliven
5 Zehen Knoblauch
Basilikum
Salz
Pfeffer
Thymian
Oregano
200 Gramm Gouda gerieben (oder auch Mozarella oder
-- Ähnliches)

============================ QUELLE ============================
-- Erfasst *RK* 27.01.2006 von
-- Heidi Fleischer

Suppe aufkochen Polenta einrühren. Dann in eine Gratinform oder auf
ein tiefes Backblech glatt aufstreichen.

Zwiebel und Faschiertes rösten Tomaten dazu, mit Salz Pfeffer Oregan,
Thymian, Basilikum und Knoblauch würzen. und so lange kochen bis die
Flüssigkeit verdampft ist.

Das fertige Ragout auf die Polenta giessen, glattstreichen und mit
Käse bestreuen. Im vorgeheizten Rohr bei ca. 170° Heissluft ca ½ Std.
backen. Dazu serviert man Salat.

=====


Mittwoch, 13. Februar 2008




Gestern wurde in ORF 2 das folgende Rezept gekocht. Ich habs heute leicht modifiziert nachgekocht. Statt Schweinsfilet hab ich Hühnerfilet genommen, griechisch gewürzt und mit einer Scheibe Mozarella belegt.
Die Menge vom Kartoffelpufferteig ist für 4 Personen auf alle Fälle viel zuwenig. Man sollte mindestens 1 kg Kartoffeln nehmen.
Der Geschmack war sehr gut und wir waren von 2 Stück auch mehr als satt. Ich schätze das lässt sich beliebig variieren. Mit Blutwurst gefüllt, mit Gemüse oder mit Schinken und Käse, alles machbar. Nächstes mal probier ichs statt dem Sauerkraut (das übrigens wirklich überraschend gut geschmeckt hat) mit einer kalten Kräutersauce.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Gebratenes Schweinsfilet im Erdäpfelmantel auf Sauerkraut
Kategorien: Fleischgerichte
Menge: 4 Personen

1 Schweinsfilet (ca. 800 g)
500 Gramm Mehlige Erdäpfel
3 Zehen Knoblauch
1 Essl. Getrockneter Majoran
1 Ei
1 Essl. Sauerrahm
Salz
Pfeffer
Öl

====================== FÜR DAS SAUERKRAUT ======================
1 kg Sauerkraut
1 Zwiebel (fein geschnitten)
1 Knoblauchzehe (fein geschnitten)
2 Angedrückte Wacholderbeeren
2 Essl. Zucker
1 Essl. Mehl
1/2 Ltr. Wasser; ca.
1 Suppenwürfel
Öl

============================ QUELLE ============================
FRISCH GEKOCHT MIT ANDI UND ALEX Kw 07
12.2.2008
Rezept von Andreas Wojta
-- Erfasst *RK* 13.02.2008 von
-- Heidi Fleischer

Schweinsfilet zuputzen, in dünne Scheiben schneiden und etwas
flachklopfen. Erdäpfel und Knoblauch schälen, auf einem feinen
Reibeisen raspeln. Die Masse salzen, kurze Zeit stehen lassen,
Flüssigkeit etwas ausdrücken. Ei, Sauerrahm und Majoran der Masse
zufügen und mit Pfeffer abschmecken. In einer geräumigen Pfanne Öl
erhitzen die Puffermasse mit einem Suppenlöffel 3 bis 4 cm breit
auftragen, die Schweinsfiletscheibe aufsetzen und diese wieder mit
Puffermasse bedecken. Schweinsfilet auf beiden Seiten goldgelb
backen, dabei immer wieder mit heißem Öl übergießen. Aus der Pfanne
heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm stellen.
Sauerkraut kurz waschen. Zwiebel, Knoblauch und Wacholderbeeren in
Öl anrösten, Zucker beigeben und glasig anschwitzen. Mehl zugeben,
gut durchrühren und mit Wasser aufgießen, mit Suppenwürfel würzen.
Sauerkraut auf kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten gar köcheln.

=====





Dienstag, 12. Februar 2008



Bis Ostern sind zwar noch ein paar Wochen, aber Germstriezel kann man schliesslich immer essen. Ich hab nicht wie im Rezept angegeben einen Zopf aus 4 und 3 Strängen geflochten, sondern zwei Striezel aus je 3 Teigsträngen gemacht. Die Rosinen hab ich vor ein paar Tagen in ein Schraubglas mit Rum gelegt und heute verwendet.




========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Osterstriezel
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 1 Rezept

1 kg Glattes Mehl
180 Gramm Butter
180 Gramm Staubzucker
2 Eier
1 Würfel Germ
1 Essl. Kristallzucker
2 O dag Rosinen Arranzin
Geh.Walnüsse (insgesamt 2o dag)
3/8 It. Milch
1 Essl. Rum
1 Essl. Zitronensaft
1 Teel. Salz
Zitronenschale
1 Ei zum Bestreichen

============================ QUELLE ============================
Kronenzeitung
-- Erfasst *RK* 12.02.2008 von
-- Heidi Fleischer

Germ mit Zucker mischen. Dampfl machen. Gehen lassen bis sich die
Menge verdoppelt hat. Mehl, Salz, Staubzucker und Zitronenschale
vermischen. Rosinen, Aranzini und Nüsse dazu. Fett zerlassen und die
restliche kalte Milch dazu. Flüssigkeit nur lauwarm machen. Dampfl
und Eier in das Mehl und die Fettmilch nach und nach dazu.
Zitronensaft und Rum dazu. Teig ca. 15 Minuten mit der
Küchenmaschine kneten. Gehen lassen. In 7 gleiche Teile teilen.
Einen 4er Zopf und einen 3 er Zopf flechten übereinander legen und
15 min gehen lassen. Mit verschlagenen Ei bestreichen und mit
Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Rohr bei 170° ca. 35-4o min .
backen

=====



Da die ganze Familie chinesisches Essen liebt, hab ich mal wieder alles was an Gemüse im Kühlschrank war für eine Chinapfanne verwendet. Das lässt sich herrlich variieren, je nach Jahreszeit oder was gerade vorrätig ist.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Hähnchenpfanne
Kategorien: Geflügel, Asiatisch
Menge: 4 Portionen

4 Hähnchenfilets á 120 gr
1 Eiklar
2 Essl. Maisstärke
4 Essl. Sojasauce
1 Stange Lauch
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 klein. Chinakohl
1 Grünen Paprika
1 Gelben Paprika
250 Gramm Champignons
150 Gramm Sojasprossen
150 Gramm Karotten
1 Stück Sellerie
Maisstärke
250 Gramm Kokosmilch
2 Essl. Currypulver
Frische Chilischoten nach Geschmack
Öl
Ca 1/2 lt. Hühnersuppe (evtl.aus Würfeln)

============================ QUELLE ============================
-- Erfasst *RK* 12.02.2008 von
-- Heidi Fleischer

Hähnchenfilet in feine Streifen schneiden. Aus Eiklar, Maisstärke
und Sojasauce eine Marinade rühren in der man die Streifen einige
Zeit ziehen lässt. Das Gemüse in feine Streifen schneiden. Die
Zwiebel vierteln und grob zerteilen. In einem Wok das marinierte
Fleisch portionsweise anbraten und wieder herausnehmen.
Anschliessend auch das Gemüse portionsweise unter ständigem Rühren
rösten. Die Röststoffe mit Hühnersuppe lösen. Kokosmilch und Curry
dazugeben und kurz verkochen lassen. Evtl. mit etwas Maisstärke
nachbinden. Fleisch und Gemüse kurz vor dem Servieren nochmal darin
erhitzen. Mit Reis oder Nudeln servieren.

=====

Aschermittwoch


Zum Aschermittwoch gabs natürlich was "fischiges"




========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Heringkäse
Kategorien: Aufstriche
Menge: 1 Rezept

3 Heringsfilets
1 Zwiebel
1 Becher Sauerrahm oder Creme fraiche
500 Gramm Topfen
1 Zwiebel
1 Essl. Kapern
2 Gewürzgurken
Salz
Pfeffer aus der Mühle

============================ QUELLE ============================
Eigenkreation
-- Erfasst *RK* 12.02.2008 von
-- Heidi Fleischer

Die Heringsfilets faschieren, die Zwiebel würfeln. Den Topfen gut
verrühren. Danach, die faschierten Heringsfilets, die in Würfeln
geschnittenen Zwiebel mit dem Sauerrahm und dem Topfen vermengen.
Nach Geschmack mit Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken. Mit
Butter und Bauernbrot servieren

=====



und auch einen Heringsalat mit Roten Rüben

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Heringsalat mit roten Rüben
Kategorien: Fisch, Salat, Dessert
Menge: 1 Rezept

250 Gramm Festkochende Kartoffeln
2 Rote Beete
Wenig Salz
4 Matjesheringe
2 Gewürzgurken
2 klein. Zwiebeln
1 mittl. Apfel
4 Essl. Mayonnaise
2 Essl. Sauerrahm
Pfeffer

============================ QUELLE ============================
-- Erfasst *RK* 12.02.2008 von
-- Heidi Fleischer

Die Kartoffeln waschen, in Salzwasser gar kochen. Erkaltet schälen
und in Würfel von knapp 1 cm Kantenlänge schneiden. Die gekochten
roten Beete in Streifen oder Würfel schneiden. Die Heringe in kleine
Stücke schneiden, ebenso die Gurken und die geschälten Äpfel. Alles
mit Mayonnaise und Sauerrahm vermischen würzen und ein paar Stunden
im Kühlschrank ziehen lassen.

=====













Am Faschingdienstag gabs traditionsgemäss Faschingskrapfen. Das Rezept stammt aus einem ca. 30 Jahre alten Kochbuch. Ich hab sie ungefüllt gebacken und dann mit einer Spritze gefüllt. Die zweite Hälfte hab ich mit Vanillesauce,(Pudding mit etwas mehr Milch zubereitet und mit Rum abgschmeckt) gefüllt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Faschingskrapfen
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 24 Stk.

560 Gramm Mehl
30 Gramm Germ, 1/4 I Milch
150 Gramm Butter, 6 Dotter
1 Essl. Rum, 5 dkg Zucker
Vanille, Zitronenschale
Salz

============================ QUELLE ============================
Donaulandkochbuch
-- Erfasst *RK* 12.02.2008 von
-- Heidi Fleischer

Um schöne, weißgeränderte Faschingskrapfen herzustellen ist vor
allem ein gut erwärmter Raum notwendig. Aber auch das Mehl und
alle anderen Zutaten müssen gut durchwärmt sein. Zuerst bereiten wir,
wie bei jedem Germteig, das Dampfl und stellen es in die Wärme.
Die Dotter werden mit dem Zucker wie eine Biskuitmasse warm
aufgeschlagen und nun, nachdem das "Dampfl" inzwischen aufgegangen
ist, wird alles übrige zusammengemischt. Salz und Rum nicht
vergessen gut abarbeiten. Sogleich auf das gewärmte Brett geben,
ausrollen, die eine Hälfte des Teiges mit dem großer Stechmesser
anzeichnen (nicht ausstechen), mit warmer, sehr fester
Aprikosenmarmelade genau in der Mitte füllen und mit den aus der
zweiten Hälfte des Teiges ausgestochenen Scheiben abdecken. Mit zwei
Fingern die Ränder leicht anpressen und mit dem 2. Ausstecher die
Krapfen ausstechen. Die untere Seite nach oben gekehrt auf ein gut
mit Mehl eingeriebenes, gewärmtes Tuch legen. Nicht zu nahe
aneinander. Das Tuch liegt auf einem ebenfalls gewärmten Brett. Die
Krapfen mit einem gestaubten Tuch zudecken und zum Aufgehen in
feuchte Wärme stellen. Sie sind richtig gegangen, wenn sie sich
leicht und flaumig wie eine Daunendecke anfühlen. Inzwischen wird in
einer flachen 5 cm Pfanne hoch Fett heiß gemacht, wir machen eine
Probe, ein nasses Stück Holz eintauchen, wenn es richtig zischt
beginnen wir zu backen. Die Krapfen mit der Oberseite zuerst in das
Fett legen, sogleich zudecken, 1 bis 2 Minuten backen, mit einem
Holzspan umdrehen, die zweite Hälfte offen backen. Herausnehmen und
auf Papierservietten legen, damit das überschüssige Fett
abgesondert wird. Mit Vanillezucker bestreuen.

=====


Samstag, 02. Februar 2008

Weil noch soviel Topfen im Kühlschrank war, gabs gestern Topfenstrudel mit Vanillesauce.



========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Warmer Vanille-Topfenstrudel
Kategorien: Mehlspeisen
Menge: 6 Portionen

2 Pack. Tante Fanny Frischer Strudelteig 120 g (4
-- Blätter)
Flüssige Butter zum Bestreichen
250 Gramm QimiQ Vanille
500 Gramm Topfen (20% Fett)
3 Eier
125 Gramm Zucker
25 Gramm Maisstärke
1 Prise Salz
1/2 Zitrone; den Saft

============================ QUELLE ============================
qimiq.de
-- Erfasst *RK* 22.11.2007 von
-- Heidi Fleischer

1. Backrohr auf 200° C vorheizen.

2. 6 Strudelblätter ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

3. Ein Strudelteigblatt auf ein feuchtes Tuch legen. Mit flüssiger
Butter bestreichen, das zweite Strudelblatt leicht versetzt darauf
legen.

4. QimiQ Vanille glatt rühren. Topfen, Eier, Zucker, Maisstärke,
Salz und Zitronensaft dazugeben und gut vermischen.

5. Die drei vorbereiteten doppelten Strudelblätter jeweils bis zur
Hälfte mit Fülle bestreichen und mit dem Tuch einrollen.

6. Die fertigen Strudel mit der Nahtseite nach unten auf ein mit
Backpapier belegtes Blech legen, nochmals mit zerlassener Butter
bestreichen und im vorgeheizten Rohr ca. 25 Min. goldbraun backen.

Nährwerte pro Portion:

Kcal 441 KJ 1840 Fett in g 16 Cholesterin in mg 131
Kohlenhydrate in g 54 BE 4,5

=====

und dann waren auch noch ein paar schöne, saftige Äpfel da. also ab damit in einen Teig.
Vorher vermischt mit ein paar Löffeln Sauerrahm, braunem Zucker, Zimt und ein paar geriebenen Walnüssen.

die Fülle.................





nun kommt das Ganze auf den mit in Butter gerösteten Semmelbrösel bestreuten Teig




dann von beiden Seiten einschlagen und mit Hilfe des Strudeltuches einrollen.





nun sind alle drei im Teig


und so sieht das Ergebnis nach dem Backen aus